GRÜNE freuen sich über die Eröffnung der Jugendkunstschule „Atelier 1318“ der Freien Kunstakademie Frankfurt

Pressemitteilung der GRÜNEN im Römer vom 07. Mai 2019

"Wir freuen uns sehr über die Eröffnung der Jugendkunstschule 'Atelier 1318'. Das ist eine Kunstschule für Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren in den Räumen der Freien Kunstakademie in der Schmidtstraße 12. Bei der Pressekonferenz zur Eröffnung wurde auch das Konzept der Jugendkunstschule vorgestellt. Dafür haben wir uns stark gemacht, damit wir diese Kunstschule für junge Menschen in Frankfurt bekommen", erklärt Sylvia Momsen, Kulturpolitikerin der GRÜNEN im Römer.

"Das Konzept soll inhaltlich anschließen an die Idee, dass das Erlernen von künstlerischen Fähigkeiten durch selbständiges praktisches Arbeiten mit verschiedenen Materialien die gesamte Entwicklung junger Menschen unterstützt. Joseph Beuys´ vielzitierte These: 'Jeder Mensch ist ein Künstler' steht dafür, dass das eigene Erleben und das künstlerische Ausprobieren die Kinder und Jugendliche fördert und sie ermuntert, auch losgelöst vom Schulbetrieb zu lernen.

Unser heutiges oft einseitig auf Akademisierung, Technisierung und Wissen anhäufendes Lernen mit dem Kopf, wird ergänzt durch haptische Erfahrungen. Jedem Tätigsein folgt ein schöpferischer Gedanke", so Momsen weiter.

"In einem Prozess über mehrere Jahre soll die Jugendkunstschule entstehen und dabei die bereits in Frankfurt aktiven freien Kunstschulen einbeziehen. Auch die Staatliche Hochschule für Bildende Künste (Städelschule) soll beratend zur Seite stehen. Die gute Nachricht: 35.000 Euro als Anschubfinanzierung wurden 2018 auf unsere Initiative hin in den Haushalt eingestellt. Eine zusätzliche finanzielle Unterstützung durch die Stiftung Polytechnische Gesellschaft ergänzt die Finanzierung. Eine Folgefinanzierung ist vorgesehen, die noch aufgestockt werden kann. Dabei wollen wir der Jugendkunstschule unter die Arme greifen und helfen, dass die Schule sich zukünftig weiterentwickeln kann", so Momsen abschließend.