Nach den Bundestagswahlen: Frankfurt muss widerstehen!

Zum Frankfurter Wahlergebnis bei den Bundestagwahlen erklärt die OB-Kandidatin der Frankfurter GRÜNEN, Dr. Nargess Eskandari-Grünberg:

„Mit über 14 Prozent haben wir in Frankfurt am Sonntag gut vorgelegt. Dieses Ergebnis ist für mich eine sehr gute und motivierende Grundlage für den OB-Wahlkampf. Es zeigt, dass unsere Themen wie Klimaschutz, Elektromobilität und Chancengerechtigkeit die Menschen bewegen – im Bund, im Land, aber auch auf kommunaler Ebene. Gerade in großen und dicht besiedelten Städten wie Frankfurt spielen Fragen des sozialen Miteinanders und der Gestaltung und des Schutzes unserer Umwelt eine zentrale Rolle. Diese Fragen werden daher auch im OB-Wahlkampf wichtig werden. Unsere Aufgabe muss auch darin bestehen, weiterhin mit aller Kraft dafür zu kämpfen, dass Frankfurt die weltoffene und vielfältige Stadt bleibt, die sie immer gewesen ist, eine Stadt in der Rassismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit keinen Platz haben.“