Er liebt uns – er liebt uns nicht?

Pressemitteilung der GRÜNEN im Römer vom 11. November 2020

"Göpfert in Ruhestand. Drei Worte, die wir kaum glauben können. Tut er das wirklich? Wehmut macht sich bei uns breit. Claus-Jürgen Göpfert ist eine Institution in der Frankfurter Presselandschaft. Wir haben ihn für seinen kritischen Geist, der das Tagesgeschehen für sich und seine Tageszeitung kristallisiert hat, für seinen feinen Humor und seine unermüdliche Suche nach der Kontroverse sehr geschätzt", erklärt Sebastian Popp, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN im Römer.

"Doch wie oft haben wir uns auch gefragt: 'Liebt er uns', und genauso oft 'Liebt er uns nicht'? Manches hat uns nicht gefallen. Doch hat Göpfert gerne die Themen gegen den Strich gebürstet und oft auch nicht gemütlich den Mainstream vertreten. Das hat uns wiederum gefallen", stellt Popp fest.

"Claus-Jürgen Göpfert wird uns fehlen: Wir wünschen ihm einen abwechslungsreichen und vitalen (Un)ruhestand. Doch freuen wir uns gleichzeitig auf seine zukünftigen Beiträge als freier Autor. Wir sind gespannt! Alles Gute, Göpfi", so Popp abschließend.