Konzept des Kultur- und Museumsvereins Bolongaro e.V. professionell weiterführen

Pressemitteilung der GRÜNEN im Römer vom 21. Mai 2019

"Wir freuen uns, dass die Koalition die Arbeit des 'Kultur- und Museumsvereins Bolongaro e.V.' würdigt und das von ihm erarbeitete Museumskonzept für den Westflügel des Bolongaropalastes unterstützt. Das detaillierte und fachlich fundierte Konzept soll einer 'Kultur für alle' gerecht werden und gliedert sich u.a. um die Themen 'Main', 'Industrialisierung' und 'Zeit der Nationalsozialisten'.

Wir danken den Vereinsmitgliedern sehr für ihre engagierte Arbeit, die ausschließlich auf ehrenamtlicher Basis geleistet wurde. Daher muss jetzt ein Nutzungs- und Betriebskonzept für das Gesamtgebäude und insbesondere für die museale Nutzung professionell fortgeführt werden", erklärt Angela Hanisch, die für den Frankfurter Westen zuständige Stadtverordnete der GRÜNEN im Römer.

"Das Konzept für das Museum im Westflügel komplettiert die Nutzung des gesamten Bolongaropalastes. So soll es einen großen Saal in einem überdachten Innenhof im Westflügel für Theater oder Tanzveranstaltungen sowie einen Konzertsaal im historisch restaurierten Ostflügel geben. Neben einem Restaurant und einem Kino sollen auch Räume für die Musikschule, für Kitas und das Jugendzentrum (JukuZ) eingerichtet werden. Den Höchster*innen sowie der weiteren Öffentlichkeit wird der Palast nach Beendigung der Sanierung 2021 als ein Bürgerpalast, ein öffentlicher Ort für die Vielfalt der Kulturen, im Frankfurter Westen zur Verfügung stehen", so Hanisch abschließend.