Grüne in Frankfurt verurteilen LSBT*IQ-feindlichen Angriff in Frankfurt

„Mit Entsetzen haben wir den Bericht über einen menschenfeindlichen Angriff auf eine Person aus der LSBT*IQ-Community auf der Zeil verfolgt. Unsere Gedanken sind bei dem Opfer dieses Angriffs. Wir wünschen, dass die physischen und auch psychischen Verletzungen heilen. Wir verurteilen diese menschenfeindliche Gewalttat auf das Schärfste. Die Polizei ist aufgefordert, in ihren Berichten Angriffe aus Motiven, die sich aus gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit speisen, auch direkt als solche zu benennen. Nur so entsteht ein realistisches Bild und nur so kann gezielt gegen solche Taten vorgegangen werden“, so Beatrix Baumann und Bastian Bergerhoff, Vorstandssprecher*innen der Frankfurter GRÜNEN.