FRANKFURT NEU DENKEN – Grüne beschließen nach Programm auch Liste demokratisch

Die Frankfurter GRÜNEN haben am vergangenen Wochenende bei einem 2-tägigen Parteitag im hybriden Format ihre Liste für die Wahl zur Stadtverordnetenversammlung am 14. März 2021 aufgestellt.

„Mit 78 Personen auf unserer Liste für die Kommunalwahlen bekommt unser Motto FRANKFURT NEU DENKEN auch Gesichter“, so Beatrix Baumann und Bastian Bergerhoff, Vorstandssprecher*innen der Frankfurter GRÜNEN.

„Wir GRÜNE haben mit diesem ersten hybriden Parteitag gezeigt, wie es auch unter Corona-Bedingungen gelingen kann, echte Teilhabe an politischen Entscheidungen zu organisieren. Es ist uns gelungen, unsere Tradition der offenen Diskussion und Entscheidung in ein angemessenes Format zu überführen: Über 20 Stunden haben wir online die Vorschlagsliste diskutiert und Platz für Platz erstellt, bei der abschließenden, am Sonntagabend mit Masken und Abstand durchgeführten Versammlung, gab es keine Wünsche nach Veränderungen der Liste und einen mit großer Mehrheit getroffenen Beschluss des Wahlvorschlags“, so Baumann.

Als Spitzenkandidat*innen wurden Martina Feldmayer und Bastian Bergerhoff gewählt. Martina Feldmayer ist eine erfahrene Kommunal- und Landespolitikerin, Bastian Bergerhoff führt und vertritt über inzwischen 10 Jahre die Partei als Vorstandssprecher. Beide betonten in ihren Reden die zentralen Themen der GRÜNEN in Frankfurt: Die Bekämpfung der Klimakrise, den Kampf um eine offene, gleichberechtigte Gesellschaft mit Teilhabe für alle und ohne Hass, Gewalt und Rassismus, aber auch die dringend notwendige Verkehrswende und den Kampf gegen den Mangel an bezahlbarem Wohnraum.

Auf den Plätzen 3 bis 6 folgen mit Tina Zapf, Sprecherin der GRÜNEN Jugend Frankfurt, Heiko Nickel, Mitinitiator und Vertrauensperson des Radentscheids, Hilime Arslaner, langjährige Stadtverordnete mit den Schwerpunkten Integration und Wirtschaft sowie Thomas Schlimme, langjähriger GRÜNER Vertreter im Ortsbeirat im Frankfurter Westen und Urgestein der Umweltbewegung, eine Mischung aus „neuen“ und „alten“ Gesichtern der GRÜNEN.

Viele neue Gesichter bereichern die GRÜNE Liste. Mit Beatrix Baumann als Vorstandssprecherin und Initiatorin des Bündnisses Frankfurt für Frauen*rechte schlagen wir ebenso den Bogen zu Frankfurter Initiativen und Aktivist*innen wie mit Mirrianne Mahn als Mitglied der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD) oder Emre Telyakar als Sprecher der Grünen Jugend. Mit Natascha Kauder, Dimitrios Bakakis, Wolfgang Siefert, Bernhard Maier, Sylvia Momsen, Sebastian Popp und Uwe Paulsen finden sich weitere erfahrene Mitglieder der Römer-Fraktion unter den ersten 25 Plätzen – und mit Julia Eberz, Dana Kube, Christoph Rosenbaum, Johannes Lauterwald,  Silke Haug, Martina Geis, Julia Roshan Moniri, Daniel Frank und Daniela Cappelluti auch weitere neue Gesichter für den Römer.

„Wir sind eine lebendige, basisdemokratische Partei. Das macht uns aus, und wir sind stolz darauf, dass wir als erste Partei einen digitalen Listenparteitag durchführen und so unser demokratisches Politikverständnis auch in Corona-Zeiten umsetzen“, so Beatrix Baumann und Bastian Bergerhoff und Martina Feldmayer. „So haben wir in einem Prozess, der einer lebendigen Partei mit vielen neuen Mitgliedern – wir sind seit der letzten Kommunalwahl von rund 750 auf rund 1.450 Mitglieder gewachsen - gut zu Gesicht steht, nach unserem Programm auch unser Personal beschlossen.“

„Wir freuen uns sehr darauf, mit diesen 78 Personen und vielen weiteren GRÜNEN in den Wahlkampf zu ziehen. Wir haben unser Programm unter den Titel FRANKFURT NEU DENKEN gestellt, und wir zeigen auch auf, wie wir das machen möchten: Mit Mut, mit offenen Diskussionen, bunt und engagiert. Wir werden den Kampf um das Weltklima und das gesellschaftliche Klima nicht aufgeben. Wir werden im Gegenteil Frankfurt wieder zu einer führenden Stadt im Kampf gegen den Klimawandel machen, und wir werden Fragen von Teilhabe und Gleichberechtigung, von Integration und dem Kampf gegen Ausgrenzung und Menschenfeindlichkeit ins Zentrum stellen. Wir werden die Verkehrswende vorantreiben, und den Menschen Raum zurückgeben. Wir werden Frankfurts Bildungslandschaft und die Verwaltung bei der Digitalisierung unterstützen. Wir werden der Kultur mehr Raum verschaffen und ihre gesellschaftliche Relevanz deutlich machen und berücksichtigen. Und wir werden gemeinsam mit den Unternehmen und den Beschäftigten innovativ, mutig und optimistisch eine wirklich nachhaltige Wirtschafts- und Arbeitswelt voranbringen. So werden wir die Frankfurter*innen beteiligen, und so wird es mit dem neuen Denken auch zu einem neuen Handeln kommen“, so Feldmayer und Bergerhoff abschließend.

Die komplette Liste der Frankfurter GRÜNEN:

  1. Martina Feldmayer
  2. Bastian Bergerhoff
  3. Tina Zapf
  4. Heiko Nickel
  5. Hilime Arslaner
  6. Thomas Schlimme
  7. Julia Eberz
  8. Emre Telyakar
  9. Natascha Kauder
  10. Dimitrios Bakakis
  11. Dana Kube
  12. Wolfgang Siefert
  13. Mirrianne Mahn
  14. Bernhard Maier
  15. Sylvia Momsen
  16. Christoph Rosenbaum
  17. Beatrix Baumann
  18. Johannes Lauterwald
  19. Silke Haug
  20. Sebastian Popp
  21. Martina Geis
  22. Uwe Paulsen
  23. Julia Roshan Moniri
  24. Daniel Frank
  25. Daniela Cappelluti
  26. Volker Meisinger-Persch
  27. Julia Frank
  28. David Edelmann
  29. Katharina Knacker
  30. Manuel Denkwitz
  31. Lena Ulrich
  32. Uli Baier
  33. Friederike von Franqué
  34. Wendel J. Burkhardt
  35. Marlene Riedel
  36. Florian Chiron
  37. Brigitte Abraham
  38. Daniel Brenner
  39. Heike Strobel
  40. Jan Schierkolk
  41. Angela Hanisch
  42. Hans Drexler
  43. Andrea Graf
  44. Helmut Seuffert
  45. Sabine Klopp
  46. Reinhard Klapproth
  47. Noreen von Schwanenflug
  48. Ingmar von Franqué
  49. Bärbel Spiegel
  50. Nils Müller
  51. Ulrike Neißner
  52. Jürgen Eiselt
  53. Angela Rühle
  54. Mehmet Agatay
  55. Hanneke Heinemann
  56. Mirko von der Weth
  57. Vivian Grudde
  58. Thomas Odemer
  59. Petra Thomsen
  60. Robert Schuppan
  61. Odette Barbosa de Lima
  62. Christian Setzepfandt
  63. Helga Dörhöfer
  64. Ben Seel
  65. Ariane Schön
  66. Leo Volck
  67. Monika von der Brüggen
  68. Kirill Gettmann
  69. Petra-Carmen Weber
  70. Ronald Bieber
  71. Katrin Haus
  72. Robert Jänicke
  73. Natalie Becker
  74. Ursula auf der Heide
  75. Nargess Eskandari-Grünberg
  76. Claus Möbius
  77. Rosemarie Heilig
  78. Stefan Majer