Rückenwind für die Verkehrswende

Wir Frankfurter Grünen kämpfen seit vielen Jahren für eine Verkehrswende in unserer Stadt. Dazu gehört auch eine Förderung des Radverkehrs, die vor 12 Jahren mit der von uns GRÜNEN durchgesetzten Gründung eines eigenständigen Verkehrsdezernats eingeleitet wurde. Seither ist unter den GRÜNEN Dezernenten Lutz Sikorski und Stefan Majer viel geschehen - Radfahren gegen Einbahnstraßen, die deutliche Ausweitung von Abstell- und Verkehrsflächen für Radfahrer*innen, die Gründung des Radfahrbüros, erste Fahrradparkhäuser und öffentliche Kampagnen sowie viele weitere Verbesserungen für den Radverkehr sind eingeleitet worden. Doch es ist noch ein weiter Weg bis zu einer wirklich fahrradfreundlichen Stadt und bis zu einem Anteil des Radverkehrs am Gesamtverkehr, der der von uns gewünschten Verkehrswende gerecht werden würde. Deswegen freuen wir uns sehr über die Initiative von Bürger*innen, die am vergangenen Donnerstag ein Bürgerbegehren für das Fahrrad (siehe Anlage) öffentlich vorgestellt haben. Wir unterstützen dieses Signal für eine echte Verkehrswende und für eine fahrradfreundliche Stadt Frankfurt ausdrücklich, freuen uns darüber, Details der Initiativen mit den Initiator*innen diskutieren zu können, und bieten dem Bündnis sowie allen weiteren Initiativen zur Förderung der Verkehrswende unsere solidarische Beteiligung an.