Neuer Radweg zwischen Willy-Brandt-Platz und Paulskirche darf nicht an der Berliner Straße versanden

Pressemitteilung der GRÜNEN im Römer vom 25. Oktober 2018

Die GRÜNEN im Römer freuen sich über den neuen Radweg in der Weißfrauenstraße, der das Radfahren zwischen Willy-Brandt-Platz und Paulskirche sicherer und attraktiver macht. "Die Radfahrerinnen und Radfahrer finden nun eine sichere Radspur vor und können vor der Münzgasse durch eine dort installierte Ampel sicher die Straßenbahngleise queren, um ihre Fahrt auf die Berliner Straße fortzusetzen. Leider verliert sich die Radspur auf Höhe der Paulskirche im Nichts, der Radweg in der Berliner Straße muss jetzt endlich angegangen werden", so Wolfgang Siefert, verkehrspolitischer Sprecher der GRÜNEN im Römer. Bis Ende des Jahres soll darüber hinaus in Nord-Süd-Richtung ein Lückenschluss östlich der Kornmarktarkaden fertig werden, der dann zum durchgehenden Radweg zwischen Hauptwache und Mainufer wird.
"Stefan Majer hat als Verkehrsdezernent dafür gesorgt, dass die Bauarbeiten auf dem Gelände des ehemaligen Bundesrechnungshof und die neue Verkehrsführung um die Kornmarktarkaden dazu genutzt werden, dass die Situation für Radfahrerinnen und Radfahrer deutlich verbessert wird", erinnert Wolfgang Siefert. "Im Hinblick auf diese Errungenschaften für den Radverkehr in der zentralen Innenstadt darf es nicht sein, dass Radfahrerinnen und Radfahrer auf der Berliner Straße noch länger auf eine sichere Radverkehrsführung warten müssen. Im Koalitionsvertrag haben CDU, SPD und GRÜNE vereinbart, dass die Berliner Straße 'einen Radweg in jeder Richtung' erhalten soll. Darüber hinaus hat das Stadtparlament auf unsere Initiative hin im Jahr 2017 mit einem gemeinsamen Etatantrag der Koalitionsfraktionen ein Budget für die Einrichtung eines Radweges auf der Berliner Straße in beide Richtungen' bereitgestellt, der auf der Battonnstraße bis zur Kreuzung Kurt-Schumacher-Straße fortgeführt werden soll. Bis heute hängt die Umsetzung, es muss sich endlich was bewegen", appelliert Wolfgang Siefert.