Hier klicken, wenn der Newsletter nicht richtig dargestellt wird
 

GRÜNE WOCHE 27/2018 (30.08.2018)

Die Grüne Woche - Newsletter der Frankfurter GRÜNEN

Liebe Freundinnen und Freunde,

gestern Abend wurden wir beim Mitglieder-Sommerfest - vor der Kreismitgliederversammlung, im Theatersaal des Gallus-Theaters - vom Geschäftsstellen-Team und vielen Wahlkampf-UnterstützerInnen köstlich bewirtet. Es gab den legendären Handkäse-Salat, was Gutes zu trinken und überall Gelegenheit, GRÜNE zu treffen und zu sprechen. An der Lautstärke im Saal und dem Gelächter von überall her schließen wir, dass das eifrig genutzt wurde. Ab 19 Uhr haben die Wahlkampfteams und unsere sechs Frankfurter DirektkandidatInnen dann vorgestellt, was sie im Wahlkampf vorhaben – vom GRÜNEN Bereich über den Tür-zu-Tür-Wahlkampf und Äpfelverteil-Aktionen bis zu Kneipen-Wahlkampftouren und zu unserem neuesten Format – auf das ihr neugierig sei dürft, das wir aber heute noch nicht öffentlich machen. Das tun wir dann aber umso mehr bei unserer Pressekonferenz am Freitag kommender Woche.

Es wird im Landtagswahlkampf viele spannende Veranstaltungen mit GRÜNER Landes- und Bundesprominenz geben, Annalena, Robert, Cem, Priska, Tarek, Joschka, Terry und viele andere werden nach Frankfurt kommen – und unsere sechs DirektkandidatInnen haben sich gute Aktionen einfallen lassen, um GRÜNE Inhalte und Botschaften an die Wählerinnen und Wähler zu bringen, um hier in Frankfurt und landesweit ein gutes Ergebnis zu holen und im Vergleich zu den Wahlen 2013 noch kräftig zuzulegen.

Ihr werdet wie gewohnt per Mitglieder-Rundmail mit allen Informationen über Mitmach-Gelegenheiten und Termine und Inhalte auf dem Laufenden gehalten – und findet in der GRÜNEN Woche auch immer die wichtigsten Veranstaltungen der kommenden Woche.

Dass wir GRÜNE in Hessen viel erreicht haben, und dass wir noch viel mehr vorhaben, werden wir in den kommenden Wochen immer wieder klar machen. Die DirektkandidatInnen der Frankfurter GRÜNEN tragen dazu viel bei - auch, indem sie in den Ausgaben der GRÜNE WOCHE bis zur Wahl je ein Themenfeld genauer beleuchten. Heute findet ihr deshalb einen Beitrag von Mirjam Schmidt unter dem Titel Frankfurt im Herzen von Europa. Mirjam kandidiert im Wahlkreis Frankfurt am Main IV.

Wir sehen uns am Samstag bei Rock gegen Rechts. Nach Chemnitz auch für diejenigen, die nicht unbedingt auf Rock-Musik stehen, eine Möglichkeit, unsere Werte und Haltungen deutlich zu machen und klar zu machen, wem Frankfurt gehört und wem nicht. Und Claudia Roth sprechen zu hören und sprechen zu können an unserem Stand. Mehr dazu weiter unten.

Herzliche Grüße
Beatrix + Bastian

Frankfurt im Herzen von Europa

Sonder-Beitrag zu Kapitel 8 im GRÜNEN Regierungsprogramm zur hessischen Landtagswahl 2018:
Hessen im Herzen Europas und der Welt verbunden
- von Mirjam Schmidt (Foto: Katrin Probst)

Der diesjährige Weltfriedenstag steht unter dem Motto „Migranten und Flüchtlinge: Menschen auf der Suche nach Frieden.“ 64 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht vor Krieg und Gewalt: Frauen und Männer, Kinder, junge und alte Menschen mussten ihr Heimatland verlassen – auf der Suche nach einem Ort, an dem sie in Frieden leben können.
Diese Menschen treibt die Verzweiflung auf den Weg. Sie haben triftige Gründe, warum sie oftmals große Anstrengungen und Risiken auf sich nehmen, sogar ihr Leben riskieren: sie haben nichts mehr zu verlieren, werfen alles in eine Waagschale auf der Suchen nach Frieden und nach einem besseren Leben, das ihnen ihre Lebensgrundlage gewährt, wie Sicherheit, Verlässlichkeit, Wohnraum, Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten.
Noch immer sind unsere politischen und gesellschaftlichen Antworten auf diese Suche unzureichend. Das im Grundgesetz verankerte Recht auf Asyl und das in der Genfer Flüchtlingskonvention festgelegte Recht auf humanitären Schutz wird zunehmend in Frage gestellt. Gleichzeitig gibt es kaum Möglichkeiten zur legalen Einreise für Menschen, die auf der Suche nach Schutz, Arbeit und Lebensunterhalt sind.
Ich glaube daran, dass Europa die richtige Antwort auf die globalen Herausforderungen unserer Zeit ist. Die europäische Integration ist eine beispiellose Geschichte für dauerhaften Frieden, das Überwinden von Grenzen und das Zusammenwachsen von Menschen unterschiedlicher Herkunft.
Europäische Werte wie Toleranz, kulturelle Vielfalt und gegenseitiger Respekt prägen das Miteinander in unserer Stadt. Genau diese Werte sind es, die Europa als Völkergemeinschaft tragen und gleichzeitig so viele Möglichkeiten bieten. Die europäische Idee verspricht Frieden, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in Europa und in der Welt.
Wir schätzen die Vielfalt, die dieses Europa zu bieten hat. Dafür ist es wichtig, dass wir einander respektieren. Das gilt im besonderen Maße auch gegenüber Menschen, die zu uns nach Europa kommen, weil sie aus Kriegsgebieten flüchten mussten. Diese Menschen brauchen unseren Schutz, denn sie fliehen vor Not, Elend und dem drohenden Tod. Es muss unser Anspruch sein und bleiben, dass wir diesen Menschen helfen. Europa ist stark genug, um diesen Menschen ein neues Zuhause zu geben und sie in unsere Gesellschaft zu integrieren, aber wir brauchen auch in unseren Städten eine aktive Gestaltung von Vielfalt.

Dazu gehört zum Beispiel auch eine Verzahnung von Stadtentwicklung und Integrationspolitik, ein stärkerer Austausch zwischen den Kommunen, sowohl national als auch auf EU-Ebene, die Einrichtung niederschwelliger politischer Beteiligungsformate für Migranten, bis hin zum kommunalen Wahlrecht auch für Nicht-EU-Bürger und die stärkere Öffnung des zivilgesellschaftlichen Engagements für migrationsbedingte Vielfalt.

Auch müssen wir dafür sorgen, dass die Menschen, die hier in Europa leben, sich wieder sicher und beheimatet fühlen, dass sie hier in Frieden leben können. Dazu gehören Menschen- und Bürgerrechte für alle die in Europa leben, Selbstbestimmung und Solidarität. Nur in einem gut funktionierenden Solidarsystem fühlen sich Menschen gut aufgehoben.

Die Idee des Weltfriedenstages ist ein Tag des Waffenstillstandes, der Gewaltlosigkeit und des Friedens nicht nur innerhalb der Länder und Völker sondern auch des Friedens zwischen einzelnen Menschen. In diesem Bewusstsein möchte ich mich für ein Europa einsetzen, in dem Menschen friedlich und solidarisch miteinander leben können und für ein Europa, das für Menschen ein Zuhause ist und werden kann.

Die heutigen Themen

NEUES VON MARTINA Imkern in der Stadt
NEUES VON MARCUSRotlintstraßenfest im Nordend
NEUES AUS DEM RÖMERWohnraum / Verkehr in Frankfurt / Inklusion
NEUES VON OMIDMenschenrechte: Iran / China / Saudi-Arabien
Sa, 01.09Workshop mit Sookee
Sa, 01.09Rock gegen Rechts
So, 02.09Familienmesse Frankfurt
Mo, 03.09"Wir sind mehr" - Konzert gegen Rechts
Mi, 05.09Einfach mal die Welt retten?! - Podium
VORSCHAU
Fr, 07.09LTW-Pressekonferenz & Grüner Bereich
Fr, 07.09Stadt-Land-Dialog: Trinkwasser
Fr.+Sa, 07.+08.09Bundesfrauenkonferenz
Sa, 08.09Sommerfest Sachsenhausen & Grüner Bereich
Sa, 08.09Einladung LAG Bildung & Römer-Fraktion
So, 09.09Grüner Markt
So, 09.09Lauf für mehr Zeit
Mi, 12.09Benefizkonzert für Nicaragua
Fr, 21.09Klimakonferenz mit Martin Häusling
Sa, 29.094. Frankfurter Bienenfestival

Neues von Martina Feldmayer

Infoblatt zum Imkern in der Stadt vom Umweltministerium veröffentlicht
Das Umweltministerium hat ein neues Infoblatt zum Thema „Imkern in der Stadt“ veröffentlicht. Gerade in Frankfurt gibt es viele Stadtimkerinnen und Imker. Die Stadtbienen sind mittlerweile von großer Bedeutung für die biologische Vielfalt. Hier die Pressemitteilung des Umweltministeriums zum Infoblatt.

Einladung zur BürgerInnensprechstunde mit Martina Feldmayer und zum Stadtteilgruppentreffen der Grünen Frankfurt-West am 3. September 2018 in Höchst
Martina Feldmayer lädt am Montag, 3. September 2018 zur BürgerInnensprechstunde in ihrem Landtagswahlkreis 34 ein. Die Sprechstunde findet von 18:00 bis 19:00 Uhr im Café Wunderbar in der Antoniterstraße 16 in 65929 Frankfurt-Höchst statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Ab 19:00 Uhr trifft sich am gleichen Ort die Stadtteilgruppe der Grünen Frankfurt-West. Interessentinnen und Interessenten sind auch zu diesem Treffen herzlich eingeladen.

Neues von Marcus Bocklet

Wie gut, dass es das Nordend gibt – Beide Stimmen GRÜN

Mein Gefühl am 18.08. als Eintrachtfan? –Mies! Mein Glück? -Das Rotlintstrassenfest!
Wie immer war das – im Nordend zu Recht als Institution geltende –  Fest der Stadteilgruppe gut besucht und bunt gemischt. Das gute Wetter und die noch besserer Stimmung hoben meine Laune prompt wieder in den GRÜNEN Bereich. Bei Tombola, Tanz, und so vielen engagierten GRÜNEN, war der Gedanke an die SGE blitzschnell verflogen. Für Spaß und Trost möchte ich mich deshalb herzlich bei allen, die da waren und geholfen haben, bedanken!

Und weil das gemeinsam mit der letzten Prognose gleich doppelt bewieset, dass Wahlkampf stimmungsaufhellend wirkt, freue ich mich möglichst viele von Euch heute Abend beim Podium Bedarfsgerechte Gesundheitsversorgung gestalten – was kann Hessen tun? in Wiesbaden,  am Samstag, den 01.09. bei Rock gegen Rechts oder am Dienstag, den 04.09. zur Ausstellungseröffnung Hessen fairändert! zu treffen.

Neues aus dem Römer

1. „Wir brauchen bezahlbaren Wohnraum für die stark wachsende Stadt“
Unser Fraktionsvorsitzender Manuel Stock im FR-Interview zum geplanten neuen Stadtteil im Frankfurter Nordwesten und zu bezahlbare Mieten: „Deren Ergebnisse [die der vorbereitenden Untersuchung] werden uns zeigen, wo und in welchem Umfang dort unter ökologischen Gesichtspunkten gebaut werden kann. Für uns ist entscheidend, dass das Areal so entwickelt wird, dass möglichst wenig Fläche versiegelt und die Frischluftzufuhr nicht abgeschnitten wird. Wir müssen den Klimaschutz und den Landschaftsschutz beachten, uns aber auch der sozialen Frage stellen. Wir brauchen bezahlbaren Wohnraum für die stark wachsende Stadt.“   

2. Gefahrenstellen beheben, mehr sichere Radwege schaffen – auch auf der Friedberger
Unser verkehrspolitischer Sprecher Wolfgang Siefert begrüßt den Vorstoß des Magistrats Radwege auf der Friedberger Landstraße zwischen Matthias-Beltz-Platz und Friedberger Tor einzurichten. „Wir brauchen sichere Radwege auf allen Hauptstraßen, auch auf der Friedberger! Die Entwicklung darf nicht stehen bleiben.“ 

3. Schulentwicklung weiter vorantreiben, Inklusion umsetzen
Pressemitteilung unserer bildungspolitischen Sprecherin Birgit Ross zur Fortschreibung des integrierten Schulentwicklungsplans: „Wir stehen dafür, dass in Frankfurt auch zukünftig das Menschenrecht auf Inklusion gewährleistet wird und der Elternwille weiterhin Priorität hat - und streiten für eine gute Ausstattung von inklusiv arbeitenden Schulen.“

4. Verkehrsberuhigter Geschäftsbereich in der Innenstadt
Der Bericht des Magistrats fällt positiv aus: Mit einem von uns initiierten Antrag haben die Koalitionsfraktionen einen verkehrsberuhigten Geschäftsbereich in der Innenstadt auf den Weg gebracht

Neues von Omid Nouripour

"Das Abkommen ist sicher nicht perfekt, aber wenn wir kein Abkommen haben, die Inspekteure nicht mehr ins Land kommen, [...] und wir dann keinerlei Einblick mehr haben in das, was dort passiert - das ist das Problem und deshalb ist das Abkommen erhaltenswert", sagt Omid im PHOENIX Tagesgespräch über die aktuelle Situation im Iran.

Zur Lage der Uiguren in China hat sich Omid gegenüber der WELT geäußert: Wir brauchen eine klare Kante im Menschenrechtsdialog mit China. Aber die Regierung ist in der Weltpolitik scheinbar so von Trump verunsichert, dass man auch bei China gewisse Dinge nicht mehr anspricht.

Im Streit mit Saudi-Arabien bittet Kanada um deutsche Unterstützung. Zwar seien sich alle einig, dass die Demokratien zusammenstehen müssten, wenn es um den Umgang mit Trump gehe. Aber wenn es konkret wird, schlägt sich die Bundesregierung in die Büsche, sagt Omid dem Tagesspiegel. In seiner Pressemitteilung führt er aus: „Kein klares kritisches Wort findet die Bundesregierung zu den Menschenrechtsverletzungen in Saudi-Arabien“

Auch im Iran ist die Situation der Menschenrechtlerinnen und Menschenrechtler alarmierend. Omid fordert via Pressemitteilung die Bundesregierung, anlässlich des Hungerstreiks der inhaftierten iranischen Menschenrechtsanwältin und Sacharow-Preisträgerin Nasrin Sotudeh, auf, die verzweifelte Lage und die Verletzung der Menschenrechte bei ihren iranischen Partnern umgehend zu thematisieren und auf die Freilassung der Menschenrechtsaktivisten zu drängen.

Samstag 01.09.2018: Workshop mit Sookee: Feminismus trifft Hip Hop

Es gibt wahrscheinlich einfachere Bereiche, um Sexismus und fehlende geschlechtliche und sexuelle Diversität zu diskutieren, als die deutsche Hip Hop Szene. Sookee tut es trotzdem. Seit 2003 ist die Berlinerin als Rapperin unterwegs und spricht über linke Politik und Queerfeminismus, statt sich in festgefahrenen Rollenbildern und kapitalistischen Statussymbolen zu suhlen. Patriarchalische Strukturen gibt es zwar überall, im Rap werden sie nur eben besonders deutlich. Diese wollen wir mit Sookee im Workshop theoretisch und praktisch aufdecken.

"Wir sagen Rollenbildern den Kampf an!"

Die Grüne Jugend Hessen und Martina Feldmayer, GRÜNE Direktkandidatin für die hessische Landtagswahl im Wahlkreis Frankfurt I (Frankfurter Westen) und MdL, freuen sich schon auf dem Workshop mit Sookee! Die Anzahl der Plätze ist auf 20 begrenzt. Die Plätze werden nach dem Prinzip first come – first serve vergeben, rutscht das Geschlechterverhältnis arg in ne Schieflage, dann wird erst an FIT*-Personen vergeben.

Als Mitglied der Grünen Jugend ist der Workshop für Euch kostenlos. Externe können sich gern auch anmelden, zahlen aber vor Ort 10€. Für Getränke ist gesorgt.

Hier geht’s zur Anmeldung.

Wo? Jugendherberge Frankfurt
Wann? 14.00-16.00 Uhr

Samstag, 01.09.2018: Rock gegen Rechts - Konzert für Frieden und Solidarität

Rock gegen Rechts - das Konzert für Frieden und Solidarität!

Menschenrechte sind nicht verhandelbar! Am 1. September 2018 wird ein großes Konzert für Frieden und Solidarität auf dem Frankfurter Opernplatz stattfinden. Getragen wird es von einem breiten Bündnis aus Parteien, Vereinen und Verbänden - darunter auch die Frankfurter GRÜNEN. Mit dabei sind daher auch viele GRÜNE Helfer*innen und natürlich haben wir auch auf dem Opernplatz einen großen Infostand, zusammen mit der Grünen Jugend Hessen.

Wir freuen uns sehr, dass u.a. Claudia Roth, als Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, die Schirmherrschaft übernommen hat und um 20 Uhr auf der Bühne sprechen wird.

Es wird jede Menge gute Musik, sowie kurze Redebeiträge und Videobotschaften geben, außerdem gibt es Streetfood, Cocktails und zahlreiche Aktivitäten für Kinder und Erwachsene.

Weitere Infos findet Ihr auf der Homepage des Events.

Wann? 12-22 Uhr
Wo? Opernplatz

Sonntag, 02.09.2018: 13. Frankfurter Familienmesse

Veranstalter: Frankfurter Bündnis für Familien

Ein Tag zum Staunen und Informieren für die ganze Familie: Am Sonntag, den 2. September, im Gesellschaftshaus im Palmengarten.
Viele Organisationen und PartnerInnen des Frankfurter Bündnisses für Familien stellen ihre Angebote vor und informieren Sie gerne.

Der Eintritt ist frei.

Mitmachen:
Kreative Mitmachaktionen der Frankfurter Museen, Angebote von Kinder- und Jugendeinrichtungen, Kinder-Cocktailbar, Kinderrechtemobil

Alles zu den Themen:
Bildung und Kultur, Arbeit, Betreuung, Gesundheit, Sport und Freizeit, Wohnen, Alter und Pflege

Lassen Sie sich überraschen!

Wann? 12.00 bis 17.00 Uhr
Wo? Gesellschaftshaus Palmengarten, Palmengartenstraße 11, Frankfurt

Montag, 03.09.2018: "Wir sind mehr" - Soli-Konzert gegen Rechts in Chemnitz

Veranstalter: Am Kopp Chemnitz

Die Toten Hosen u.v.m beim Soli-Konzert gegen Rechts in Chemnitz

"Tausende Leute ziehen durch Chemnitz, instrumentalisieren einen Mord und jagen Menschen aufgrund ihrer Herkunft und Hautfarbe. Es geht ihnen nicht darum zu trauern, sondern um ihren Hass freien Lauf zu lassen.
Es waren jedoch auch tausende Leute auf der Straße, die diese Hetze nicht hinnehmen wollten. All den Menschen, die von den Neonazis angegriffen wurden wollen wir zeigen, dass sie nicht alleine sind."

Live in Chemnitz:

Die Toten Hosen
Feine Sahne Fischfilet
K.I.Z.
KRAFTKLUB
Marteria & CASPER
Nura030 (SXTN)
TRETTMANN

Zwischendurch und vorne weg: DJ Ron & DJ Shusta

Wann? ab 17.00 Uhr
Wo? am Karl-Marx-Monument, Chemnitz

Mittwoch, 05.09.2018: Einfach mal die Welt retten!?! - Podiumsdiskussion

Veranstalter: Zentrum Oekumene der EKHN und der EKKW

Einfach mal die Welt retten!?! - Podiumsdiskussion

Im September 2015 haben die Vereinten Nationen die Agenda 2030 für eine nachhaltige Entwicklung beschlossen. Dazu wurden 17 Ziele und 169 Unterziele, die sogenannten SDGs (Development Goals = nachhaltige Entwicklungsziele), formuliert. Handelt es sich bei diesem Vorhaben um eine echte Chance für die Menschen auf unserem Planeten oder nur um eine Utopie? Kann die Agenda 2030 auch dabei helfen, eine ungerechte Handelspolitik abzuschaffen, die bisher arme Staaten benachteiligt, während sie reiche Staaten bevorzugt?

Sven Giegold, EU-Abgeordneter von Bündnis90/DlE GRÜNEN, und Dr. Boniface Mabanza von KASA (Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika) diskutieren an diesem Abend über Machbarkeit und Fallstricke der SDGs.
Die Moderation hat Tillmann Elliesen, Redakteur derZeitschrift „welt-sichten" übernommen.   


Wann? 18.30 Uhr
Wo? Evangelische Akademie, Römerberg 9

VORSCHAU

Freitag, 07.09.2018: Pressekonferenz Landtagswahlkampagne und Grüner Bereich

Pressekonferenz zur Landtagswahlkampagne mit Grünem Bereich am Merianplatz

Am Freitag, den 7. September, stellen wir am Merianplatz gemeinsam mit allen Frankfurter Direktkandidat*Innen für die bevorstehende Landtagswahl sowie unserem Vorstand die Kampagne vor und laden darüber hinaus noch zu einem Grünen Bereich - wie immer mit gratis Pasta, Pesto und Minzwasser - ein.

Wann? 11.00 Uhr, Grüner Bereich ab 13.00 Uhr
Wo? Merianplatz, Nordend

Freitag, 07.09.2018: Stadt-Land-Dialog Wasserversorgung

Stadt-Land-Dialog zum Thema "Wasserversorgung"

Die Grüne Landtagsfraktion veranstaltet am 7. September einen Stadt-Land-Dialog zum Thema „Trinkwasser. Das Klima verändert sich – wie gehen wir mit der kostbaren Ressource Wasser um?“.

Das Hessische Umweltministerium hat in einem intensiven und breit angelegten Dialog ein Leitbild zum Integrierten Wasser-Ressourcen-Management Rhein-Main erstellt. Damit soll einerseits eine umweltschonende Gewinnung und andererseits eine sichere Versorgung mit Trinkwasser im Rhein-Main-Gebiet erreicht werden.

Der Stadt-Land-Dialog will hierzu Lösungen erarbeiten: zum möglichen Einklang zwischen den wasserwirtschaftlichen Herausforderungen für Ballungsgebiete und der Naturverträglichkeit in den Gewinnungsgebieten.     

Unter anderem wird in einer Frage- und Diskussionsrunde unsere GRÜNE Direktkandidatin bei der Landtagswahl für den Wahlkreis I (westliche Stadtteile), Martina Feldmayer (MdL), Rede und Antwort stehen.

Eine Anmeldung unter i.kemper(at)ltg.hessen(dot)de wird erbeten. Anmeldeschluss ist der 31. August. Bitte bei der Anmeldung Name, Anschrift und Kontaktdaten angeben.

Wann? 15.00 Uhr - 18.00 Uhr
Wo? Haus der Jugend; Deutschherrnufer 12, Raum 103

Freitag/Samstag, 07./08.09.2018: Bundesfrauenkonferenz in Leipzig

Neue Zeiten, neue Antworten - Feminismus wird Programm

Feminismus ist aktuell, Feminismus ist in Bewegung und bringt Strukturen zum Wanken. Ob Aufhebung des §219a oder #Metoo – über sexuelle Selbstbestimmung und Sexismus wird debattiert. Das ist gut und wichtig. Doch gleichzeitig werden antifeministische Parolen in ganz Europa laut und hart erkämpfte Frauenrechte in Frage gestellt.

Die Bundesfrauenkonferenz ist nach dem Startkonvent der nächste große Meilenstein auf dem Weg zum neuen grünen Grundsatzprogramm. Zwei Tage lang werden hier diverse, kontroverse und zukunftsweisende Debatten zu aktuellen und grundsätzlichen feministischen Fragestellungen geführt.

Mit dabei sind unter anderem Sookee, Anne Wizorek, Kübra Gümüşay, Ilse Lenz, Steffi Lohaus und viele grüne Feministinnen.

Anmeldung unter bundesfrauenkonferenz(at)gruene(dot)de.

Weitere Infos hier.

Wann? 07.09.2018, 16.30 Uhr - 08.09.2018, 18 Uhr
Wo? Businesslounge, Mahlmannstr. 1-3, 04107 Leipzig

Samstag, 08.09.2018: Sommerfest STG05 Sachsenhausen mit Grünem Bereich

Im Grünen Bereich kann man Fragen stellen und Vorschläge einbringen.
Wir versprechen: Jede Frage wird beantwortet.
Während Ihr Eure Fragen stellt und Antworten bekommt, servieren wir euch leckeres Minzwasser und einen Teller Pasta mit Pesto.

Auch auf dem Sommerfest der Stadtteilgruppe 5 in Sachsenhausen sind wir mit unserem Stand vertreten.

Kommt vorbei - Wir freuen uns auf Euch!

Wann? 14.00 - 18.00 Uhr
Wo
? Brückenspielplatz

Samstag, 08.09.2018: Einladung der LAG Bildung und der GRÜNEN-Fraktion im Römer

Liebe Freundinnen und Freunde,

wir haben uns entschieden, vor der Landtagswahl noch mal eine LAG-Sitzung zu machen. Das war unser gemeinsamer Beschluss. Das Thema Inklusion hat uns häufiger beschäftigt, wird es weiter tun und wir werden uns intensiv mit den unterschiedlichen Fragestellungen zu diesem Thema auseinandersetzen. Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, Frau Dr. Terpitz von der Vereinigung “Gemeinsam leben- Gemeinsam lernen“ als Referentin zu gewinnen. Sie wird aus Sicht der Eltern berichten, welche Sorgen und Bedürfnisse sie haben. Mathias Wagner wird Bilanz ziehen: Was haben die GRÜNEN für die Inklusion erreicht- was wollen wir in der nächsten Wahlperiode?

Wir treffen uns am 8. September in der Kreisgeschäftsstelle.

Wann? 11.00 Uhr
Wo? Oppenheimer Straße 17, Frankfurt

Sonntag, 09.09.2018: Der Grüne Markt

Veranstalter: Der Grüne Markt

Der erste ökologische Lifestyle-Markt

Dieser Eventmarkt sieht sich als Plattform und Genussmeile für alles, was unser Leben in der Stadt grüner macht. Es wird eine interessante Mischung aus Food & Drinks, Fashion, regionalen Lebensmitteln, nachhaltigen Produkten und weiterem geboten. Das Ganze findet in entspannter Atmosphäre statt. Es soll kein Bereich ausgelassen werden: Freuen kann man sich auf Anbieter aus den Bereichen Kosmetik, Accessoires, Bio-Lebensmittel und Süßwaren und allem, was das grüne Großstadtherz, sonst noch begehrt.

Aussteller (u.a.): Adloran (Kondomvermarkter), cup2gether (Mehrwegbecher-Initiative), ...

Wann? 11.00-19.00 Uhr
Wo? Bienen-Baum-Gut, Danziger Platz

Mehr Infos hier.

Sonntag, 09.09.2018: Lauf für mehr Zeit

Veranstalter: Förderverein der AIDS-Hilfe Frankfurt e.V.

Großer Benefiz-Lauf in Frankfurt

Der Lauf für mehr Zeit hat eine einmalig schöne Strecke quer durch Frankfurter Innenstadt mit Start und Ziel am Opernplatz. Jeder Läufer erhält ein Finisher-Shirt, einen Zeitmess-Transponder und einen Goodie-Beutel. Es handelt sich um einen Benefizlauf zu Gunsten der AIDS-Hilfe Frankfurt e.V.: Meistere die Strecke und tue Gutes dabei!

Der Lauf leistet eine notwendige finanzielle Unterstützung für die soziale Arbeit der AIDS-Hilfe Frankfurt e.V. Diese kann sich heute nicht mehr allein auf die Finanzierung durch die öffentliche Hand verlassen, sondern lebt zunehmend vom Engagement vieler Privatpersonen und von der Unterstützung verlässlicher Partner aus der Wirtschaft.

Die Anmeldung sollte bis Montag, den 3. September, um 12 Uhr erfolgen.
Die Nachmeldung ist möglich auf dem Opernplatz: Samstag, den 8. September, von 13 bis 17 Uhr.

Mehr Infos auf der Homepage des Veranstalters.

Wann? Die Starts erfolgen von 15.20 Uhr bis 17.00 Uhr. Zeitplan
Wo? Start und Ziel am Opernplatz, Frankfurt

Mittwoch, 12.09.2018: Benefizkonzert für Nicaragua mit Katia Cardenal

Veranstalter: SOSNicaraguaFrankfurt

Benefizkonzert für Nicaragua und Eröffnungsveranstaltung zum 10. Jubiläum des Instituto Cervantes mit Katia und Nina Cardenal

Angesichts der sehr angespannten und schwierigen Lage in Nicaragua veranstaltet #SOSNicaraguaFrankfurt am 12. September ein Benefizkonzert für Nicaragua im Instituto Cervantes Frankfurt. Es wird gleichzeitig die Eröffnungsverantaltung sein, anläßlich des X. Jubiläums des Insituto Cervantes in Frankfurt.

Deshalb freuen sich alle, die international bekannte nicaraguanische Liedermacherin Katia Cardenal und Ihre Tochter Nina Cardenal für dieses Benefizkonzert nach Frankfurt am Main gewonnen zu haben.

Sichere Dir eine der wenigen Karten für diess Benefizkonzert und Spende dabei auch noch für einen guten Zweck. Nach Abzug der Kosten, fließen Eure Spenden ausschließlich Medico Intenational (Frankfurt) zu. Die Organisation engagiert sich für die globale Verwirklichung des Menschenrechts auf Gesundheit und der Menschenrechte. In Nicaragua arbeitet Medico mit Popol Na die schon im Zusammenhang mit den Planungen zum interozeanischen Kanal juristische Hilfe und Aufklärungsarbeit leistete und auch jetzt in der Demokratiebewegung tätig ist.

Die Veranstalter bedanken sich außerordentlich bei dem Instituto Cervantes Frankfurt, wo sie das Benefizkonzert in den Räumlichkeiten des Instituts ausrichten dürfen.

Wann? 18.30 Uhr (Einlass) bis 21.00 Uhr (Ende der Veranstaltung)
Wo? Instituto Cervantes, Staufenstraße 1, Frankfurt

Für Fragen könnt Ihr die Veranstalter gerne unter sosnicaraguafrankfurt@gmail.com kontaktieren.

Freitag, 21.09.2018: Klimakonferenz mit Robert Habeck und Martin Häusling

GRÜNE Klimakonferenz im Vorfeld des Klimagipfels in Katowice

Anlässlich des bevorstehenden Weltklimagipfels in Katowice/Polen wird am Freitag, den 21. September, eine GRÜNE Klimakonferenz in der Evangelischen Stadtakademie stattfinden.

Neben Martin Häusling, MdEP und agrarpolitischer Sprecher der Fraktion die Grünen/EFA im Europäischen Parlament, werden auch unser Bundesvorsitzender Robert Habeck und viele weitere GRÜNE sowie Nicht-GRÜNE Expert*Innen zu Gast sein.

Es wird über die Themen internationaler Klimaschutz, Landwirtschaft und Ernährung sowie das sehr aktuelle Thema Dürre und Trockenheit gesprochen werden.

Wann? ab 9.30 Uhr, Ende ca. 16.30 Uhr - vollständiges Programm hier.
Wo? Evangelische Stadtakademie, Römerberg 9

Es wird gebeten, sich für die kostenfreie Veransaltung anzumelden.

Samstag, 29.09.2018: 4. Frankfurter Bienenfestival

Veranstalter: Initiative »Frankfurter Bienenfestival«

"Gemeinsam für die Bienen"

Ziel ist es, die Bandbreite der Frankfurter Imkerei der Öffentlichkeit vorzustellen und untereinander den Austausch zu stärken.
Wir begrüßen am 29.09.2018 im Botanischen Garten wieder über 20 Vereine, Initiativen, Projekte,Organisationen und zahlreiche Imker zu einem kurzweiligen und informativen Nachmittag rund um das Thema Bienen.
Neben den zahlreichen Infoständen gibt es die Möglichkeit Honige aus der Region, sowie allerlei Bienenprodukte zu erwerben. Die Besucher können an Vorträgen und Führungen durch den Garten oder zum Bienenhaus und den Klotzbeuten im Botanischen Garten teilnehmen.

Der Eintritt ist frei.

Wann? 12.00-17.00 Uhr
Wo? Botanischer Garten, Siesmayerstraße 72


HINWEIS:
Anfragen und Anmerkungen bitte an den Kreisverband:
kreisverband@gruene-frankfurt.de


Dieser Newsletter ist ein Informationsdienst des Kreisverbandes Frankfurt am Main von Bündnis 90/Die Grünen. AnsprechpartnerInnen:

Beatrix Baumann (beatrix.baumann@gruene-frankfurt.de) und Bastian Bergerhoff (bastian@bastian-bergerhoff.de), VorstandssprecherInnen von Bündnis 90/Die Grünen Frankfurt am Main

Um sich ANZUMELDEN, schicken Sie bitte eine E-Mail an: infomail-subscribe@gruene-partei-frankfurt.de

 Um sich AUSZUTRAGEN, schicken Sie bitte eine E-Mail an: infomail-unsubscribe@gruene-partei-frankfurt.de
 
Die E-Mail zum Ein- oder Austragen muss keinen Betreff oder Inhalt haben. Zu Ihrer Sicherheit erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail.

An- und Abmeldungen zum Newsletter der GRÜNEN im Römer können Sie hier vornehmen: www.gruene-frankfurt.de/newsletter/

Datenschutz ist uns wichtig - unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier: www.gruene-frankfurt.de/metanavigation/allgemein/datenschutz/


 

 

 
 
Folgen Sie uns auf Twitter. Werden Sie Facebook Fan.

Impressum

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Frankfurt
Oppenheimer Straße 17
60594 Frankfurt am Main

Telefon +49 (0)69 96 37 687 - 11
Fax +49 (0)69 96 37 687 - 40
E-Mail: kreisverband(at)gruene-frankfurt.de

Vertretungsberechtige:
Beatrix Baumann
Bastian Bergerhoff (V.i.S.d.P)

Newsletter abbestellen