Bar.Café SWITCHBOARD als queeres Zentrum sichern

E 3/17 Gemeinsamer Etat - Antrag der Fraktionen von CDU, SPD und GRÜNEN zum Produkthaushalt 2017

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Im Haushalt 2017 werden 20.000 Euro im Rahmen vorhandener Mittel zur Finanzierung des vom AIDS-Hilfe Frankfurt e.V. betriebenen Bar.Café SWITCHBOARD eingestellt. Die Mittel werden in den folgenden Haushaltsjahren verstetigt.

Begründung:

Das 1988 ins Leben gerufene Bar.Café SWITCHBOARD hat sich zu einer Institution der Frankfurter Lesben- und Schwulenszene entwickelt. Es bietet eine Bar, die als niedrigschwellige Begegnungsstätte fungiert und stellt LSBT*I-Gruppen kostenlos Sitzungsräume zur Verfügung, die rege genutzt werden. Daneben finden regelmäßig Veranstaltungen statt, ohne die die Frankfurter Lesben- und Schwulenszene deutlich ärmer wäre. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind dabei ehrenamtlich tätig.