„Hallo Kitty“ – Gedenken an den Anne-Frank-Tag am 12. Juni

Pressemitteilung der GRÜNEN im Römer vom 09. Juni 2022

Die GRÜNEN im Römer erinnern an den Geburtstag von Anne Frank am 12. Juni 1929. Besonders bekannt ist die in Frankfurt geborene Anne Frank durch ihr Tagebuch, das UNESCO-Weltkulturerbe ist. Sie begann die Einträge dort oft mit den Worten Hallo Kitty und schildert das Leben in ihrem Versteck vor den Nationalsozialisten als auch ihre Sicht auf Familie, Freund*innen und sich selbst.

Die Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN im Römer Tina Zapf-Rodríguez betont: "Anne Frank wurde von Nationalsozialisten grausam ermordet. Kurz zuvor hat sie noch den Tagebucheintrag Ich will nicht umsonst gelebt haben verfasst. Das ist ein Auftrag an uns und alle nachfolgenden Generationen: Haltung zu entwickeln, Stellung zu beziehen und Menschenfeindlichkeit eine klare Absage zu erteilen. Wir müssen die Gefahren für unsere Demokratie jetzt gemeinsam bekämpfen. Tun wir das nicht, hat das gravierende Auswirkungen: Der gesamtgesellschaftliche Diskurs verroht, die Gesellschaft fragmentiert. Dieser Zustand ist ein Einfallstor für antisemitisches Gedankengut und rassistische Übergriffe.

Leider gibt es in Frankfurt immer wieder Übergriffe und auch im Internet sind wir damit konfrontiert. Und es gibt nicht immer Menschen, die Zivilcourage zeigen und intervenieren. Wir müssen Tag für Tag wachsam bleiben und jede Form von Menschenfeindlichkeit erkennen, benennen und dagegen ankämpfen."