Auch Drive-in Wahllokale für Fahrradfahrer*innen bei der Kommunalwahl am 14. März

Pressemitteilung der GRÜNEN im Römer vom 10. Dezember 2020

Die GRÜNEN im Römer sehen alle Maßnahmen als sinnvoll an, die bei der Kommunalwahl am 14. März 2021 zu einer hohen Wahlbeteiligung führen. Gerade in den Zeiten der Corona-Pandemie ist es absolut sinnvoll, Wahllokale so auszustatten, dass sich alle sicher sein können, im Sinne des Gesundheitsschutzes ihre Stimme abgeben zu können. Dazu gehören natürlich auch alle Maßnahmen, welche die wohl stärker nachgefragte Briefwahl unterstützen.

"Auch wenn die Idee eines Auto Drive-in eine gute Ergänzung des Angebotes an Wähler*innen ist, so sollte der Magistrat auch dafür sorgen, dass Frankfurter*innen mit dem Fahrrad an den Wahllokalen vorfahren und ihre Stimme außerhalb des Wahllokals abgeben können", so Bernhard Maier, Verkehrspolitiker der GRÜNEN im Römer, der weiter ausführt: "Schon jetzt gibt es viele Frankfurter*innen, die kein eigenes Auto haben und voll auf das Fahrrad und den ÖPNV setzen. Deshalb erwarten wir auch ein Konzept, mit dem Rad die Wahlstimme abgeben zu können".