Dringend notwendige Sanierung des Kronberger Hauses

E 64/19 Gemeinsamer Etatantrag der Fraktionen von CDU, SPD und GRÜNEN zum Produkthaushalt 2019

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Magistrat wird gebeten zu prüfen und zu berichten, wann im Rahmen der derzeitigen Planung die notwendigen Mittel für die Sanierung des Kronberger Hauses in Höhe von 1,317 Mio. € in den Haushaltsentwurf eingestellt werden können.

Begründung:

Am historischen Kronberger Haus sind in den zurückliegenden Jahren eine Reihe von Schäden aufgetreten, die eine Sanierung dringend notwendig machen. Im Zusammenhang mit dem Etatantrag E 53/18 der Koalition hat der Magistrat in der B 233 berichtet, dass der Sanierungsaufwand gutachterlich auf eine Summe von 1,317 Mio. € geschätzt wurde. Allerdings konnte nicht mitgeteilt werden ob die erforderlichen Mittel auch in absehbarer Zeit zur Verfügung stehen. Zur Vermeidung zusätzlicher Schäden an der Bausubstanz des Gebäudes sollte dringend mit der Umsetzung der Sanierungsmaßnahmen begonnen werden.