Weltfrauentag im Zeichen der Care-Arbeit - GRÜNE am 8. März in der Innenstadt

Frauen* übernehmen noch immer die Hauptlast von unbezahlter Haus- und Sorgearbeit, mit gravierenden Folgen: Sie haben weniger Zeit für Erwerbsarbeit, genieren weniger Einkommen und damit auch geringere Rentenansprüche. Diese Belastung hat sich in der Corona-Zeit noch einmal verschärft. Und genau in dieser Zeit wurde verstärkt sichtbar, dass unsere Gesellschaft ohne diese Aufgaben nicht funktioniert. Die berufliche Care-
Arbeit wird ebenfalls zum großen Teil von Frauen* ausgeführt. Es ist höchste Zeit für die gleiche Vereitlung von Sorgearbeit zwischen den Geschlechtern (Equal Care) und eine Aufwertung von Care-Arbeit.
Am 8. März findet der Weltfrauentag statt. In diesem Jahr steht für die GRÜNEN Frankfurt die berufliche und private Care-Arbeit im Vordergrund und sie erklären sich solidarisch mit den Beschäftigten aus Sozial- und Erziehungsberufen, die an diesem Tag streiken. Im Rahmen einer großen Aktion, organisiert von Ver.di, wird es einige Solidaritätspunkte in der Innenstadt geben. Der GRÜNE Solidaritätspunkt steht ab 13 Uhr am Roßmarkt. Dabei wird mit bunten Aktionen und einer interaktiven Umfrage auf die ungleichen Aufgabenteilungen zwischen den Geschlechtern aufmerksam gemacht.