Die AG möchte Frankfurt darin unterstützen, digitale Technologien zu nutzen, um soziale und ökologische Nachhaltigkeit zu erreichen und die digitale Souveränität des Einzelnen herzustellen. Sie möchte das Thema prominent, mit konkreten Forderungen und einem konkreten Umsetzungswillen in der Stadtpolitik positionieren. Mittel- bis langfristig soll Frankfurt in möglichst vielen Anwendungsbereichen zu Digitalisierungslösungen kommen, die bundesweit vorgezeigt werden können.

Für dieses Ziel versteht sich die AG als "Think Tank“ und möchte die Stadtverordneten in ihrer Arbeit unterstützen, etwa bei der Formulierung von Anträgen, aber auch als Wissensreservoir, Beobachter- und Signalgeberin von relevanten Ereignissen auf Kreis-, Regional-, oder Landesebene (etwa Ausschreibungen). Hauptanliegen bleibt die Zuarbeit für kommunale Akteure, gleichzeitig soll die besondere Erfahrung, die in der Konkretisierung von „Digitalisierung“ liegt, ggf. auch an die Landes- oder Bundesebene weiter gegeben werden. 

Die Bereiche Bildung, Stadtplanung, Datenschutz und Datensicherheit, Mobilität und Verwaltungsinnovation sind uns hierbei besonders wichtig.

Mitmachen?

Kontaktpersonen:

Friederike von Franqué und Philipp Lohner

Mailadresse:

agdigitales(at)gruene-frankfurt(dot)de