Hier klicken, wenn der Newsletter nicht richtig dargestellt wird
 

GRÜNE WOCHE 26/2018 (23.08.2018)

Liebe Freundinnen und Freunde,

wir kommen langsam auf die Zielgerade zum Landtagswahlkampf – und es sieht gut aus: Nach allen Umfragen können wir GRÜNE auf ein gutes Ergebnis hoffen und im Vergleich zu den Wahlen 2013 noch zulegen. Damals lagen wir bei 11,1 %. Das zu toppen wäre ein gutes Ziel, und es wäre angesichts einer drohenden großen Koalition auch in Hessen und angesichts der gesamten Lage auch ausgesprochen wichtig. Darüber hinaus haben wir ernsthafte Chancen, erstmals ein Direktmandat zu „holen“: Im Wahlkreis Frankfurt am Main V (Nordend, Bornheim und Ostend) liegt nach aktuellen Prognosen Marcus Bocklet VOR seinen Mitbewerber*innen von CDU und SPD auf dem ersten Platz!

Dass wir GRÜNE in Hessen viel erreicht haben, und dass wir aber noch viel mehr vorhaben, werden wir in den kommenden Wochen immer wieder klar machen müssen. Wir wollen dazu beitragen, indem wir ab heute in den kommenden GRÜNEN WOCHEN in jeder Ausgabe ein Themenfeld genauer beleuchten. Und wir wollen gleichzeitig deutlich machen, dass wir hier in Frankfurt ausgezeichnete Direktkandidat*innen haben. Das wissen viele von Euch, die anderen werden es im Lauf der nächsten Wochen noch merken – vielleicht auch, indem ihr die Beiträge lest. Heute beginnt Miriam Dahlke mit Informationen zur nachhaltiger Haushalts- und Finanzpolitik. Miriam kandidiert im Wahlkreis Frankfurt am Main II, also in den Stadtteilen Bockenheim, Hausen, Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Rödelheim.

Wir sind derzeit alle noch sehr fleißig bei den Vorbereitungen von Material, Veranstaltungen und Formaten. Einen ersten Blick sollt ihr alle auf der Kreismitgliederversammlung am kommenden Mittwoch werfen können. Wir hoffen, bis dahin schon das eine oder andere fertig zu haben. Und wir freuen uns auf viele engagierte Helferinnen und Helfer!
(Übrigens: die Kreismitgliederversammlung ist auch für Nichtmitglieder offen - mehr Details untenstehend)

Heute übrigens für Kurzentschlossene zu zwei wichtigen GRÜNEN Kernthemen, nämlich der Kultur- und der Frauenpolitik, nochmal der Hinweis: Frauensalon on tour, Heute um 17 Uhr bei der Heussenstamm-Stiftung und -Galerie und ihrer Geschäftsführerin Dagmar Priebke zu Gast. Mehr unten!

Beatrix + Bastian

Solide haushalten und investieren in die Zukunft durch nachhaltige Finanzpolitik

Sonder-Beitrag zu Kapitel 13 im GRÜNEN Regierungsprogramm zur hessischen Landtagswahl 2018:
Solide haushalten und investieren in die Zukunft durch nachhaltige Finanzpolitik
- von Miriam Dahlke (Foto: Katrin Probst)

Das letzte Kapitel im Wahlprogramm ist das erste, was wir euch in der Grünen Woche bis zur Landtagswahl vorstellen wollen.  

Als ich meine Bachelorarbeit zum Thema „Betriebliches Umweltmanagement im Spannungsfeld zwischen Ökologie und Ökonomie“ geschrieben habe, war ich hierfür auf der Suche nach der Lehrbuch-Definition von „Nachhaltigkeit“.  Ursprünglich wurde das Wort in der Forstwirtschaft als Bezeichnung dafür verwendet, nur so viel Holz zu ernten, wie wieder nachwächst. Der Begriff wurde dann durch den 1987 erschienenen Brundtland-Bericht der Vereinten Nationen geprägt.  Eine Entwicklung ist nachhaltig, „wenn sie die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt, ohne zu riskieren, dass zukünftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen können“. Nachhaltigkeit strebt also einen Gleichgewichtszustand zwischen zukünftigen und gegenwärtigen Generationen sowie innerhalb einer Generation an. 

„Nachhaltig“ ist ja heutzutage ziemlich vieles, aber im Kern spiegelt es das GRÜNE Grundprinzip „Wir haben die Erde von unseren Kindern nur geborgt“ wider. Für die Finanzpolitik bedeutet das: die öffentliche Hand soll stets so haushalten, dass keine neuen Lasten in die Zukunft verschoben werden und gleichzeitig aber auch notwendige Investitionen in der Gegenwart getätigt werden. 

Seitdem die Grünen sich in Hessen an der Regierung beteiligen, hat das Land bereits nachhaltige Finanzpolitik umgesetzt. So kommen die Finanzen erstmals seit 50 Jahren planmäßig ohne Neuverschuldung aus, und gleichzeitig hat das Land stark in Bildung und den Erhalt von Straßeninfrastruktur investiert.

Drei Punkte aus dem Wahlprogramm für die kommende Legislaturperiode sind dabei besonders wichtig: Derzeit ist es so, dass eine Maßnahme, von der alle Bürger*innen über Jahrzehnte profitieren, vollständig in den Haushaltsjahren finanziert werden muss, in die ihr Bau fällt (oder sie wird aus freien Rücklagen finanziert). Wir Grüne setzen uns dafür ein, dass die Finanzierung der Baukosten über die Nutzungsdauer verteilt werden kann. Also im wahrsten Sinne des Wortes „Nachhaltige“ Finanzpolitik!

Darüber hinaus soll der Landeshaushalt transparenter gestaltet und über Open Data für alle Bürger*innen zugänglich sein, denn ein besseres Verständnis führt zu mehr Beteiligung der Zivilgesellschaft. Über „Gender Budgeting“ wollen wir Grüne außerdem mehr Geschlechtergerechtigkeit durchsetzen. Dabei werden Einnahmen und Ausnahmen im Hinblick auf die Gleichstellungsziele analysiert und so verändert, dass die Ziele besser erreicht werden.

Dritter wichtiger Punkt sind ethische Geldanlagen, die weiter vorangetrieben werden sollen. Über „Divestment“ werden Strategien des Ausstiegs aus unethischen und umweltschädlichen Geldanlagen gefördert. Das freiwerdende Kapital soll in die Entwicklung alternativer Energiegewinnung und -ersparnis fließen.  Übrigens kann nicht nur das Land, sondern jede*r von uns zu Divestment beitragen, indem wir zum Beispiel zu einer ökologisch orientierten Bank oder Versicherung wechseln. Mehr Infos gibt es zum Beispiel bei Utopia.

 

Die heutigen Themen

NEUES VON MARTINA Klima-Landtagsdebatte / Mobilitätskongress
NEUES VON MARCUSDer Wahlkampf läuft an - mit Katrin
NEUES VON OMIDNach Putin, vor Erdogan
Do, 23.08Frauensalon on tour
Do, 23.08Das Prinzip Fairtrade - Buchpräsentation
So, 26.08Plastikfreies Picknick
Mo, 27.08.Grüner Tisch
Mi, 29.08Kreismitgliederversammlung / Sommerfest
VORSCHAU
Sa, 01.09Workshop mit Sookee, Feminismus trifft HipHop
Sa, 01.09Rock gegen Rechts
Mi, 05.09Einfach mal die Welt retten?! - Podium
Freitag, 07.09Stadt-Land-Dialog: Trinkwasser
Fr.+Sa, 07.+08.09Bundesfrauenkonferenz
Fr, 21.09Klimakonferenz mit Martin Häusling
Sa, 29.094. Frankfurter Bienenfestival

Neues von Martina Feldmayer

Landtagsdebatte: Klimakrise bekämpfen – wir bauen unsere wirkungsvolle Klimaschutzpolitik aus

In meiner Rede zur Klimakrise im Landtag habe ich die katastrophalen Folgen der Krise auch für die hessische Landwirtschaft thematisiert. Gleichzeitig habe ich skizziert, wie wir unseren Landwirten dabei schnell helfen und unsere wirkungsvolle Klimaschutzpolitik ausbauen wollen – damit wir die Erderhitzung besser begrenzen können und unseren Lebensraum und den künftiger Generationen nicht zerstören.

Hier unsere Pressemitteilung zur Landtagsdebatte.

-> Facebook-Sharepic Klimaschutz von Grüne Hessen zum Teilen

-> Twitter- Sharepic Klimaschutz von Grüne Hessen zum Retweeten

Hessischer Mobilitätskongress diskutiert Digitalisierung des Verkehrs

Beim 16. Hessischen Mobilitätskongress in Frankfurt stand die zunehmende digitale Vernetzung des Verkehrs im Fokus. In seiner Eröffnungsrede betonte Verkehrsminister Tarek Al-Wazir, dass der Umstieg in eine andere Mobilität für die Erhaltung unserer Lebensgrundlagen entscheidend ist.

Hier die Pressemitteilung des Verkehrsministeriums dazu.

Neues von Marcus Bocklet

Der Wahlkampf läuft an: Katrin ist dabei, ich bin dabei - und Du?

Nach der Sommerwerft und dem Festzug der Bernemer Kerb ging es bei meinem nächsten Wahlkampftermin um Inhalte: Vergangenen Mittwoch war die Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt zu Besuch in Frankfurt ... 

Wir starteten bei kommit - dem internationalen Bildungszentrum Rhein-Main für Pflegeberufe.  Die 2008 gegründete Ausbildungsstätte hat sich kultureller und integrativer Kompetenzvermittlung in der Pflege verschrieben. Mit ca. 110 Plätzen, von denen derzeit mehr als 80 auf Auszubildenden mit Migrationshintergrund entfallen, und einer Vermittlungsquote von 100%  trafen wir auf einen GRÜNEN Nerv. Denn uns ist klar, unsere Gesellschaft wird immer älter und  vielfältiger und dem muss die Pflege der Zukunft gerecht werden.
Im Anschluss besuchten wir FATRA e.V. Der Frakfurter Arbeitskreis für Trauma ist eine psychosoziale Beratungsstelle für Flüchtlinge und Folteropfer. Schon seit dem Kosovokrieg sammelt das Team Erfahrungen in der Stabilisierung traumatisierter Menschen. -Eine Expertise, für deren Förderung ich mich starkmache und die so auch in die vier psychosozialen Zentren für  Geflüchtete fließt, die Hessen -bundesweit einmalig- mit 1,6 Millionen Euro unterstützt. Selbstverständlich ist das kein Grund sich zurückzulehnen, denn nur mit starken GRÜNEN bleiben Humanität und Hilfe statt Abschottung und Ausgrenzung im Mittelpunkt.
Und weil das auch bei den Wähler*innen ankommen soll, ließen wir den Besuch mit einer Verteilaktion für ein GRÜNES Direktmandat im WK38 auf dem Bornheimer Wochenmarkt ausklingen.


Wer mich bei den nächsten Wahlkampfterminen unterstützen will, kommt am Donnerstag, den 30.08., um 19 Uhr zum Podium Bedarfsgerechte Gesundheitsversorgung gestalten – was kann Hessen tun? oder am Samstag, den 01.09., um 13:30 Uhr zur Diskussion Gemeinsam gegen Fachkräftemangel, Ausbildungschaos und Altersarmut. - Ich freu' mich auf Euch!

Neues von Omid Nouripour

"Das Abkommen ist sicher nicht perfekt, aber wenn wir kein Abkommen haben, die Inspekteure nicht mehr ins Land kommen, [...] und wir dann keinerlei Einblick mehr haben in das, was dort passiert - das ist das Problem und deshalb ist das Abkommen erhaltenswert", sagt Omid im PHOENIX Tagesgespräch über die aktuelle Situation im Iran.

Zur Lage der Uiguren in China hat sich Omid gegenüber der WELT geäußert: Wir brauchen eine klare Kante im Menschenrechtsdialog mit China. Aber die Regierung ist in der Weltpolitik scheinbar so von Trump verunsichert, dass man auch bei China gewisse Dinge nicht mehr anspricht.

Im Streit mit Saudi-Arabien bittet Kanada um deutsche Unterstützung. Zwar seien sich alle einig, dass die Demokratien zusammenstehen müssten, wenn es um den Umgang mit Trump gehe. Aber wenn es konkret wird, schlägt sich die Bundesregierung in die Büsche, sagt Omid dem Tagesspiegel. In seiner Pressemitteilung führt er aus: „Kein klares kritisches Wort findet die Bundesregierung zu den Menschenrechtsverletzungen in Saudi-Arabien“

Auch im Iran ist die Situation der Menschenrechtlerinnen und Menschenrechtler alarmierend. Omid fordert via Pressemitteilung die Bundesregierung, anlässlich des Hungerstreiks der inhaftierten iranischen Menschenrechtsanwältin und Sacharow-Preisträgerin Nasrin Sotudeh, auf, die verzweifelte Lage und die Verletzung der Menschenrechte bei ihren iranischen Partnern umgehend zu thematisieren und auf die Freilassung der Menschenrechtsaktivisten zu drängen.

Donnerstag, 23.08.2018: Grüner Frauensalon on tour

Liebe Frauen,

wir möchten euch ganz herzlich zum nächsten GRÜNEN Frauensalon on tour (unserem Frauenvernetzungstreffen) am heutigen Donnerstag in der Heusenstamm-Stiftung und -Galerie einladen.

Wir freuen uns total, dass deren Geschäftsführerin Dagmar sich mit uns in den Räumen der Stiftung-Galerie trifft, so können wir auch den Ort kennen lernen! Es wird sicher spannende Infos geben rund um die Frage: von der KünstlerInnenförderung über Bildungsarbeit und Ausstellungen und dann natürlich die Geschichte der Stiftung - was können Stiftungen leisten? Dagmar ist jetzt seit 10 Jahren die Geschäftsführerin und ich bin mir sicher, da haben sich einige wertvolle Erkenntnisse und Tipps nicht nur für Künstlerinnen gesammelt.

Wir sind sicherlich mindestens 2 Stunden dort, ihr könnt also auch noch nach 17 Uhr dazu kommen. Wenn wir im Anschluss noch irgendwo einkehren, hängen wir eine Nachricht an die Tür.

Das Gespräch wird Natascha Kauder führen. Für den Kreisvorstand ist Marlene Riedel als Ansprechpartnerin da.

Wann? 17.00 Uhr
Wo? Braubachstraße 34 (Heusenstamm-Stiftung und -Galerie)

Mit dem Grünen Frauensalon will der Kreisvorstand den Austausch der weiblichen Mitglieder miteinander fördern. Einmal im Monat ist er eine direkte Anlaufstelle für Frauen und ein Umschlagplatz für Tipps und Tricks zu Politik und mehr. Insofern richtet er sich genauso an Neumitglieder und Interessierte wie auch an alte Häsinnen im Ämter- und Mandatsdschungel.

Donnerstag, 23.08.2018: Das Prinzip Fairtrade - Buchpräsentation

Veranstalter: Haus am Dom - in Kooperation mit dem Weltladen Bornheim und dem Netzwerk Frankfurter Eine-Welt-Gruppen

"Das Prinzip Fairtrade" (Caspar Dohmen) - Buchpräsentation im Dialog
mit Jürgen Herold von "Frida Feeling" (Import von Fairtrade-Produkten, Darmstadt) und Ursula Hartmann, Geschäftsführerin Weltladen Bornheim

Diese Wirtschaft tötet, viele andere und schließlich uns. Ein alternatives Modell versucht es seit bald 50 Jahren nach anderen Prinzipien: der Faire Handel. Kann er das Versprechen „Durch gerechten Konsum die Welt fairbessern“ einlösen? Caspar Dohmen hat den Fairen Handel untersucht und recherchierte bei Produzent*innen und Kleinbäuer*innen.

Ob und wie der Faire Handel eine Wirtschaft seinkann, die nicht tötet, sondern Zukunft schafft, diskutiert Dohmen mit Fair-Handels-Akteuren im Import und in der Vermarktung.

Wo? Haus am Dom, Domplatz 3
Wann? 19.30 Uhr

Eintritt: 5€ (4€ ermäßigt)

Sonntag, 26.08.2018: Plastikfreies Picknick mit Martina

Am kommenden Sonntag laden die Stadtteilgruppe 6 und Martina Feldmayer, MdL und GRÜNE Direktkandidatin bei der Landtagswahl für den Wahlkreis Frankfurt I (westliche Stadtteile), zu einem plastikfreien Picknick im Brüningpark.

Wann? 16.00-18.00 Uhr
Wo? Brüningpark, Frankfurt-Höchst

Montag, 27.08.2018: Grüner Tisch Bockenheim

Der GRÜNE Tisch ist ein Angebot für alle Mitglieder und Interessierten, sich themenunabhängig zum Gedankenaustausch und zum Diskutieren zu treffen. Der GRÜNE Tisch findet jeden letzten Montag im Monat ab 20 Uhr (mit Ausnahmen) statt. Heike und Thomas freuen sich auf Euer Kommen!

Wann? 20 Uhr
Wo? Restaurant/Café/Bar Lilium, Leipziger Straße 4

Mittwoch, 29.08.2018: Kreismitgliederversammlung - Vorstellung der Kampagne

Liebe Freundinnen und Freunde,

die Wahlkampagne der hessischen GRÜNEN für die Landtagswahlen am 28. Oktober ist inzwischen vorgestellt worden.

GRÜN hat in Hessen in den letzten Jahren viel erreicht. Aber es bleibt vieles zu tun. Um das deutlich zu machen, und um die aktuell guten Umfrageergebnisse auch in Stimmen umzusetzen, gehen wir in den kommenden Wochen in den Wahlkampf. Wir hoffen auf Eure Unterstützung!

Wir wollen Euch und Euren Freund*innen in einem lockeren Format, bei Handkäs mit Musik & Apfelwein, von 18:00-20:00 Uhr die Kampagne und unsere Frankfurter Wahlkampfformate vorstellen.

Im Anschluss folgt die Kreismitgliederversammlung mit folgender Tagesordnung:

TOP 1) Begrüßung und Formalia

TOP 2) Landtagswahlen am 28. Oktober 2018

TOP 3) Aktuelle Stunde

TOP 4) Verschiedenes

Wir freuen uns auf Euch!

Euer Kreisvorstand

Wo? Gallustheater, Kleyerstraße 15
Wann? 18.00-20.00 Uhr (Sommerfest), 20.00- Uhr (KMV)

VORSCHAU

Samstag 1. September: Workshop mit Sookee: Feminismus trifft Hip Hop

Es gibt wahrscheinlich einfachere Bereiche, um Sexismus und fehlende geschlechtliche und sexuelle Diversität zu diskutieren, als die deutsche Hip Hop Szene. Sookee tut es trotzdem. Seit 2003 ist die Berlinerin als Rapperin unterwegs und spricht über linke Politik und Queerfeminismus, statt sich in festgefahrenen Rollenbildern und kapitalistischen Statussymbolen zu suhlen. Patriarchalische Strukturen gibt es zwar überall, im Rap werden sie nur eben besonders deutlich. Diese wollen wir mit Sookee im Workshop theoretisch und praktisch aufdecken.
Wir sagen Rollenbildern den Kampf an!

Wir freuen uns schon auf dem Workshop mit Sookee! Die Anzahl der Plätze ist auf 20 begrenzt. Die Plätze werden nach dem Prinzip first come – first serve vergeben, rutscht das Geschlechterverhältnis arg in ne Schieflage, dann vergeben wir erst an FIT*-Personen.

Als Mitglied der Grünen Jugend ist der Workshop für dich kostenlos. Externe können sich gern auch anmelden, zahlen aber vor Ort 10€. Für Getränke ist gesorgt.

Hier geht’s zur Anmeldung: www.gjh.de/frog/termine/workshop-mit-sookee/

Ort: Grüne Jugend Hessen, Oppenheimer Straße 17, 60594 Frankfurt (Sachsenhausen)

Samstag, 01.09.2018: Rock gegen Rechts - Konzert für Frieden und Solidarität

Rock gegen Rechts - das Konzert für Frieden und Solidarität!

Menschenrechte sind nicht verhandelbar! Am 1. September 2018 wird ein großes Konzert für Frieden und Solidarität auf dem Frankfurter Opernplatz stattfinden. Getragen wird es von einem breiten Bündnis aus Parteien, Vereinen und Verbänden - darunter auch die Frankfurter GRÜNEN. Mit dabei sind daher auch viele GRÜNE Helfer*innen und natürlich haben wir auch auf dem Opernplatz einen großen Infostand, zusammen mit der Grünen Jugend Hessen.

Wir freuen uns sehr, dass u.a. Claudia Roth, als Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, die Schirmherrschaft übernommen hat und gegen 20 Uhr auf der Bühne sprechen wird.

Es wird jede Menge gute Musik sowie kurze Redebeiträge und Videobotschaften geben, außerdem gibt es Streetfood, Cocktails und zahlreiche Aktivitäten für Kinder und Erwachsene.

Weitere Infos findet Ihr auf der Homepage des Events.

Wann? 12-22 Uhr
Wo? Opernplatz

Mittwoch, 05.09.2018: Einfach mal die Welt retten!?! - Podiumsdiskussion

Veranstalter: Zentrum Oekumene der EKHN und der EKKW

Einfach mal die Welt retten!?! - Podiumsdiskussion

Im September 2015 haben die Vereinten Nationen die Agenda 2030 für eine nachhaltige Entwicklung beschlossen. Dazu wurden 17 Ziele und 169 Unterziele, die sogenannten SDGs (Development Goals = nachhaltige Entwicklungsziele), formuliert. Handelt es sich bei diesem Vorhaben um eine echte Chance für die Menschen auf unserem Planeten oder nur um eine Utopie? Kann die Agenda 2030 auch dabei helfen, eine ungerechte Handelspolitik abzuschaffen, die bisher arme Staaten benachteiligt, während sie reiche Staaten bevorzugt?

Sven Giegold, EU-Abgeordneter von Bündnis90/DlE GRÜNEN, und Dr. Boniface Mabanza von KASA (Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika) diskutieren an diesem Abend über Machbarkeit und Fallstricke der SDGs.
Die Moderation hat Tillmann Elliesen, Redakteur derZeitschrift „welt-sichten" übernommen.   


Wann? 18.30 Uhr
Wo? Evangelische Akademie, Römerberg 9

Freitag, 07.09.2018: Stadt-Land-Dialog Wasserversorgung

Stadt-Land-Dialog zum Thema "Wasserversorgung"

Die Grüne Landtagsfraktion veranstaltet am 7. September einen Stadt-Land-Dialog zum Thema „Trinkwasser. Das Klima verändert sich – wie gehen wir mit der kostbaren Ressource Wasser um?“.

Das Hessische Umweltministerium hat in einem intensiven und breit angelegten Dialog ein Leitbild zum Integrierten Wasser-Ressourcen-Management Rhein-Main erstellt. Damit soll einerseits eine umweltschonende Gewinnung und andererseits eine sichere Versorgung mit Trinkwasser im Rhein-Main-Gebiet erreicht werden.

Der Stadt-Land-Dialog will hierzu Lösungen erarbeiten: zum möglichen Einklang zwischen den wasserwirtschaftlichen Herausforderungen für Ballungsgebiete und der Naturverträglichkeit in den Gewinnungsgebieten.     

Unter anderem wird in einer Frage- und Diskussionsrunde unsere GRÜNE Direktkandidatin bei der Landtagswahl für den Wahlkreis I (westliche Stadtteile), Martina Feldmayer (MdL), Rede und Antwort stehen.

Eine Anmeldung unter i.kemper(at)ltg.hessen(dot)de wird erbeten. Anmeldeschluss ist der 31. August. Bitte bei der Anmeldung Name, Anschrift und Kontaktdaten angeben.

Wann? 15.00 Uhr - 18.00 Uhr
Wo? Haus der Jugend; Deutschherrnufer 12, Raum 103

Freitag/Samstag, 07./08.09.2018: Bundesfrauenkonferenz in Leipzig

Neue Zeiten, neue Antworten - Feminismus wird Programm

Feminismus ist aktuell, Feminismus ist in Bewegung und bringt Strukturen zum Wanken. Ob Aufhebung des §219a oder #Metoo – über sexuelle Selbstbestimmung und Sexismus wird debattiert. Das ist gut und wichtig. Doch gleichzeitig werden antifeministische Parolen in ganz Europa laut und hart erkämpfte Frauenrechte in Frage gestellt.

Die Bundesfrauenkonferenz ist nach dem Startkonvent der nächste große Meilenstein auf dem Weg zum neuen grünen Grundsatzprogramm. Zwei Tage lang werden hier diverse, kontroverse und zukunftsweisende Debatten zu aktuellen und grundsätzlichen feministischen Fragestellungen geführt.

Mit dabei sind unter anderem Sookee, Anne Wizorek, Kübra Gümüşay, Ilse Lenz, Steffi Lohaus und viele grüne Feministinnen.

Anmeldung unter bundesfrauenkonferenz(at)gruene(dot)de.

Weitere Infos hier.

Wann? 07.09.2018, 16.30 Uhr - 08.09.2018, 18 Uhr
Wo? Businesslounge, Mahlmannstr. 1-3, 04107 Leipzig

Freitag, 21.09.2018: Klimakonferenz mit Robert Habeck und Martin Häusling

GRÜNE Klimakonferenz im Vorfeld des Klimagipfels in Katowice

Anlässlich des bevorstehenden Weltklimagipfels in Katowice/Polen wird am Freitag, den 21. September, eine GRÜNE Klimakonferenz in der Evangelischen Stadtakademie stattfinden.

Neben Martin Häusling, MdEP und agrarpolitischer Sprecher der Fraktion die Grünen/EFA im Europäischen Parlament, werden auch unser Bundesvorsitzender Robert Habeck und viele weitere GRÜNE sowie Nicht-GRÜNE Expert*Innen zu Gast sein.

Es wird über die Themen internationaler Klimaschutz, Landwirtschaft und Ernährung sowie das sehr aktuelle Thema Dürre und Trockenheit gesprochen werden.

Wann? ab 9.30 Uhr, Ende ca. 16.30 Uhr - vollständiges Programm hier.
Wo? Evangelische Stadtakademie, Römerberg 9

Es wird gebeten, sich für die kostenfreie Veransaltung anzumelden.

Samstag, 29.09.2018: 4. Frankfurter Bienenfestival

Veranstalter: Initiative »Frankfurter Bienenfestival«

"Gemeinsam für die Bienen"

Ziel ist es, die Bandbreite der Frankfurter Imkerei der Öffentlichkeit vorzustellen und untereinander den Austausch zu stärken.
Wir begrüßen am 29.09.2018 im Botanischen Garten wieder über 20 Vereine, Initiativen, Projekte,Organisationen und zahlreiche Imker zu einem kurzweiligen und informativen Nachmittag rund um das Thema Bienen.
Neben den zahlreichen Infoständen gibt es die Möglichkeit Honige aus der Region, sowie allerlei Bienenprodukte zu erwerben. Die Besucher können an Vorträgen und Führungen durch den Garten oder zum Bienenhaus und den Klotzbeuten im Botanischen Garten teilnehmen.

Der Eintritt ist frei.

Wann? 12.00-17.00 Uhr
Wo? Botanischer Garten, Siesmayerstraße 72


HINWEIS:
Anfragen und Anmerkungen bitte an den Kreisverband:
kreisverband@gruene-frankfurt.de


Dieser Newsletter ist ein Informationsdienst des Kreisverbandes Frankfurt am Main von Bündnis 90/Die Grünen. AnsprechpartnerInnen:

Beatrix Baumann (beatrix.baumann@gruene-frankfurt.de) und Bastian Bergerhoff (bastian@bastian-bergerhoff.de), VorstandssprecherInnen von Bündnis 90/Die Grünen Frankfurt am Main

Um sich ANZUMELDEN, schicken Sie bitte eine E-Mail an: infomail-subscribe@gruene-partei-frankfurt.de

 Um sich AUSZUTRAGEN, schicken Sie bitte eine E-Mail an: infomail-unsubscribe@gruene-partei-frankfurt.de
 
Die E-Mail zum Ein- oder Austragen muss keinen Betreff oder Inhalt haben. Zu Ihrer Sicherheit erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail.

An- und Abmeldungen zum Newsletter der GRÜNEN im Römer können Sie hier vornehmen: www.gruene-frankfurt.de/newsletter/

Datenschutz ist uns wichtig - unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier: www.gruene-frankfurt.de/metanavigation/allgemein/datenschutz/


 

 

 
 
Folgen Sie uns auf Twitter. Werden Sie Facebook Fan.

Impressum

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Frankfurt
Oppenheimer Straße 17
60594 Frankfurt am Main

Telefon +49 (0)69 96 37 687 - 11
Fax +49 (0)69 96 37 687 - 40
E-Mail: kreisverband(at)gruene-frankfurt.de

Vertretungsberechtige:
Beatrix Baumann
Bastian Bergerhoff (V.i.S.d.P)

Newsletter abbestellen