Aktuelle Stunde: "In der Au"

Stadtverordneter Sebastian Popp, GRÜNE:

Männer und Technik, das kriege ich nicht hin.

Herr Vorsteher, liebe Kolleginnen und Kollegen!

Lieber Herr Dr. Schulz, wir haben den Klimawandel. Wir haben Starkregenereignisse, und es könnte sein, dass es etwas mit dem Klimawandel zu tun hat. Worum geht es also? Es geht im weitesten Sinne darum, Energie zu sparen. Die Energie dieses Hauses, die Energie der einzelnen Fraktionen und ganz besonders meine Energie. Ein kräftiger Kerl wie Sie, rhetorisch begabt, dem müsste doch wirklich etwas Intelligenteres einfallen, als hier jeden Monat eine Anfrage zu stellen, die sich einmal mit der Au, einmal mit dem ExZess und nächstes Mal mit dem Klapperfeld beschäftigt. Ihnen fällt vielleicht noch etwas Neues ein. Und wenn Ihnen die Ideen dann ausgegangen sind, Herr Schulz, dann müssen Sie selbst linke Zentren gründen, damit Sie überhaupt noch ein Thema haben.

(Beifall)

Liebe Kolleginnen und Kollegen, "und ewig grüßt das Murmeltier". Wir finden in unserer Fraktion schon niemanden mehr, der sich ernsthaft mit diesem Thema auseinandersetzen möchte.

(Zurufe)

Sie sollten in Ihrer Fraktion einmal darüber nachdenken, ob es in dieser Stadt nicht wirklich wichtigere Dinge gibt, die wir zu besprechen hätten, als jeden Tag die gleichen Fragen.

Vielen Dank!

(Beifall)