Neugestaltung Domplatz

E 12/17 Gemeinsamer Etat - Antrag der Fraktionen von CDU, SPD und GRÜNEN zum Produkthaushalt 2017

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

  1. Die Stadt Frankfurt am Main beauftragt die DomRömer GmbH mit der Neugestaltung des Domplatzes.
  2. Hierfür werden Mittel von 3 Mio. € aus der Sammelveranschlagung Schöneres Frankfurt (Projekt Nr. 5.006295) zur Verfügung gestellt.

Begründung:

Der Domplatz ist eine Maßnahme aus dem Programm Schöneres Frankfurt, welche noch zur Umsetzung ansteht.

Die Platzfläche grenzt unmittelbar an die neue Altstadt an. Die Neubebauung auf dem Dom-Römer-Areal ist bereits weit vorangeschritten und nimmt immer deutlicher Konturen an. Im Herbst 2018 soll das Quartier fertiggestellt und feierlich eröffnet werden. Ein neugestalteter Domplatz würde die Altstadtbebauung noch zusätzlich hervorheben.

Zur künftigen Gestaltung des Domplatzes hat die DomRömer GmbH eine Planungsstudie erarbeiten lassen und mit dem Stadtplanungsamt abgestimmt. Die Gesellschaft sieht sich in der Lage, nach entsprechender kurzfristiger Beauftragung auch die geplante Neugestaltung des Domplatzes rechtzeitig zur Eröffnung der neuen Altstadt umzusetzen.

Damit lässt sich zeitgleich mit der Fertigstellung der neuen Altstadt eine erhebliche Verbesserung der Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum in prominenter Lage zwischen Dom und angrenzender Altstadt realisieren - für die Stadt Frankfurt eine Gelegenheit, die genutzt werden sollte.

Die benötigten Mittel stehen zur Verfügung. Daraus resultiert keine zusätzliche Belastung für den städtischen Haushalt.