Hier klicken, wenn der Newsletter nicht richtig dargestellt wird
 

GRÜNE WOCHE 27/2021 (20.08.2021)

Liebe Freund*innen,

die Lage in Afghanistan bereitet uns weiterhin große Sorgen. Nach der Machtübernahme der Taliban hat Deutschland nur wenige hundert Ortskräfte aus dem Land evakuieren können, während die Sicherheit von Tausenden nicht mehr gewährleistet werden kann. Omid Nouripour hat sich dazu am Dienstag wie folgt geäußert: „Auch wenn ich die Wut & Enttäuschung auf die Bundesregierung absolut nachempfinden & teilen kann, geht es jetzt nicht um Rücktritte. Jetzt gilt es, Menschenleben zu retten!“
Auch Nargess Eskandari-Grünberg hat sich heute zur dramatischen Lage in Afghanistan geäußert. Ihre Pressemitteilung findet ihr direkt nach dem Intro.

Zwar hat die NATO inzwischen nach eigenen Angaben mehr als 18.000 Menschen seit Sonntag aus Kabul ausgeflogen, aber die Evakuierungen vor Ort laufen teilweise nach wie vor chaotisch ab.

Nicht nur die ehemaligen Ortskräfte, sondern insbesondere Frauen, LGTBQ, ethnische und religiöse Minderheiten, wie auch alle Oppositionellen sind in Lebensgefahr. 

Daher belassen wir es auch nicht bei der Kundgebung vom Dienstag, bei der sich Deborah Düring und Ricarda Lang unter Moderation von Samah Hefny mit Nadia Qani zum Thema Frauen und Familien in Afghanistan ausgetauscht haben, sondern haben für euch unten einige Termine zusammengestellt, wo ihr euch vor Ort beteiligen könnt.

Die Podiumsdiskussion am Dienstag war der Auftakt unserer Reihe von politischen Veranstaltungen in den nächsten Wochen. Dies wollen wir auch - sofern es die Inzidenzen zulassen - in den kommenden Wochen weiterführen und würden uns freuen, Euch nicht nur bei den Veranstaltungen, sondern auch unterstützend an den Wahlkampfständen zu treffen. Unser großartiges Politiklabor-Team bietet vielseitige Möglichkeiten, Euch noch aktiv in den Wahlkampf einzubringen. 

"Bereit - weil ihr es seid"

Viele Grüße

Julia Frank (Vorstandssprecherin)

In Frankfurt besser bereit sein für die Menschen aus Afghanistan und vor allem mehr tun für die Frauen aus Afghanistan.

Pressemitteilung von Nargess Eskandari-Grünberg:

„Wie überwinden wir die Distanz und helfen den Menschen in Afghanistan, die uns geholfen haben und die sich für eine pluralistische Gesellschaft eingesetzt haben. Diese Frage bewegt mich sehr in den letzten Tagen", so Nargess Eskandari-Grünberg, die designierte Bürgermeisterin und Dezernentin für Diversität, Antidiskriminierung und gesellschaftlichen Zusammenhalt, die weiter ausführt: „Da kann es nur eine Antwort geben: Wir fliegen sie und ihre Familien aus. Wir in Frankfurt wollen einen sicheren Hafen bieten für die Menschen, die jetzt von der Bundeswehr aus Afghanistan herausgeflogen werden und für diejenigen, die sich auf anderen Wegen flüchtend zu uns bewegen. Genau diese Sicherheit, auch wenn es nur eine sehr kleine ist, müssen wir den Menschen in Afghanistan geben, die gerade so viel Unsicherheit erleben und Angst um ihr Leben haben, vor allem wenn sie sich für ein offenes, demokratisches, gleichberechtigtes Leben in Afghanistan eingesetzt haben."

Eine kommunale Selbstverwaltung in Städten hilft den Menschen, sich frei bewegen zu können. Die Taliban wollen mit ihren absurden Vorstellungen eines Kalifats genau dies zerstören und zentral Macht über die Menschen und vor allem die Frauen ausüben. „Wir müssen dagegen deutlich Stellung beziehen", so Nargess Eskandari-Grünberg. „Wir als Städte sind aufgefordert aufzuzeigen, warum wir Menschen unterstützen, die sich in Afghanistan für eine kommunale Selbstverwaltung einsetzen bzw. eingesetzt haben und ihr Leben retten, indem wir diese Personen und ihre Familien ausfliegen, so wie die junge Bürgermeisterin Zarifa Ghafari aus der Stadt Maidan Shar, auf die schon Anschläge verübt wurden und der wohl die Flucht aus Afghanistan gelungen ist. Meinen Amtsantritt als Bürgermeisterin am 08. September werde ich mit einer Solidaritätsadresse für Zarifa Ghafari und alle Frauen beginnen, die sich für Frauenrechte und eine offene Gesellschaft in Afghanistan einsetzen. Ich bin überzeugt, dass ich für diese klare Haltung auf eine große Unterstützung der Stadtverordnetenversammlung, des Magistrats und der gesamten Stadtgesellschaft bauen kann."

„Denn es sind vor allem die afghanischen Frauen, die unsere Hilfe benötigen. Wie unglaubwürdig diplomatisch die Taliban, die ausschließlich Männer sind, sich jetzt auch zeigen, die Frauen sind es, die um ihr Leben, um ihre Freiheit, um ihre Zukunft fürchten müssen. Ihnen ist es nach den unmenschlichen Regeln der Taliban nicht gestattet, alleine das Haus zu verlassen, geschweige denn selbständig und offen ein eigenes Leben zu führen. Das ist entsetzlich und unerträglich. Deshalb müssen wir die afghanischen Organisationen in unserer Stadt, die sich für die Frauen einsetzen in Zukunft noch stärker fördern. Gerade auch in ihrer Arbeit der psychologischen Unterstützung von Frauen, die nach einer Flucht in Frankfurt angekommen sind. Eine meiner ersten Amtshandlung wird es sein, mich gemeinsam mit der Frauendezernentin Rosemarie Heilig mit Frauen aus Afghanistan zu treffen, um herauszufinden, wo schnelle und wo langfristige Unterstützung notwendig ist. Wir müssen so auch die Frauen vor Ort unterstützen, die schlimme Behandlungen bis hin zu Folter und Mord durch die Taliban befürchten."

Die Menschen, die für uns in Afghanistan tätig waren und jetzt nach Deutschland geflogen werden, kommen am Flughafen Frankfurt an und werden dort vom Betreiber Fraport in Empfang genommen. „Unsere städtische Arbeit beginnt am besten gemeinsam mit Fraport bei der Landung in Frankfurt. Zudem wäre es gut, wenn wir als Stadt Frankfurt die Menschen schon in der Luft willkommen heißen und ihnen aufzeigen, wie wir sie bei ihrem Ankommen in Frankfurt medizinisch, humanitär, organisatorisch, mit Unterkunft und Zukunftsperspektive unterstützen können. Vor allem die Menschen, die in Frankfurt bleiben wollen", so Nargess Eskandari-Grünberg abschließend.

THEMEN

Die STIKO empfiehlt Impfung für 12- bis 17-Jährige - Aufruf an alle Jugendlichen zur Impfung
Neues von Marcus Bocklet, MdL

Geschäftsbericht des Landes 2020 - „Hessens gute Zukunft sichern“
Neues von Miriam Dahlke, MdL

Wahlkampfunterstützung  - Mehr dazu hier

Wahlkampfstände - Mehr dazu hier

TERMINE

Samstag, 21. August: Luftbrücke jetzt! - Solidarität mit den Menschen in Afghanistan!

Samstag, 21. August: Vote Da Fuck! - Der Politischer Bierdeckel Frankfurt

Montag, 23. August: Sexarbeit - Ein feministisches Streitthema

Montag, 23. August: Atomwaffen abschaffen – aber wie?

Mittwoch, 25. August: FRONTEX und die Rechtsbrüche an den EU-Außengrenzen

Freitag, 27. August: Deborah debattiert...

Vorschau

Dienstag, 31. August: GRÜNTalk - Spezial mit Staatsministerin Angela Dorn

Mittwoch, 01. September: Aufruf zum Antikriegstag 2021

Donnerstag, 02. September: Kreismitgliederversammlung

Samstag, 04. September: Treffen der AG Mittendrin

Samstag & Sonntag, 04. & 05. September: Frankfurter Immigrationsbuchmesse

Sonntag, 05. September: Hate-Speech und Demokratie

Montag, 06. September: Meet the candidate - Digitale Fragestunde mit Omid Nouripour

Dienstag, 07. September: GRÜNTalk - Spezial mit Staatsminister Kai Klose

Dienstag, 07. September: GRÜN hört zu - Queerness in der Arbeitswelt

Dienstag, 07. September: Kann man Politiker*innen vertrauen?

Mittwoch, 08. September: Townhall mit Annalena Baerbock und Robert Habeck

Samstag, 11. September: Flucht und Migration - Fahrradtour und Gespräche mit lokalen Akteur*innen

Dienstag, 14. September: Instagram-Livestream - Frage & Antwort mit Deborah Düring

Dienstag, 14. September: GRÜNTalk - Spezial mit Staatsministerin Priska Hinz

Mittwoch, 15. September: Was kostet die Welt? Chancen grüner Finanz- und Wirtschaftspolitik für Hessen

Dienstag, 21. September: GRÜNTalk - Spezial mit Staatsminister Tarek Al-Wazir

Freitag, 24. September: Gemeinsam das Klima retten?!

Die STIKO empfiehlt Impfung für 12- bis 17-Jährige - Aufruf an alle Jugendlichen zur Impfung

Neues von Marcus Bocklet (MdL), Sprecher für Soziales, Gesundheit und Pflege, Grüne Fraktion Hessen

Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat jetzt offiziell allen 12- bis 17-Jährigen eine Impfung gegen das Corona-Virus empfohlen. Da es inzwischen hinreichend Impfstoff und genügend Kapazitäten in den Impfzentren und bei den Hausärzten gibt, rufen wir alle Jugendlichen auf, dieses Angebot so schnell wie möglich noch in der Ferienzeit oder zu Beginn der Schulzeit wahrzunehmen. Eine Impfung ist das wirksamste Mittel, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen und eine vierte Welle im Herbst zu verhindern.

Geschäftsbericht des Landes 2020 - „Hessens gute Zukunft sichern“

Neues von Miriam Dahlke (MdL), Stv. Fraktionsvorsitzende und Sprecherin für Finanzen, Europa und Haushaltskontrolle, Grüne Fraktion Hessen

Im August hat das Hessische Finanzministerium im Sinne einer transparenten Berichterstattung den Geschäftsbericht für das Jahr 2020 vorgelegt. Im Geschäftsbericht wird jährlich die Vermögens-, Ertrags- und Finanzlage transparent nach kaufmännischen Kriterien aufgeführt. Das Jahr 2020 ist historisch von der Corona-Pandemie geprägt. Daher trägt auch der Geschäftsbericht den Titel des Sondervermögens „Gute Zukunft sichern“, mit dem das Land auf die Corona-Pandemie reagiert hat. Im Bericht finden sich, von einer unabhängigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft geprüft, alle Informationen zu wichtigen Zahlen wie zum Beispiel der Schuldenaufnahme, der Pensionsverpflichtungen, der kommunalen Investitionsprogramme und dem doppischen Jahresergebnis.

Der Geschäftsbericht kann hier abgerufen werden.

Wahlkampfunterstützung

Liebe Freund*innen,

es geht los, wir steigen ein in den Bundestagswahlkampf! Diese Wahl wird entscheiden, wie Deutschland die nächsten Jahre regiert wird, wir haben es in der Hand, für einen echten Politikwechsel zu sorgen!

Ende Juli hat euch die Kreisgeschäftsstelle bereits über unsere zahlreichen Formate informiert, die wir durchführen wollen, damit es am 26.09. bei möglichst vielen heißt: Beide Stimmen Grün!

Um das Ziel zu erreichen, bedarf es eurer Mithilfe.

Wir haben dazu eine Seite bei HiOrg eingerichtet, bei der man sich für alle Termine direkt eintragen kann, an denen wir Aktionen planen. Daniel Oberle vom Team Dezibel hat dazu ein Erklärvideo erstellt, das das ganze Prozedere wirklich gut erläutert. Vielen Dank, lieber Daniel.

Ihr findet das Video hier: youtu.be/ohs-OFhaE0Q (Danke, Sven Ganter fürs Hochladen!)

Das Formular, das ihr für eure erste Anmeldung braucht, ist das hier: forms.gle/JXgk7MKGWsLjp5Ey8

Falls ihr schon wisst, wie das alles funktioniert und bereits angemeldet seid, könnt ihr euch hier direkt zu den Terminen eintragen, an denen ihr mitmachen wollt: gffm.HiOrg-Server.de

Vielen Dank für eure Unterstützung bei all den tollen Formaten, von denen wir überzeugt sind, dass sich möglichst viele Menschen angesprochen fühlen.

Damit wir unsere Stände mit Materialien bestücken können, die Tür-zu-Tür Aktionen ausreichend Flyer haben und wir überall in der Stadt mit Plakaten auffallen, brauchen wir neben tatkräftiger Unterstützung auch Spenden:

Jeder Betrag ist willkommen, denn für:

  • 5,- € können wir 80 Debbie & Omid Flyer drucken lassen,
  • 10,- € können wir 6 Plakate aufhängen,
  • 50,- € können wir eine Veranstaltung „fett" über Social Media puschen,
  • 100,- € können wir 50 Wahlprogramme bestellen,
  • 300,- € können wir eine Großfläche plakatieren,
  • 1.000,- € können wir eine kleine Veranstaltung durchführen.

Wir freuen uns über Eure Spenden, ob klein oder groß entweder über Paypal

(Klick auf das Bild, oder sendet in Paypal die Spende an spenden(at)gruene-frankfurt.de)

oder ganz herkömmlich mit dem Betreff "Wahlkampfspende" auf folgendes Konto:

Bündnis 90 / Die Grünen,

IBAN DE 98 4306 0967 8011 8710 00 bei der GLS BANK

(Natürlich gibt es im Nachgang eine Spendenbescheinigung!)

Herzliche Grüße & vielen Dank für eure Unterstützung!

Wahlkampfstände

Samstag, 21.08. / 11:00-17:00 Uhr / Konstablerwache / Höhe Frankfurter Sparkasse

Samstag, 21.08. / 11:00-17:00 Uhr / Hauptwache / Höhe FOSSIL

Samstag, 21.08.
/ 11:00-16:00 Uhr / Berger Straße / gegenüber ehem. Berger Kino

TERMINE

Samstag, 21. August: Luftbrücke jetzt! - Solidaritärt mit den Menschen in Afghanistan

Veranstalter*innen: Seebrücke

Anlässlich der eskalierten Situation in Afghanistan und dem Vormarsch der Taliban findet eine Demonstrationsveranstaltung von Seebrücke Frankfurt statt.
Bitte achtet auf die Hygiene- und Abstandsrichtlinien!

Forderungen:

  • Sofortige Einrichtung einer Luftbrücke, um akut gefährdete Menschen und ihre Familien nach Deutschland zu holen
  • Schutz und Aufnahmeprogramme für alle Afghan*innen, die von den Taliban verfolgt werden
  • Direkte Aufnahme der Menschen aus Afghanistan durch die bereitstehenden Länder und Kommunen in Deutschland ermöglichen
  • Die Einrichtung von sicheren Fluchtwege für alle Menschen, die das Land verlassen wollen
  • Sicherheit und dauerhaftes Bleiberecht für afghanische Menschen, die in Deutschland leben und kommen werden

Tag: Samstag, 21. August
Zeit: 16:00 - 18:00 Uhr
Ort: Paulsplatz, 60547 Frankfurt

Samstag, 21. August: Vote Da Fuck! - Der Politische Bierdeckel Frankfurt

Veranstalter*innen: DEMO - Bewegung für Demokratie e.V.

Egal ob Erstwähler*in, Nichtwähler*in oder von der Politik Enttäuschte*r, absoluter Nicht-Profi, Schon-mal-was-gehört-Typ oder Klugscheißer*in - das wird Euer Abend! Denn endlich könnt Ihr die Politik-Gäste alles fragen, was Euch schon immer auf der Zunge lag.

Am 21.08.2021 sind dafür die Frankfurter Direktkandidierenden für den Bundestag eingeladen und Ihr dürft alles fragen. Von "Was sind eure Klimapläne?" bis hin zu "Wo kann man in FFM am besten feiern?" - schreibt es einfach auf den DEMO-Bierdeckel und ab geht‘s! Die Gäste stellen sich anschließend Eurem kritischen, kuriosen, witzigen oder gerne auch überraschenden Bierdeckel-Kreuzverhör.

Nach der Veranstaltung könnt Ihr euch zusätzlich als Absacker einen leckeren Film unter freiem Himmel gönnen. Karten bekommt ihr unter https://www.freiluftkinofrankfurt.de/

Mit dabei sind:

  • Omid Nouripour (Die Grünen)
  • Bettina Wiesmann (CDU)
  • Kaweh Mansoori (SPD)
  • Dr. Thorsten Lieb (FDP)
  • Achim Kessler (Die Linke)
  • Max Zänker (Volt)

Tag: Samstag, 21. August
Zeit: 17:00 Uhr
Ort: Freiluftkino Frankfurt, Ludwigstraße 18, 60327 Frankfurt

Montag, 23. August: Sexarbeit - Ein feministisches Streitthema

Veranstalter*innen: Frauen AG - BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN KV Frankfurt

Es gibt wenige Themen, die unter Feminist*innen so kontrovers und teilweise unversöhnlich diskutiert werden wie Sexarbeit. Auch innerhalb der GRÜNEN gehen Meinungen weit auseinander: von Abolition über das Nordische Modell bis zu völliger Regulierungsfreiheit

Frankfurt ist ein europäischer Hotspot von Sexarbeit. Etwa 3.000 Frauen und Männer sind in Sexarbeit tätig. Unmöglich hier keine Position zu beziehen. 

Die Schließung der Bordelle und Laufhäuser während der Corona-Krise hat das Thema zudem sichtbarer gemacht und Diskussionen neu angestoßen.

Wir wollen sie in der Frauen AG fortsetzen. Für den Einstieg in unsere Debatte haben wir zwei hervorragende Referentinnen gewinnen können: 

  • Sabine Brosch, Psychotherapeutin und Koordinatorin des SISTERS- Netzwerks Frankfurt
  • Dr. Stefanie Killinger, Mitglied der Kommission öffentliches Recht im Deutschen Juristinnenbund

Tag: Montag, 23. August
Zeit: 19:30 Uhr
Ort: Haus der Jugend, Deutschherrnufer 12, 60594 Frankfurt

Montag, 23. August: Atomwaffen abschaffen – aber wie?

Veranstalter*innen: Haus am Dom Katholischen Akademie Rabanus Maurus, Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte Kriegsdienstgegner*innen, pax christi Rhein-Main, Regionalverband Limburg Mainz

Atombomben sind die zerstörerischsten aller Massenver-nichtungswaffen. Seit dem 22. Januar, dem Inkrafttreten des UN-Vertrags für das Verbot von Atomwaffen, sind sie völkerrechtlich verboten und geächtet.

Wie könnte die kommende Bundesregierung Brücken bauen zwischen den Atommächten, die die Unterzeichnung dieses UN-Vertrags verweigern, und den Unterzeichnerstaaten? Was ist zu halten von der nuklearen Abschreckung, der nuklearen Teilhabe und einer Anschaffung von 30 US- amerikanischen F18-Atombombern? Darüber diskutieren meinungsführende Bundestagsabgeordnete, die an den bevorstehenden Koalitionsverhandlungen beteiligt sein könnten, und Vertreter*innen der Friedensbewegung.

Podium:

  • Agnieszka Brugger, MdB Bündnis 90/Die Grünen, Mitglied im Verteidigungsausschuss
  • Karl-Heinz Brunner, MdB SPD, Mitglied im Verteidigungsausschuss
  • Andreas Nick, MdB CDU, Mitglied im Auswärtigen Ausschuss
  • Kathrin Vogler, MdB Die Linke, Mitglied im Auswärtigen Ausschuss
  • N. N., MdB FDP

Fachexperte: Thomas Carl Schwoerer, Bundessprecher der Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen
Moderation: Elisa Rheinheimer, Journalistin, Wiesbaden

Diese Veranstaltung ist Teil der Reihe "Wahlprüfsteine Friedens- und Migrationspolitik". Mehr Infos findet Ihr im Flyer oder hier. Um Anmeldung wird über E-Mail (friedensarbeiter@pax-christi.de) gebeten.

Tag: Montag, 23. August
Zeit: 19:00 Uhr
Ort: online

Mittwoch, 25. August: FRONTEX und die Rechtsbrüche an den EU-Außengrenzen

Veranstalter*innen: pax christi Rhein-Main, Regionalverband Limburg Mainz

Etat und Zuständigkeiten der Europäischen Grenzschutz­agentur Frontex wachsen seit Jahren. Gleichzeitig wird die Verwicklung von Frontex in illegale Pushbacks an den EU-Außengrenzen immer deutlicher, sodass das EU-Parlament mittlerweile einen Untersuchungsausschuss eingerichtet hat.
Worum geht es bei diesen Ermittlungen eigentlich genau? Wie ist Frontex aufgebaut, und welche Aufgaben soll sie übernehmen? Und wer kontrolliert die Agentur, auch mit Blick auf die Einhaltung menschenrechtlicher Standards?

Referent: Bernd Kasparek, Netzwerk für kritische Migrations- und Grenzregimeforschung (kritnet)

Dieser Online-Workshop ist Teil der Reihe "Menschenrechte statt Moria". Um Anmeldung wird über E-Mail (friedensarbeiter@pax-christi.de) gebeten.

Tag: Mittwoch, 25. August
Zeit: 18:30 Uhr
Ort: online

Freitag, 27. August: Deborah debattiert...

Veranstalter*innen: Stadtteilgruppe 1 - BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN KV Frankfurt

Ihr möchtet wissen, wie Kommunalpolitik und Bundespolitik zusammenspielen und was unsere Direktkandidatin für den Bundestag, Deborah Düring, dazu sagt? Dann begleitet sie auf einem Spaziergang vom Bahnhofsviertel bis zur Paulskirche über den Basler Platz und den Willy-Brandt-Platz.

Auf dem Weg diskutieren wir mit Deborah verschiedene Themen von Drogenpolitik über Verkehrs- und Wirtschaftspolitik bis hin zur „Polarisierung der Gesellschaft".

Unsere Stationen auf der Tour:

  • Treffen ab 17.00 Uhr am Hauptbahnhof Frankfurt
  • 17.30 Uhr „Drogenpolitik und Obdachlosigkeit" Hauptbahnhof Vorplatz
  • 18.15 Uhr „Stadt am Main - Verkehrspolitik" Basler Platz, Ecke Wilhelm-Leuschner-Str. (Artemide)
  • 19.15 Uhr „Wirtschaftspolitik - globale Gerechtigkeit" Willy-Brandt-Platz, €-Zeichen
  • 20.00 Uhr „Polarisierung der Gesellschaft" Paulskirche

Tag: Freitag, 27. August
Zeit: 17:00 - 20:30 Uhr
Ort: Hauptbahnbof Frankfurt

VORSCHAU

Dienstag, 31. August: GRÜNTalk - Spezial mit Staatsministerin Angela Dorn

Veranstalter*innen: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen

Bei unserem GRÜNTalk Spezial ist unser Parlamentarische Geschäftsführer, Jürgen Frömmrich, im Gespräch mit der Wissenschaftsministerin Angela Dorn

Wir gehen mit vier „GRÜNTalk Spezials“ in den Endspurt unserer Live-Webcast-Reihe „GRÜNTalk“. In diesen Spezial-Talks spricht jeweils ein*e GRÜNE Minister*in gemeinsam mit einem Mitglied des Fraktionsvorstandes über die Halbzeit-Bilanz und künftige Projekte im eigenen Ressort, bzw. mit Gästen, die sich zuschalten. Sei dabei, stelle Deine Fragen oder berichte, was Du zu dem Thema sagen möchtest.

Mit unserer Live-Webcast-Reihe „GRÜNTalk“ wollen wir entspannte Gespräche über spannende politische Themen direkt vom Schreibtisch, der Couch, dem Tablet oder dem Smartphone aus anbieten.
So wie man sonst nach Feierabend über Politik plaudert, wollen wir das mit Menschen aus ganz Hessen tun.

Fachwissen ist hier nicht erforderlich, es geht um Eure Fragen in einem lockeren Rahmen. Fragen können auch vorab per Mail an gruene-online@ltg.hessen.de geschickt werden.

Zugangsdaten: us02web.zoom.us/j/88556203864 (Meeting-ID: 885 5620 3864) Natürlich ist auch eine Einwahl per Telefon möglich: +49 69 3807 9883; Schnelleinwahl mobil +493056795800,,88556203864#

Die GRÜNTalks können auch live auf Facebook mitverfolgt werden.

Tag: Dienstag, 31. August
Zeit: 18:30 Uhr
Ort: online

Mittwoch, 01. September: Aufruf zum Antikriegstag 2021

Veranstalter*innen: Deutscher Gewerkschaftsbund Frankfurt-Rhein-Main, Friedens- und Zukunftswerkstatt

Für eine Fiedliche und sichere Zukunft - Abrüstung und Entspannung wählen

Die Bilanz der aktuellen Bundesregierung ist ernüchternd. Deutschland steht auf dem siebten Platz der Länder mit den größten Rüstungsausgaben. Unter den Top-Ten-Staaten weist der deutsche Verteidigungshaushalt mit einem Plus von über fünf Prozent die größten Zuwachsraten auf. Für das laufende Jahr liegt er bei knapp 47 Milliarden Euro. Und wenn es nach der scheidenden Bundeskanzlerin ginge, sollte Deutschland bis 2030 die NATO-Zielvorgabe erfüllen und zwei Prozent des BIP für Verteidigung ausgeben. Dies entspräche einer weiteren Erhöhung des Wehretats um mehr als 20 Mrd. Euro.

Um für die Bundestagswahl ein deutliches Zeichen zu setzen, findet am Antikriegstag im Rahmen des Friedensbündnisses „Abrüsten statt Aufrüsten“ zahlreiche Aktionen statt.
Beteiligt Euch! Was wir wollen, ist eine neue Politik der gemeinsamen Sicherheit.

Mehr Infos findet Ihr im Flyer.

Tag: Mittwoch, 01. September
Zeit: 17:00 Uhr
Ort: Opferdenkmal (Gallusanlage), 60547 Frankfurt

Donnerstag, 02. September: Kreismitgliederversammlung

Veranstalter*innen: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN KV Frankfurt

Vorab: Treffen für Neumitglieder und Interessierte, Beginn 18:00 Uhr (selbe Einwahldaten)

Vorläufige Tagesordnung der KMV:

    • 19:00 Uhr: Begrüßung und Reden der Direktkandidat*innen  zur Bundestagswahl
    • 19:30 Uhr: Formalia
    • 19:40 Uhr: Wahlen
    • 20:30 Uhr: Überblick Wahlkampf
    • 21:00 Uhr: Verschiedenes

    Informationen zu den zu wählenden Positionen findet ihr online unter Antragsgrün/Wahlen - solltet ihr Fragen haben, könnt ihr euch selbstverständlich auch jederzeit an den Kreisverband oder den Kreisvorstand wenden.
    Bewerbungen und Anträge können ab sofort unter Antragsgrün eingesehen bzw. (ein)gestellt werden. Bitte beachtet die Antragsfrist von 7 Tagen, die wir mit unserer Geschäftsordnung festgelegt haben. Bitte beachtet auch die Hinweise unter den oben angegebenen Links! Aufgrund der aktuellen Situation findet die Kreismitgliederversammlung online statt. Die Einwahldaten sind euch per Mail zugesand worden.

    Tag: Donnerstag, 02. September
    Zeit: 19:00 Uhr
    Ort: online

    Samstag, 04. September: Treffen der AG Mittendrin

    Veranstalter*innen: AG Mittendrin - BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN KV Frankfurt

    Veränderung der Arbeitswelt, Leben in Gemeinschaft, Gleichberechtigung…

    Die AG MITTENDRIN ist der ideale Ort für alle, die sich über diese und weitere große politische Fragestellungen unserer Zeit und speziell über die Bedürfnisse „unserer" Generation, also von Menschen im „mittleren Alter" (25-55), austauschen möchten. Gerade für neue Grüne Mitglieder ist die AG MITTENDRIN eine tolle Möglichkeit, sowohl sich untereinander als auch die Partei in entspanntem Rahmen kennenzulernen.

    Wir freuen uns über bekannte und neue Gesichter und jede zusätzliche Meinung und Perspektive in unserer Runde.

    Es wird ein negativer Corona-Test (oder Nachweis vollständig geimpft/genesen) benötigt.

    Tag: Samstag, 04. September
    Zeit: 19:30 Uhr
    Ort: Kreisgeschäftsstelle, Oppenheimer Straße 17, 60594 Frankfurt

    Samstag & Sonntag, 04. & 05. September: Frankfurter Immigrationsbuchmesse

    Veranstalter*innen: Frankfurter Immigrationsbuchmesse

    In diesem Jahr findet das 10-jährige Jubiläum der Frankfurter Immigrationsbuchmesse, mit Hanau als Partnerstadt statt. Dabei erinnern die Veranstalter*innen an die Opfer des Anschlags vom 19.02.2020

    Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation findet die diesjährige Veranstaltung am 4. und 5. September im Freien, in Frankfurt-Heddernheim, statt. Ein vielseitiges Programm mit Buchlesungen (u.a. mit Safiye Can und Canan Topcu) und Musik ist vorbereitet.

    Die Frankfurter Immigrationsbuchmesse ist keine gewinnorientierte Veranstaltung, sondern eine Kulturveranstaltung, die auch der Aufklärung dient und als Beitrag zur Integration. Im Mittelpunkt stehen dabei Autor*innen anderer Muttersprachen, die auf Deutsch schreiben oder deutsche Autor*innen, die sich mit dem Thema Immigration und Menschenrechte beschäftigen.

    Teilnehmer*innen:

    • Claus Kaminsky (OB Hanau)
    • Ayse Asar, Martina (Staatssekretärin )
    • Martina Feldmayer (MdL)
    • Turgut Yüksel (MdL)

    Tag: Samstag & Sonntag, 04. & 05. September
    Zeit: 11:00 Uhr
    Ort: Auf dem Bolzplatz am Max-Kirschner-Weg, am Ende der Ludwig-Reinheimer-Straße, 60439 Frankfurt

    Sonntag, 05. September: Hate-Speech und Demokratie

    Veranstalter*innen: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN KV Frankfurt

    Zusammen wollen wir einen Hate-Slam durchführen. Im Anschluss disskutieren Deborah Düring und Omid Nouripour sowie Liisa Pärssinen (Response Hessen) und Poetry Slammerin Fathiya Galaid zum Thema Umgang mit hate-speech aus dem Internet und der damit verbundenen Anonymität.

    Wir freuen uns auf Euch!
    Bitte beachtet die Abstands- und Hygienerichtlinien.

    Tag: Sonntag, 05. September
    Zeit: 18:30 Uhr
    Ort: ZOOM Brönnerstraße 5-9, 60313 Frankfurt

    Montag, 06. September: Meet the candidate - Digitale Fragestunde mit Omid Nouripour

    Veranstalter*innen: Stadtteilgruppe 4 - BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN KV Frankfurt

    Seit 2006 vertritt Omid Nouripour unsere wunderbare Stadt Frankfurt im Deutschen Bundestag. Für Joschka Fischer damals ins Parlament nachgerückt, ist er bei dieser Wahl zum vierten Mal der männliche Spitzenkandidat der Hessischen Grünen und der Direktkandidat für den Wahlkreis Frankfurt am Main II (Wahlkreis 183). Bei dieser Wahl haben wir Grüne die historische Chance, Frankfurter Direktmandate zu erringen. Das geht nur mit eurem Vertrauen. Für Omid, einen typischen Frankfurter Bubb. Um Omid Nouripour besser kennenzulernen, laden wir euch ganz herzlich zu dieser digitalen Fragestunde via Zoom ein. Worauf blickt er stolz zurück? Was sind seine nächsten Ziele? Was möchte er umsetzen? Wo sieht er die größten Herausforderungen der nächsten Regierung? Was kann und will er konkret beitragen? Diesen und vielen weiteren Fragen wird sich Omid Nouripour an diesem Abend ganz persönlich live stellen. Und natürlich könnt auch ihr eure Fragen loswerden!

    Tag: Montag, 06.September
    Zeit: 19:30 Uhr
    Ort: online

    Dienstag, 07. September: GRÜNTalk - Spezial mit Staatsminister Kai Klose

    Veranstalter*innen: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen

    Bei unserem GRÜNTalk Spezial ist unsere stellv. Fraktionsvorsitzende, Martina Feldmayer, im Gespräch mit Kai Klose, Staatsminister für Soziales und Integration.

    Wir gehen mit vier „GRÜNTalk Spezials“ in den Endspurt unserer Live-Webcast-Reihe „GRÜNTalk“. In diesen Spezial-Talks spricht jeweils ein*e GRÜNE Minister*in gemeinsam mit einem Mitglied des Fraktionsvorstandes über die Halbzeit-Bilanz und künftige Projekte im eigenen Ressort, bzw. mit Gästen, die sich zuschalten. Sei dabei, stelle Deine Fragen oder berichte, was Du zu dem Thema sagen möchtest.

    Mit unserer Live-Webcast-Reihe „GRÜNTalk“ wollen wir entspannte Gespräche über spannende politische Themen direkt vom Schreibtisch, der Couch, dem Tablet oder dem Smartphone aus anbieten.
    So wie man sonst nach Feierabend über Politik plaudert, wollen wir das mit Menschen aus ganz Hessen tun.

    Fachwissen ist hier nicht erforderlich, es geht um Eure Fragen in einem lockeren Rahmen. Fragen können auch vorab per Mail an gruene-online@ltg.hessen.de geschickt werden.

    Zugangsdaten: us02web.zoom.us/j/88556203864 (Meeting-ID: 885 5620 3864) Natürlich ist auch eine Einwahl per Telefon möglich: +49 69 3807 9883; Schnelleinwahl mobil +493056795800,,88556203864#

    Die GRÜNTalks können auch live auf Facebook mitverfolgt werden.

    Tag: Dienstag, 07. September
    Zeit: 18:30 Uhr
    Ort: online

    Dienstag, 07. September: GRÜN hört zu - Queerness in der Arbeitswelt

    Veranstalter*innen: AG Queer - BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN KV Frankfurt

    An diesem Abend wollen über queere Menschen in der Arbeitswelt sprechen. Dafür haben wir Expert*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft eingeladen.

    Wie weit reicht die Verantwortung von Unternehmen und Verwaltungen für LGBTIQ*-Menschen in ihren Organisationen? Welche Hindernisse bestehen für queere Menschen im Berufsleben? Wie wirken sich solche Hindernisse auf Unternehmen und Verwaltungen aus? Welche Beiträge kann die Community selbst zur Überwindung von Hindernissen im Berufsleben leisten? Welche Bedeutung haben queere Netzwerke und Diversity-Maßnahmen? Wie entscheidend sind Unternehmenswerte und der Einsatz für LGBTIQ*-Themen von Unternehmen bei der Jobsuche und der Wahl des/der Arbeitgeber*in? Auf diese und viele weitere Fragen wollen wir gemeinsam mit euch und unseren Podiumsgästen schauen, uns austauschen und diskutieren.

    Zugangsdaten: Zoom-Meeting (ID 997 9005 9892, Code: 065808), Tel: +49 69 7104 9922 (ID: 997 9005 9892 Code: 0658089

    Tag: Dienstag, 07. September
    Zeit: 19:00 Uhr
    Ort: online

    Dienstag, 07. September: Kann man Politiker*innen vertrauen?

    Veranstalter*innen: Stadtteilgruppe 11 - BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN KV Frankfurt

    Umfragen zeigen, dass etwa 40 Prozent der Bevölkerung mehr oder weniger starkes Misstrauen gegenüber Politiker*innen und gegenüber demokratischen Institutionene äußern, was unserer Ansicht nach ein alarmierender Zustand ist und letztlich dazu führt, dass viele Menschen nicht einmal mehr zur Wahl gehen. Unser Mitglied, die Psychologin Dr. Heike Westenberger-Breuer, hat dazu eingie Überlegungen entwickelt, und möchte die Diskussion zu diesem Thema anregen.

    Tag: Dienstag, 07. September
    Zeit: 19:30 Uhr
    Ort: Gasthaus 'Zum Neuen Schwanen', Wilhelmshöher Str. 152, 60389 Frankfurt

    Mittwoch, 08. September: Townhall mit Annalena Baerbock und Robert Habeck

    Veranstalter*innen: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN KV Frankfurt

    Wir brauchen grundlegende Veränderungen, damit wir gestärkt aus der Corona-Krise herausgehen, klimaneutralen Wohlstand schaffen und Freiheit schützen. Im ganzen Land wachsen Menschen gerade über sich hinaus: Einsatzkräfte, die uns bei Überschwemmungen oder Waldbränden mutig schützen. Pflegerinnen und Pfleger, die alles für unsere Gesundheit geben. Unternehmer*innen, für die Klimaschutz Grundlage für Wohlstand ist. All diese Menschen sind bereit für eine neue Politik der Veränderung. Veränderung, die nötig ist, um Halt zu schaffen. Über all das wollen Annalena Baerbock und Robert Habeck in den kommenden Wochen mit Bürgerinnen und Bürgern im ganzen Land ins Gespräch kommen.

    • Einlass ab 17:30 Uhr
    • Gebärdendolmetscherinnen dolmetschen die Veranstaltung
    • Musikalische Eröffnung durch das Frankfurter Duo ROMIE
    • Reden unserer Direktkandidat*innen Deborah Düring und Omid Nouripour

    Tag: Mittwoch, 08. September
    Zeit: 17:30 Uhr
    Ort: Römerberg, 60311 Frankfurt

    Samstag, 11. September: Flucht und Migration - Fahrradtour und Gespräche mit lokalen Akteur*innen

    Veranstalter*innen: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN KV Frankfurt

    Wir planen eine Fahrradtour mit Deborah Düring zu verschiedenen Stationen, bei denen wir mit ausgewählten Referent*innen und Organisationen zu den Themen Flucht und Migration in Gespräch kommen wollen. Aus pandemischen Gründen werden die Gespräche unter den Hygiene- und Abstandsregeln im Freien stattfinden. In den Gesprächen möchte unsere Direktkandidatin für den Westen Frankfurts erfahren, wie die Inklusion von Menschen mit Fluchterfahrung und PoCs vorangetrieben werden kann. Wir freuen uns sehr, dass uns Erik Marquardt (Mitglied des Europäischen Parlaments) auf der Radtour begleitet. Erik ist Mitglied des Europäischen Parlaments. Seine Schwerpunkte liegen in den Themen Flucht, Migration und Menschenrechte.

    Wir starten vom Politiklabor aus. Wir sprechen bei unseren verschiedenen Stationen mit Prof. Dr. Meron Mendel (Direktor Bildungsstätte Anne Frank), Charlotte Nijkoufon (Vorstand und Gründerin KONE-Netzwerk) und Gelincik Tuzcu (Ansprechpartnerin für Migrant*innenorganisationen-Netzwerk für Demokratie, Verein für Kultur und Bildung). Falls Ihr es nicht schafft  an der kompletten Fahrradtour teilzunehmen, könnte ihr auch direkt zu den Routenstopps kommen. Für genauere Infos könnt Ihr euch bei tara.moradi(at)gruene-frankfurt(dot)de melden.

    Zielpunkt der Tour wird die abendliche Veranstaltung der Grünen Jugend Frankfurt zum Thema "Kein Mensch ist illegal".

    Tag: Samstag, 11. September
    Zeit: 14:00 Uhr
    Ort: Politiklabor, Berliner Straße 32, 60311 Frankfurt

    Dienstag, 14. September: Instagram-Livestream - Frage & Antwort mit Deborah Düring

    Veranstalter*innen: Grüne Jugend Frankfurt

    Debbie (Deborah Düring, 27), Sprecherin der Grünen Jugend Hessen und Mitglied der Grünen Jugend Frankfurt, geht für uns in den Bundestag! Debbie kämpft für uns: Für Klimagerechtigkeit, für die Absenkung des Wahlalters, für Diversität und gegen Rassismus! Bis zum 10.9. sammelt die Grüne Jugend über Postkarten und die Sozialen Netzwerke Fragen und Anregungen, Themen, die den jungen Wähler*innen am Herzen liegen. Fragen werden im Livestream beantwortet, Anliegen und Anregungen mit den Teilnehmern diskutiert.

    Tag: Dienstag, 14. September
    Zeit: 17:00 Uhr
    Ort: online

    Dienstag, 14. September: GRÜNTalk - Spezial mit Staatsministerin Priska Hinz

    Veranstalter*innen: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen

    Bei unserem GRÜNTalk Spezial ist unser Fraktionsvorsitzender, Mathias Wagner, im Gespräch mit Priska Hinz, Staatsministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

    Wir gehen mit vier „GRÜNTalk Spezials“ in den Endspurt unserer Live-Webcast-Reihe „GRÜNTalk“. In diesen Spezial-Talks spricht jeweils ein*e GRÜNE Minister*in gemeinsam mit einem Mitglied des Fraktionsvorstandes über die Halbzeit-Bilanz und künftige Projekte im eigenen Ressort, bzw. mit Gästen, die sich zuschalten. Sei dabei, stelle Deine Fragen oder berichte, was Du zu dem Thema sagen möchtest.

    Mit unserer Live-Webcast-Reihe „GRÜNTalk“ wollen wir entspannte Gespräche über spannende politische Themen direkt vom Schreibtisch, der Couch, dem Tablet oder dem Smartphone aus anbieten.
    So wie man sonst nach Feierabend über Politik plaudert, wollen wir das mit Menschen aus ganz Hessen tun.

    Fachwissen ist hier nicht erforderlich, es geht um Eure Fragen in einem lockeren Rahmen. Fragen können auch vorab per Mail an gruene-online@ltg.hessen.de geschickt werden.

    Zugangsdaten: us02web.zoom.us/j/88556203864 (Meeting-ID: 885 5620 3864) Natürlich ist auch eine Einwahl per Telefon möglich: +49 69 3807 9883; Schnelleinwahl mobil +493056795800,,88556203864#

    Die GRÜNTalks können auch live auf Facebook mitverfolgt werden.

    Tag: Dienstag, 14. September
    Zeit: 18:30 Uhr
    Ort: online

    Mittwoch, 15. September: Was kostet die Welt? Chancen grüner Finanz- und Wirtschaftspolitik für Hessen

    Veranstalter*innen: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN KV Frankfurt

    Referent*innen:

    • Omid Nouripour, MdB, Frankfurter Direktkandidat
    • Kristina Jeromin, Bundestagskandidatin, Geschäftsführerin des Green and Sustainble Finance Cluster Germany
    • Tarek Al-Wazir, Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
    • Miriam Dahlke (Moderation), Hessische Landtagsabgeordnete, Sprecherin für Europapolitik, Finanzen und Haushaltskontrolle

    Der Finanzplatz Frankfurt ist einer der zentralen Finanzknotenpunkte in Europa und der Welt. Mit dem Auf- und Ausbau nachhaltiger Finanzstrukturen sind große Chancen für den Finanzplatz verbunden. Weltweit wetteifern große Finanzzentren um die Vorreiterschaft in Sachen Sustainable Finance. Sich diese Marktposition zu sichern und damit die nachhaltige Transformation entscheidend voranzutreiben, ist eine zentrale Entwicklungsperspektive für Hessen.
    Dabei geht es auch um die Transformation direkt vor unserer Haustür. Ob im Bereich des sozialen und ökologischen Wohnungsbaus, der energetischen Sanierung von Gebäuden oder dem Infrastrukturausbau im ländlichen Raum: nachhaltige Finanzierungsstrategien sind gefragt. Auch die in Hessen ansässige Industrie muss dabei unterstützt werden, den Strukturwandel erfolgreich zu absolvieren. In der Landwirtschaft gilt es den Übergang von der konventionellen Produktion zu mehr ökologischer Nachhaltigkeit zu gestalten. Als eines der waldreichsten Bundesländer steht Hessen vor der Herausforderung, klimaresiliente Bestandsstrukturen zu schaffen. Das alles geht Hand in Hand mit einem zukunftsfördernden Finanzsystem. Die Finanzströme, die von dem hessischen Finanzzentrum aus gelenkt werden, entfalten eine Wirkung - regional, national und global. Ob sie unsere Welt zum Positiven oder Negativen verändern, ist unsere Entscheidung! (Quelle: www.Kristina-Jeromin.de)
    Wie können wir den klimagerechten Wohlstand gewährleisten? Was steht hierzu im GRÜNEN Wahlprogramm? Und was bedeutet das insbesondere für uns Bürger*innen in Hessen?

    Tag: Mittwoch, 15. September
    Zeit: 18:00 - 22:00 Uhr
    Ort: Haus der Jugend, Deutschherrnufer 12, 60594 Frankfurt

    Dienstag, 21. September: GRÜNTalk - Spezial mit Staatsminister Tarek Al-Wazir

    Veranstalter*innen: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen

    Bei unserem GRÜNTalk Spezial ist die Vizepräsidentin des Hessischen Landtags, Karin Müller, im Gespräch mit Tarek Al-Wazir, Staatsminister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen.

    Wir gehen mit vier „GRÜNTalk Spezials“ in den Endspurt unserer Live-Webcast-Reihe „GRÜNTalk“. In diesen Spezial-Talks spricht jeweils ein*e GRÜNE Minister*in gemeinsam mit einem Mitglied des Fraktionsvorstandes über die Halbzeit-Bilanz und künftige Projekte im eigenen Ressort, bzw. mit Gästen, die sich zuschalten. Sei dabei, stelle Deine Fragen oder berichte, was Du zu dem Thema sagen möchtest.

    Mit unserer Live-Webcast-Reihe „GRÜNTalk“ wollen wir entspannte Gespräche über spannende politische Themen direkt vom Schreibtisch, der Couch, dem Tablet oder dem Smartphone aus anbieten.
    So wie man sonst nach Feierabend über Politik plaudert, wollen wir das mit Menschen aus ganz Hessen tun.

    Fachwissen ist hier nicht erforderlich, es geht um Eure Fragen in einem lockeren Rahmen. Fragen können auch vorab per Mail an gruene-online@ltg.hessen.de geschickt werden.

    Zugangsdaten: us02web.zoom.us/j/88556203864 (Meeting-ID: 885 5620 3864) Natürlich ist auch eine Einwahl per Telefon möglich: +49 69 3807 9883; Schnelleinwahl mobil +493056795800,,88556203864#

    Die GRÜNTalks können auch live auf Facebook mitverfolgt werden.

    Tag: Dienstag, 21. September
    Zeit: 18:30 Uhr
    Ort: online

    Freitag, 24. September: Gemeinsam das Klima retten?!

    Veranstalter*innen: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN KV Frankfurt

    Gespräch zwischen Deborah Düring, Omid Nouripour und lokalen Klimaakteur*innen

    Überschwemmungen, Waldbrände, Dürren – Extremwettereignisse häufen sich weltweit. Es ist klar: Die Klimakrise hat uns längst erreicht. Der Weltklimarat IPCC hat kürzlich einen Bericht veröffentlicht, der genau das nochmal in voller Deutlichkeit unterstreicht: Wir müssen dringend handeln. Es braucht eine Bundesregierung, die Klimaschutz zur Priorität macht, damit wir noch auf den 1,5-Grad-Pfad kommen.

    Deborah Düring und Omid Nouripour sprechen im Neuen Frankfurter Garten am Danziger Platz mit lokalen Klimaakteur*innen über die Möglichkeiten und Anforderungen an die nächste Bundesregierung.

    Ab 20:00 Uhr lockeres Beisammensein mit der GRÜNEN JUGEND.

    Tag: Freitag, 24. September
    Zeit: 17:00 - 22:00 Uhr
    Ort: Neuer Frankfurter Garten am Danziger Platz 1, 60314 Frankfurt

    So kommen eure Termine in die Grüne Woche

    Immer wieder erreicht uns die Frage: Wie kommt unser Termin in die Grüne Woche? Hier findet ihr darauf die Antwort. Wir freuen uns auf eure Beiträge.


    HINWEIS:
    Anfragen und Anmerkungen bitte an den Kreisverband:
    kreisverband(at)gruene-frankfurt.de


    Dieser Newsletter ist ein Informationsdienst des Kreisverbandes Frankfurt am Main von Bündnis 90/Die Grünen. AnsprechpartnerInnen:

    Julia Frank (julia.frank(at)gruene-frankfurt.de) und Daniel Frank (daniel.frank(at)gruene-frankfurt.de), Vorstandssprecher*innen von Bündnis 90/Die Grünen Frankfurt am Main

    Um sich ANZUMELDEN, schicken Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff "subscribe infomail" an: sympa(at)lists.gruene-partei-frankfurt(dot)de.

    Um sich AUSZUTRAGEN, schicken Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff "unsubscribe infomail" an: sympa(at)lists.gruene-partei-frankfurt(dot)de.
     
    Die E-Mail zum Ein- oder Austragen muss neben dem Betreff keinen Inhalt haben. Zu Ihrer Sicherheit erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail.

    An- und Abmeldungen zum Newsletter der GRÜNEN im Römer können Sie hier vornehmen: www.gruene-frankfurt.de/newsletter/

    Datenschutz ist uns wichtig - unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier: www.gruene-frankfurt.de/metanavigation/allgemein/datenschutz/


     

     

     
     
    Folgen Sie uns auf Twitter. Werden Sie Facebook Fan.

    Impressum

    BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Frankfurt
    Oppenheimer Straße 17
    60594 Frankfurt am Main

    Telefon +49 (0)69 96 37 687 - 11
    Fax +49 (0)69 96 37 687 - 40
    E-Mail: kreisverband(at)gruene-frankfurt.de

    Vertretungsberechtigt:
    Julia Frank und Daniel Frank (V.i.S.d.P.)

    Newsletter abbestellen