Guter Kompromiss für mehr WLAN an Frankfurter Schulen

Pressemitteilung der GRÜNEN im Römer vom 21. November 2018

Die GRÜNE-Fraktion begrüßt den Kompromiss zur Einführung von WLAN an Frankfurter Schulen. "Wir haben die gestern in der Koalitionsrunde gefundene Einigung unterstützt. Damit können mehr Schulen einen WLAN-Zugang erhalten, als es das ursprüngliche Konzept von Bildungsdezernentin Weber vorgesehen hat. Neben den 14 Schulen des Pilotprojekts können bis zu 15 weitere Schulen sich selbst über einen externen Anbieter WLAN installieren lassen, wenn sie ein entsprechendes pädagogisches Konzept vorlegen. Das ist eine unbürokratische Lösung, mit der wir mehr Schulen mit WLAN versorgen können", erklärt Birgit Ross, bildungspolitische Sprecherin der GRÜNEN im Römer.

"Unser Ziel ist die Versorgung aller Schulen mit WLAN. Medienkompetenz ist heutzutage eine Schlüsselkompetenz. Mit der Einrichtung von WLAN an allen Schulen wird die Voraussetzung geschaffen, alle Schülerinnen und Schüler medienkompetent ins Leben zu schicken", erläutert Ross abschließend.