Zukunft des Box- und Tischtennis-Camp Gallus sichern

E 26/19 Gemeinsamer Etatantrag der Fraktionen von CDU, SPD und GRÜNEN zum Produkthaushalt 2019

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Zuschuss für das Box- und Tischtenniscamp Gallus wird für das Jahr 2019 um 60.000,- € auf nunmehr 110.000,- € erhöht.

Die Deckung erfolgt zweckbestimmt aus vorhandenen Mitteln des Produktbereichs. Sofern die Mittelverwendung nicht vollständig im laufenden Haushaltsjahr erfolgt, ist ein Budgetübertrag möglich. Eine Verwendung der Mittel für andere Zwecke ist nicht zulässig.

Begründung:

Die Angebote der Sportjugend Frankfurt im "Box- und Tischtenniscamp Gallus" haben gerade für junge Frankfurterinnen und Frankfurter eine große Bedeutung. Durch seine bemerkenswerte Arbeit leistet das Box- und Tischtenniscamp nicht nur für den Sport, sondern vor allem bei der Integration und im sozialen und pädagogischen Bereich einen wichtigen Beitrag zu einer solidarischen Stadtgesellschaft. Sei es bei der Hausaufgabenbetreuung, sei es bei der Hilfe für Alltagsprobleme oder bei Konflikten, oder sei es bei den Ratschlägen und beim Motivieren für Schule, Ausbildung oder Beruf - die Betreuerinnen und Betreuer stehen den Kindern und Jugendlichen helfend zur Seite. Bei einer Anzahl von mehr als 100 teilnehmenden Jugendlichen am Boxcamp ist jedoch eine Aufstockung der Anzahl an Übungsleiterinnen und Übungsleitern erforderlich. Um die Fortführung dieses Projektes mit hoher sozialer Relevanz zu gewährleisten, bedarf es daher einer höheren Fördersumme.