GRÜNE gratulieren dem Caricatura Museum herzlich zum Hessischen Kulturpreis 2020

Pressemitteilung der GRÜNEN im Römer vom 19. November 2020

"Wir gratulieren dem Caricatura Museum Frankfurt und seinem Leiter Achim Frenz herzlich zur Verleihung des Hessischen Kulturpreises 2020. Der Preis geht in diesem Jahr an das Frankfurter Caricatura Museum und der Caricatura-Galerie für Komische Kunst in Kassel. Mit dem Preis wird die Wertigkeit des Genres Karikatur anerkannt und öffentlich gewürdigt", erklärt Sebastian Popp, Fraktionsvorsitzender und kulturpolitischer Sprecher der GRÜNEN im Römer.

"Achim Frenz leistet mit seinem kleinen Team hervorragende Arbeit und haben dem Genre der Karikatur eine würdevolle Bühne gegeben. Die Dauerausstellung mit den Werken der Frankfurter Neuen Schule haben im Caricatura Museum im Leinwand-haus einen angemessenen Ort gefunden", stellt Popp fest.

"Die Eröffnung des Caricatura Museums im Jahr 2008 unterstrich Frankfurts Selbstverständnis als Hauptstadt der Satire. Wir GRÜNE hatten uns in der Koalition dafür eingesetzt, das Caricatura Museum vom Historischen Museum zu lösen und ihm seine Eigenständigkeit zu geben. Das Caricatura Museum wurde durch diese Unabhängigkeit künstlerisch gestärkt, sichtbarer für externe Förderer und kann seine Sammlung erweitern. Das Caricatura Museum verfügt mit seinem Schwerpunkt der komischen 'Hochkultur' über ein Alleinstellungsmerkmal, das weit über die Grenzen Frankfurts hinaus bekannt ist. Wir hoffen, dass das Caricatura Museum mit dem Hessischen Kulturpreis weitere Sicherheit und Chance zur Entwicklung erhält", so Popp.

"Der Hessische Kulturpreis wird seit 1982 jährlich für besondere Leistungen in Kunst, Wissenschaft und Kulturvermittlung vergeben und ist mit 45.000 Euro dotiert. Dass er dieses Jahr u.a. an Achim Frenz verliehen wird, finden wir großartig", betont Popp abschließend.