Für bessere Luft braucht es Hardware-Umrüstung und Blaue Plakette

Pressemitteilung der GRÜNEN im Römer vom 5. September 2017

"Die Förderung nachhaltiger Mobilität in den Städten durch Bund und Länder ist dringend geboten, ersetzt aber keine Hardware-Umrüstung von Diesel-Pkw und die Einführung einer Blauen Plakette. Beides braucht es dringend für bessere Luft in der Stadt", so Manuel Stock, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN im Römer, zum Ergebnis des gestrigen Dieselgipfels.

"Die von den Landesumweltministerien geforderte Blaue Plakette und damit eine Umweltzone Plus mit sukzessivem Ausschluss dreckiger Diesel ist der beste Weg für saubere Luft in den hoch belasteten Städten. Hier ist jedoch die Bundesregierung aus Union und SPD bislang untätig geblieben und hat die Interessen der Autolobby über die Gesundheit der Menschen gestellt", kritisiert Stock. "Es ist allgemein bekannt, dass die bislang vereinbarte Software-Nachrüstung kaum etwas bringt. Um die Menschen zu schützen und die Schadstoffbelastung der Atemluft zu verringern muss auch Hardware der Autos nachgerüstet werden - und zwar auf Kosten der Hersteller."