Museum of Modern Electronic Music: Endlich geht es mit dem großartigen MOMEM-Projekt weiter voran

Pressemitteilung der GRÜNEN im Römer vom 23. Januar 2018

Die GRÜNEN im Römer freuen sich, dass es mit der Realisierung des Museum of Modern Electronic Music (MOMEM) weiter voran geht. "Es ist gut, dass die großartige Idee des weltweit ersten Museums für elektronische Musik seitens des Magistrats endlich wieder angepackt wird. Das Projekt muss jetzt auch vom Magistrat wieder mit Leidenschaft vorangetrieben werden. Frankfurt darf sich als Heimat der elektronischen Musik die Chance nicht entgehen lassen, mit dem MOMEM ein Highlight zu entwickeln. Viele Highlights sind in Frankfurt als Provisorium gestartet und haben sich dann erstaunlich dauerhaft etabliert - das wird auch sicherlich im Fall des MOMEM so sein", erklärt Manuel Stock, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN-Fraktion.

Vor über zwei Jahren hatten Bürgermeister Olaf Cunitz und Kulturdezernent Felix Semmelroth mit den "Friends of MOMEM" eine Vereinbarung für das MOMEM in den seinerzeit noch vom Kindermuseum genutzten Räumen in der Zwischenebene der Hauptwache unterzeichnet. Auf Initiative der GRÜNEN findet sich das Projekt auch im Koalitionsvertrag wieder. Seit den Wechseln im Magistrat im Juli 2016 tat sich allerdings wenig, auch wenn die GRÜNEN das Thema immer wieder zur Sprache gebracht hatten.

"Die Umgestaltung der Hauptwache ist eine Never-Ending-Story, das MOMEM kann jedoch schnell und mit vergleichsweise wenig Mitteln die Situation der Zwischenebene deutlich verbessern. Die Pläne der "Friends of MOMEM" überzeugen und sie haben nach wie vor unsere volle Unterstützung", so Stock abschließend.