Frauenfußball-WM 2011: Eine großartige Entscheidung für die Sportstadt Frankfurt

Zur Entscheidung der FIFA, die Frauenfußball-WM 2011 in Frankfurt auszutragen, erklärt Olaf Cunitz, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN im Römer:

Die GRÜNEN im Römer begrüßen die Entscheidung der FIFA, die Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2011 nach Deutschland zu vergeben. Das ist eine Anerkennung für die deutschen Fußballfrauen, die mit dem hervorragenden Gewinn des zweiten WM-Titels Fußballfreundinnen und -freunde auf der ganzen Welt begeistert haben.

Und es ist eine weitere große Chance für die Sportstadt Frankfurt, in der gerade der Frauenfußball eine herausgehobene Bedeutung hat. Besonders erfreulich ist dabei die Ankündigung des DFB-Präsidenten Theo Zwanziger, dass Frankfurt als Endspielort vorgesehen ist.

Die Stadt Frankfurt wird eine gute Gastgeberin sein und die Fans aus aller Welt herzlich empfangen. Wir freuen uns auf ein fröhliches und buntes Fußballfest, das die Kulturen der Welt zusammenbringt.