Modellprojekt Baby-Großeltern-Schwimmen

E 24/18 Gemeinsamer Etatantrag der Fraktionen von CDU, SPD und GRÜNE zum Produkthaushalt 2018

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

In Kooperation zwischen den Bäder-Betrieben-Frankfurt (BBF) und dem Sozialdezernat wird ein Modellprojekt Baby-Großeltern-Schwimmen für Babys zwischen 4 und 18 Monaten durchgeführt. Das Modellprojekt wird zunächst auf zwei Jahre begrenzt.

Im Haushalt 2018 werden daher 40.000 € zweckbestimmt aus vorhandenen Mitteln bereitgestellt. Sofern die Mittelverwendung nicht vollständig im laufenden Haushaltsjahr erfolgt, ist ein Budgetübertrag möglich. Eine Verwendung der Mittel für andere Zwecke ist nicht zulässig.

Begründung:

Das Modellprojekt Baby-Großeltern-Schwimmen soll ein weiterer Baustein der generationsübergreifenden Angebote sein. Gemeinsame Aktivitäten von Jung und Alt nehmen Berührungsängste und Vorurteile. Sie sind sinnstiftend und bekräftigen die Wertschätzung von

Seniorinnen und Senioren innerhalb der Gesellschaft. Durch die gemeinsamen Übungen im Wasser, die unter Aufsicht einer geschulten Übungsleiterin / eines geschulten Übungsleiters stattfinden, wird die Bindung zwischen dem Neugeborenen und den Großeltern gestärkt. Den Senioren wird somit eine wichtige Aufgabe zuteil, bei der sie auch selbst aktiv sind.