Herzlichen Glückwunsch, liebe Trude Simonsohn

Pressemitteilung der GRÜNEN im Römer vom 24. März 2021


"Wir gratulieren Trude Simonsohn herzlichst zu ihrem 100. Geburtstag, den sie am 25. März 2021 feiern wird. Sie ist eine außergewöhnliche Frankfurterin, die mit ihrem Wirken wie kaum eine andere in unserer Stadt für den Kampf gegen Antisemitismus und Engstirnigkeit sowie für Demokratie, Pluralismus und Humanität steht. Dank Helga Dierichs und Jutta Ebeling, die die Anregung an den Oberbürgermeister herangetragen hatten, ist Trude Simonsohn 2016 als erste Frau zur Ehrenbürgerin der Stadt Frankfurt ernannt worden", erklärt Sebastian Popp, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN im Römer.


"Trude Simonsohn ist als Überlebende der Shoa gerade für junge Menschen eine beeindruckende Zeitzeugin und prägendes Vorbild. Sie hat die Schüler*innen bei ihren vielen Schulbesuchen trotz ihrer Lebensgeschichte zu Versöhnung und Menschlichkeit aufgerufen. Sie hat den jungen Menschen immer gesagt, dass sie zwar keine Schuld tragen, ihnen aber eine besondere Verantwortung für eine humane und gerechte Gesellschaft zukomme", sagt Popp.


"Wir wünschen Frau Simonsohn mit ihren vertrautesten Menschen einen würdigen und schönen Tag. Sie möge noch lange leben und gesund bleiben", so Popp abschließend