Die Eurobike kommt nach Frankfurt

Pressemitteilung der GRÜNEN im Römer vom 30. Juni 2021

Die GRÜNEN im Römer begrüßen es, dass die international führende Fahrradmesse EUROBIKE im Sommer 2022 nach Frankfurt kommt.

"Die EUROBIKE wächst von Jahr zu Jahr. Deshalb ist es nur folgerichtig, dass diese Messe ab dem kommenden Jahr von Friedrichshafen nach Frankfurt zieht, da sie am Bodensee inzwischen an ihrer Kapazitätsgrenze angelangt ist" kommentiert der Mobilitätsexperte der GRÜNEN im Römer, Heiko Nickel, den Umzug der EUROBIKE.

"Ziel der Proteste zur IAA 2019 war keineswegs die Vertreibung der Messe. Wir forderten von den Autobauern sich den Herausforderungen des Klimaschutzes zu stellen. Unserer Meinung nach hätte die IAA das Potential gehabt sich von einer Verkaufsschau von Verbrennungsmotoren zu einer Mobilitätsmesse zu entwickeln. Dass sie den Umzug nach München vorzog, bedauern wir sehr", so Nickel weiter.

"Wir werden Frankfurt in den kommenden Jahren zu einer Fahrradstadt weiterentwickeln, denn neben der Schritt für Schritt erfolgenden Umsetzung der Forderungen des Radentscheids gibt es noch viel zu tun, um Frankfurt für alle Radfahrenden, ob alt oder jung, zu einer sicheren und attraktiven Fahrradstadt zu machen und damit zur Bekämpfung des Klimawandels beizutragen", ergänzt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN im Römer, Julia Eberz. "Dass die EUROBIKE nach Frankfurt kommt, ist dafür ein wichtiges Signal, denn es handelt sich nicht um irgendeine Ausstellung, sondern um die größte Fahrradmesse der Welt, die jährlich viele Besucher*innen anzieht", so Eberz weiter.

"Drei Fachtage und ein anschließendes Festival-Wochenende sind im Juli 2022 geplant, darauf dürfen sich nicht nur Radfahrende aus Frankfurt und Umgebung freuen", so Eberz abschließend.