Elektrobusse auf der Linie 75: Ein erster Schritt, aber noch zu wenig

Pressemitteilung der GRÜNEN im Römer vom 10. April 2017

Die GRÜNEN im Römer begrüßen die von Verkehrsdezernent Klaus Oesterling angekündigte Beschaffung von fünf Elektrobussen für die Linie 75. "Es ist ein Erfolg unserer wiederholten Forderungen im Stadtparlament, dass jetzt Elektrobusse beschafft werden sollen. Die Antworten von Stadtrat Oesterling auf meine mündlichen Fragen im Oktober 2017 und vor drei Monaten waren noch zögerlich. Es freut mich, dass es jetzt endlich vorangeht, wenn auch leider nur zaghaft", erklärt Wolfgang Siefert, verkehrspolitischer Sprecher der GRÜNEN im Römer.

Elektrobusse sind leiser, sauber und durch die Förderprogramme, die Bund und Land seit letztem Sommer aufgelegt haben, inzwischen auch finanzierbar. Andere Großstädte wie London haben bereits ganze Flotten auf Elektrobusse umgestellt. "Die meisten Buslinien in Frankfurt sind bereits für Elektrobusse geeignet, und die Technik ist inzwischen praxistauglich. Es braucht eigentlich keinen Prototypenbetrieb mit fünf Bussen, wir sollten mit 30 Bussen richtig in die leise und saubere Zukunft im Busverkehr einsteigen", so Siefert abschließend.