Barrierefreies Frankfurt: GRÜNE begrüßen die Entscheidung für den Aufzug Opernplatz!

Nach einem Jahrzehnt des faktischen Stillstandes wurde gestern der Durchbruch erreicht: Der seit langer Zeit geforderte Aufzug am Opernplatz wird endlich gebaut!
.
„Seit Jahren beschäftigte sich die Stadtpolitik mit dieser Frage, ohne das es zu der dringend geforderten Entscheidung kam“, kommentiert Olaf Cunitz, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN IM RÖMER die gestern getroffene Entscheidung. „Dass nun die Weichen gestellt wurden, zeigt die Entschlossenheit der regierenden Koalition, notwendige Entscheidungen nicht auf die lange Bank zu schieben. Dies unterscheidet die schwarz-grüne Koalition wesentlich von dem vorher regierenden Viererbündnis, bei dem immer wieder einer der Partner oftmals dringend anstehende Entscheidungen blockierte oder unnötig verzögerte.“

„Durch den Aufzug, der bis 2008 realisiert werden wird, ist dann endlich die barrierefreie Nutzung der U-Bahn-Station am Opernplatz möglich. Dies ist ein guter Tag für alle Menschen, die auf den Aufzug angewiesen sind, um auf einen der schönsten Plätze unserer Stadt gelangen zu können. Dies zeigt auch auf, dass wir entschlossen sind, den Weg Frankfurts zu einer barrierefreien Stadt konsequent zu beschreiten“.

„Die Entscheidung zu Gunsten der jetzt gebauten Variante am westlichen Rand des
Opernplatzes vereint nach unserer Auffassung am besten die Anforderungen an eine sachgerechte technische Lösung, an eine ästhetischen Bebauung und den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger. Wir erwarten nunmehr, dass der Bau so zügig wie möglich realisiert werden wird “, so Olaf Cunitz zum Schluss.