Wiederaufbau Goetheturm

Gemeinsamer Antrag
der Fraktionen von CDU, SPD und GRÜNEN

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Magistrat wird aufgefordert, den Goetheturm so schnell wie möglich und originalgetreu wieder aufzubauen. Der Entwurf soll sich so nah wie möglich am zerstörten Turm in Holzbauweise orientieren, der von den Bürgerinnen und Bürgern als einladend, schön und als dem Ort im Wald angemessen empfunden wurde.

Der Turm soll so gebaut werden, dass er Vandalismus und Suizid vorbeugt. Der Magistrat prüft und berichtet zudem, ob und wie bei dem neuen Bauwerk Barrierefreiheit hergestellt werden könnte.

Begründung

In der Nacht zum 12. Oktober wurde der Goetheturm im Frankfurter Stadtwald durch ein Feuer zerstört. Der Goetheturm ist eines der Wahrzeichen Frankfurts und weit über die Stadtgrenzen bekannt.

Die Frankfurter Bürgerinnen und Bürger sind über die Zerstörung des Goetheturms entsetzt und über den Verlust betrübt. Nicht nur für Sachsenhäuserinnen und Sachsenhäuser, sondern auch weit über die Stadtteilgrenze hinaus war der Goetheturm ein Fixpunkt, etwas Bekanntes und Beständiges über Generationen hinweg. Er war ein beliebtes Ausflugsziel für Klein und Groß und prägte über 80 Jahre unser Stadtbild. Viele verbinden mit dem Turm schöne Erinnerungen an Familienausflüge und die herrliche Aussicht auf Frankfurt von der Turmspitze. Das Engagement der Frankfurterinnen und Frankfurter für den Wiederaufbau des Goetheturms ist beeindruckend.