Gewerbevereine unterstützen

E 71/19 Gemeinsamer Etatantrag der Fraktionen von CDU, SPD und GRÜNEN zum Produkthaushalt 2019

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Magistrat wird aufgefordert, im Laufe des Haushaltsjahres 2019 unter Einbeziehung von Vertreterinnen und Vertretern der Gewerbevereine aus den Frankfurter Stadtteilen einen Maßnahmenkatalog vorzulegen, wie Gewerbevereine gegebenenfalls nach deren jeweiligem Bedarf

a. finanziell,

b. sächlich und

c. logistisch

weitere Unterstützung bekommen können.

Für die Erstellung des Maßnahmenkataloges sowie für einzelne Maßnahmen sind - bis zur Genehmigung des Haushalts 2019 gegebenenfalls anteilig - 15.000 Euro aus vorhandenen Mitteln aus dem Budget der Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH zu bereitzustellen.

Begründung:

Die Gewerbevereine in den Frankfurter Stadtteilen sind u.a. Garanten für einen aktiven Einzelhandel, der sich um die Attraktivität der Stadtteile bemüht, davon profitieren sowohl der Einzelhandel als auch die Gastronomie und die Bewohnerinnen und Bewohner der Stadtteile.

Die Stadt Frankfurt ist mit der Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH in diesem Bereich bereits sehr engagiert, etwa mit der Förderung von Aktionen im Rahmen des Weihnachtsgeschäftes. Gleichwohl gibt es von einzelnen Gewerbevereinen den Wunsch nach weiterer Unterstützung in unterschiedlicher Form. Wie diese aussehen kann, sollte im Dialog mit den Gewerbevereinen erschlossen werden.