GRÜNE gratulieren der Direktorin des Frankfurter Kunstvereins zur Verleihung des Binding-Kulturpreises 2019

Pressemitteilung der GRÜNEN im Römer vom 14. Juni 2019

"Wir gratulieren Franziska Nori herzlich zur Verleihung des Binding-Kulturpreises. Einem der renommiertesten und wichtigsten Kunstpreise Deutschlands, den sie stellvertretend für den Frankfurter Kunstverein erhält", erklärt Sebastian Popp, Fraktionsvorsitzender und kulturpolitischer Sprecher der GRÜNEN im Römer.
Bereits 23 Mal wurden herausragende Künstler*innen und kulturelle Einrichtungen aus Frankfurt und dem Rhein-Main Gebiet mit dem Binding-Kulturpreis geehrt. Dieses Jahr geht die Auszeichnung an einen der ältesten deutschen Kunstvereine: den Frankfurter Kunstverein. "Darauf sind wir sehr stolz", so Popp. "Der Frankfurter Kunstverein hat sich über Jahrzehnte hinweg durch eine konsequent herausfordernde Ausstellungspolitik hervorgetan und immer wieder neu positioniert."

"Seit seiner Gründung ist der Frankfurter Kunstverein ein Ort ästhetischer Reflexion über die jeweils herrschenden Kunstbegriffe und ihre Medien. Innerhalb der 190-jährigen Ausstellungsgeschichte hat die Institution bis heute auf immer neue Weise den Anspruch der Kunst als Instanz der Kritik erhoben und gesellschaftspolitisch brisante Themen in den Fokus gerückt", begründet das Kuratorium der Binding-Kulturstiftung seine Wahl.

"Das können wir nur unterstreichen. Für uns GRÜNE ist der Frankfurter Kunstverein ein zentraler Ort der künstlerischen Auseinandersetzung und des Diskurses zeitgenössischer Positionen", verdeutlicht Popp.

"Franziska Nori ist seit 2014 Direktorin des Kunstvereins und hat mit ihren zukunftsweisenden Ausstellungen und mit den von ihr kuratierten und weithin beachteten Einzelausstellungen für Aufsehen gesorgt. In den letzten Jahren gewinnt das Programm durch international besetzte Einzel- und Themenausstellungen gerade auch an den Schnittstellen zwischen zeitgenössischer Kunst und Wissenschaft ein klares Profil. Franziska Noris beharrliche Arbeit, den Kunstverein und die gezeigte Kunst immer auch in die öffentlichen Debatten einzubringen, ist beeindruckend. Zudem gelingt es ihr und ihrem Team stets lokal ansässige Künstler*innen in eigens dafür konzipierten Ausstellungsformaten regelmäßig zu zeigen.

Der diesjährige Binding-Kulturpreis geht hochverdient an die Direktorin Franziska Nori und den Frankfurter Kunstverein, als Auszeichnung ihrer herausragenden Arbeit", so Popp abschließend.