GRÜN WÄCHST – Die Frankfurter GRÜNEN feiern einen Rekord und blicken optimistisch auf 2018

Die Frankfurter GRÜNEN blicken auf ein Jahr des Mitgliederwachstums zurück und sehen sich gut gerüstet für das kommende Jahr.

„Das zu Ende gehende Jahr war sehr bewegt und in vielerlei Hinsicht politisch durchaus verstörend. Wir erleben in Berlin schwierige Regierungsbildungen, wir erleben in ganz Europa unsichere Zeiten und wir erleben weltweit Konflikte, die oft genug auch mit sich ändernden Umweltbedingungen, nicht zuletzt durch den Klimawandel, zu tun haben. Aber: Wo die Herausforderungen wachsen, wächst auch das Engagement und die menschliche Kreativität. Wo die politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen wachsen, wächst auch der Wille, zu gestalten und sich einzubringen. So erleben wir es auch direkt in Frankfurt. Wir Frankfurter GRÜNE haben in diesem Jahr einen historischen Höchststand bei den Mitgliederzahlen erlebt. Mit Stand Ende 2017 haben die GRÜNEN in Frankfurt 838 Mitglieder – 92 mehr als noch Anfang des Jahres. Das freut uns ungemein“, so Beatrix Baumann und Bastian Bergerhoff, Vorstandssprecher*innen der Frankfurter GRÜNEN.

„Bisher lag unsere höchste Mitgliederzahl bei 808 Anfang 2012. Diesen Stand hatten wir am Ende eines politischen Booms der GRÜNEN, der mit der schwarz-gelben Regierung in Berlin und ihren unseligen Beschlüssen von Hotelsteuerbefreiung bis zum Ausstieg aus dem Atomausstieg zusammenhing. Die Tatsache, dass wir diesen Höchststand jetzt nach einer schwierigen Phase wieder übertreffen können, macht uns viel Mut. Wir führen das einerseits auf die politisch unruhigen Zeiten, andererseits aber auch auf eine gewachsene Attraktivität der GRÜNEN Diskurse in Form und Inhalt zurück. Wir haben viele neue Formen der politischen Arbeit ausprobiert – von Mitgliederabenden als internes Format bis zum GRÜNEN BEREICH als einem Kontaktformat. Wir haben den Eindruck, dass auch diese Formen bei den Frankfurterinnen und Frankfurtern gut ankommen. Wir arbeiten intensiv daran, unsere Mitglieder zu aktivieren und an Diskussionen zu beteiligen. Und wir arbeiten aktiv daran, den ‚Neuen‘ den Einstieg möglichst leicht zu gestalten. Wir werden das auch im nächsten Jahr fortsetzen und hoffen auf weiteres Wachstum und Erfolge in den anstehenden Wahlkämpfen und darüber hinaus“, so Baumann und Bergerhoff. „2018 kann kommen. Mit der OB-Wahl, die zeigen wird, dass Frankfurt anders kann, und dass Frankfurt mit einer GRÜNEN Oberbürgermeisterin Dr. Nargess Eskandari-Grünberg wieder spannend wird. Mit einer Landtagswahl, in der wir mit unseren innovativen Formaten weiter mit den Menschen ins Gespräch kommen und zeigen wollen, dass GRÜN in Hessen viel bewirkt hat und noch viel mehr bewirken kann. Und mit allem anderen, was das Jahr noch so bringen wird – wir freuen uns darauf!“