IDAHOBITA* 2022: Für ein buntes Frankfurt – mit Sicherheit

Pressemitteilung der GRÜNEN im Römer vom 16.05.2022


Der internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter*-, Trans*- und Asexuellenfeindlichkeit IDAHOBITA findet jährlich am 17. Mai statt. Auch die GRÜNEN im Römer begehen diesen Tag und setzen sich täglich für mehr Akzeptanz und Vielfalt in Frankfurt ein.
Der Fraktionsvorsitzende und queerpolitische Sprecher der GRÜNEN im Römer Dimitrios Bakakis betont: "Leider haben sich in letzter Zeit Übergriffe gegen queere Menschen in Frankfurt wieder gehäuft. So gab es am Sonntag an der Konstablerwache erneut einen mutmaßlich homosexuellenfeindlich motivierten Angriff auf einen 22-Jährigen. Das ist unerträglich und nicht hinnehmbar. Alle Menschen sollten sich unabhängig ihrer geschlechtlichen Identität und sexuellen Orientierung in der Öffentlichkeit frei bewegen können. Niemand sollte sich aus Angst vor Anfeindungen und Übergriffen verstellen oder gar verstecken müssen. Dafür brauchen wir mehr Sicherheit im öffentlichen Raum.
Daher arbeiten wir mit Hochdruck an einem Konzept gegen queerfeindliche Übergriffe in der Innenstadt. Gemeinsam mit queeren Communities und Sicherheitsbehörden möchten wir wirksame Maßnahmen dagegen entwickeln und in die Tat umsetzen. Dabei ist uns eine intersektionelle Betrachtung wichtig, die alle potentiellen Diskriminierungsmerkmale berücksichtigt und diese nicht gegeneinander ausspielt. Daneben gilt es präventiv wirkende Projekte, wie beispielsweise das Schulaufklärungsprojekt SCHLAU Frankfurt, weiterhin zu fördern und Menschen, die Opfer von Gewalt geworden sind, Beratungsmöglichkeiten und Schutzräume zu bieten. So möchte die Koalition analog zu Frauenhäusern ein Safehaus für queere Menschen schaffen, die häusliche Gewalt erfahren haben.
Daneben bedarf es dringend einer Zivilgesellschaft, die selbstverantwortungsbewusst einschreitet, wenn Menschen auf offener Straße angefeindet oder angegriffen werden. Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit kann nur überwunden werden, wenn wir uns alle ganz klar dagegen positionieren und uns gemeinsam für mehr Akzeptanz einsetzen."

Zum IDAHOBITA 2022 startet eine Demonstration unter dem Motto "Mehr Schutz für queere Menschen" der AIDS-Hilfe Frankfurt und der Regenbogen-Crew um 16:15 Uhr auf dem Römerberg. Bürgermeisterin Nargess Eskandari-Grünberg und das AmkA laden um 17 Uhr am Frankfurter Engel zu einer Gedenkveranstaltung ein.
Die GRÜNEN im Römer freuen sich über alle Frankfurter*innen, die hier gemeinsam ein wichtiges Signal für Akzeptanz und Vielfalt setzen.