Am 28. Oktober 2018 wählt Hessen einen neuen Landtag. Wir GRÜNE sind in der aktuellen Landesregierung die innovative Kraft.

Unter dem Motto "GRÜN WIRKT" sind wir 2013 angetreten, dieses Land grüner und gerechter zu machen. Nach längeren Sondierungen mit SPD und der LINKEN, an deren Ende sowohl wir wie auch die SPD zum Ergebnis kamen, dass eine Koalition nicht aussichtsreich erschien, sind wir in Verhandlungen mit der CDU eingetreten und haben einen Koalitionsvertrag ausgehandelt, der uns GRÜNE überzeugt hat. Seitdem arbeiten die GRÜNEN in der Landesregierung an der Umsetzung ihrer Ziele. Das ist nicht immer einfach, und es ist und bleibt harte Arbeit. Aber wir haben zeigen können: Unser Bundesland kann besser, es kann grüner und es kann gerechter werden, wenn GRÜNE mit gestalten.

Wir ziehen mit dieser Bilanz in die Landtagswahl. Wir haben viel erreicht, aber wir haben noch viel mehr vor. Wir gehen selbstbewusst in die Wahlen, mit vielen guten Ideen und mit viel Energie. Alle inhaltlichen Informationen zur GRÜNEN Arbeit in den letzten Jahren, zur Bilanz, aber auch zu GRÜNEN Ideen für die Zukunft finden sich auf den Seiten des Landesverbands.

Aber in Frankfurt sind neben den Zweitstimmen auch 6 Wahlkreise zu vergeben. Natürlich werben wir in diesen Wahlkreisen auch um die Erststimmen! Am 14. März haben die Frankfurter GRÜNEN auf einer Kreismitgliederversammlung die Direktkandidat*innen und ihre Ersatzkandidat*innen nominiert. Für Frankfurt treten an:

Wahlkreis 34 - Frankfurt am Main I

Griesheim, Höchst, Nied, Schwanheim, Sindlingen, Sossenheim, Unterliederbach, Zeilsheim

Direktkandidatin: Martina Feldmayer

Ich bin seit 2012 Mitglied des Hessischen Landtags und aktuell stellvertretende Fraktionsvorsitzende. Ich bin 53 Jahre alt und wohne in Frankfurt am Main, in dem lebendigen und bunten Stadtteil Höchst. In Frankfurt war ich als Stadtverordnete sechs Jahre lang unter anderem umweltpolitische Sprecherin und Ortsbeiratsmitglied im Frankfurter Westen.

Mein Aufgabengebiet umfasst die Bereiche Landwirtschaft, Wald, Verbraucherschutz und Kultur. Die Ernährungs- und Agrarwende, eine nachhaltige Waldwirtschaft und eine vielfältige Kulturszene liegen mir am Herzen. Visionen für eine bessere Welt vor Augen, aber dabei immer festen Boden unter den Füßen haben und die Visionen Schritt für Schritt Wirklichkeit werden lassen: das ist die Politik, die ich verfolge.

Wir haben als GRÜNE Landtagsfraktion in den letzten 5 Jahren mit unserer Regierungsbeteiligung viel erreicht – auch für Frankfurt. Der Kulturcampus kann durch über 100 Millionen Euro Landesmittel endlich kommen, das Städel geht in die Trägerschaft des Landes über – ein Wunsch, den die Stadt schon lange hegte. Wichtige Städtebauprogramme wie die Soziale Stadt stärken Quartiere im Frankfurter Westen, in Nied und Sossenheim, um nur einige wenige Punkte zu nennen. Wir haben also viel erreicht, aber noch viel vor. Und ich will gerne weiter gestalten!

facebook: martina.feldmayer.3
WWW: martinafeldmayer.de
E-Mail: m.feldmayer(at)ltg.hessen(dot)de

Ersatzkandidatin: Hanneke Heinemann

 

 

Wahlkreis 35 - Frankfurt am Main II

Bockenheim, Hausen, Heddernheim, Niederursel, Praunheim, Rödelheim

Direktkandidatin: Miriam Dahlke

Geboren und aufgewachsen bin ich im Frankfurter Nordwesten. Seit meinem Abitur an der Liebigschule in Westhausen (2008) und einem Studium der Volks- und Betriebswirtschaftslehre bin ich in der Entwicklungszusammenarbeit angestellt.

Meine Generation ist die erste, die die Auswirkungen des Klimawandels erlebt. Ich engagiere mich bei Bündnis 90/ Die GRÜNEN, weil ich glaube, dass zivilgesellschaftliches Engagement alleine nicht ausreicht, sondern bessere staatliche Rahmenbedingungen im Energie- und Gebäudesektor, bei Verkehr und Wirtschaft benötigt werden.

Seit 2016 bin ich Fraktionsvorsitzende im Ortsbeirat 7. Als Kommunalpolitikerin beschäftige ich mich mit konkreten Fragen dazu, wie wir uns in und um Frankfurt weiterhin wohl fühlen und gleichzeitig umweltfreundlicher leben und uns fortbewegen.

Darüber hinaus liegt mir die Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders am Herzen. Gleichstellung bedeutet für mich gleiche Repräsentanz von Frauen und Männern in Gremien und Führung – in Wirtschaft und Politik!
Diese Ziele lassen sich mit einer guten GRÜNEN Politik in der Landesregierung erreichen. Daher engagiere ich mich auch bei der Landtagswahl für möglichst viel GRÜN!

facebook: miriam.dahlke.gruen
E-Mail: miriamdahlke(at)gruene-obr7(dot)de

Ersatzkandidat: Ben Seel

 

 

Wahlkreis 36 - Frankfurt am Main III

Altstadt, Bahnhofsviertel, Dornbusch, Eschersheim, Gallus, Ginnheim, Gutleutviertel, Innenstadt, Westend

Direktkandidat: Sebastian Popp

Ich bin 1964 in Hannover geboren und dann 1968 „eingeplackt“ und als geschäftsführender Gesellschafter in der Kreativ- und Kulturwirtschaft tätig.

Wir sehen in Echtzeit die Pole schmelzen, aber auch, dass grüne Energie Standard wird. Ich will mehr sichtbar machen als Kompromisse. Was ist der richtige Weg? Wir müssen neu darüber streiten, den Mut haben, GRÜNE Positionen zu vertreten, auch wenn sie – noch – nicht mehrheitsfähig sind. Das ist unsere Geschichte.

Deshalb ist es mir wichtig, den Kompromiss nicht schon im Kopf zu haben, bevor die Verhandlung beginnt. Komplexe Fragen brauchen komplexe Antworten.

Es ist unsere Aufgabe, dem Experimentieren in der Politik wieder Raum zu geben. Ich weiß aus meiner Arbeit in Kunst und Kultur, welche Bedeutung Freiräume haben. Kunst hilft, den Blick auf die Welt zu verändern, Debatten anzuschieben und Geschichten zu erzählen.

Alle wissen, dass Kultur manchmal zu schnell zur Disposition steht. Und alle wissen, dass sie bedingungslos ist, wenn es darum geht, Grenzen zu überwinden: Milieugrenzen, Verständnisgrenzen und Bildungsgrenzen. Ich stehe für GRÜNE Kulturpolitik. Als Pflicht und nicht als nice to have.

E-Mail: sebastian.popp(at)gruene-hessen(dot)de

Ersatzkandidat: Oliver Eberz

 

 

Wahlkreis 37 - Frankfurt am Main IV

Niederrad, Oberrad, Sachsenhausen

Direktkandidatin: Mirjam Schmidt

Ich bin 1977 geboren und im oberfränkischen Kulmbach aufgewachsen. Heute bin ich in Frankfurt zu Hause. Einer Stadt, die so vielfältig und bunt ist, wie die Menschen, die in ihr leben. Ich bin froh, dass ich hier die Möglichkeit habe, mit GRÜNER Politik für eine offene Gesellschaft zu kämpfen, die für alle Menschen ein Zuhause bietet.

Ich habe mit anderen engagierten GRÜNEN Mitgliedern eine Europakampagne ins Leben gerufen, die mit sehr viel Leidenschaft für die europäische Vision von Frieden, Demokratie und Rechtstaatlichkeit in unserer Stadt und unserem Bundesland kämpft. Die europäische Integration ist eine beispiellose Geschichte für dauerhaften Frieden, das Überwinden von Grenzen und das Zusammenwachsen von Menschen, und ist gerade für Hessen essentiell wichtig. Dieser Erfolg ist keine Selbstverständlichkeit, sondern es ist notwendig, dass man sich jeden Tag wieder neu dafür einsetzt. Meine Vision ist die eines gerechten, freiheitlichen und sozialen Hessen im Herzen Europas, das für alle Menschen lebenswert ist und bleibt und in dem Ökologie, Klimaschutz und Teilhabe durch echte GRÜNE Politik erreicht wird.

Dafür kämpfe ich – bei der Landtagswahl 2018 und darüber hinaus.

facebook: MirjamSchmidt2018
E-Mail:
mirjam.schmidt(at)gmx(dot)net

Ersatzkandidatin: Andrea Graf

 

 

Wahlkreis 38 - Frankfurt am Main V

Bornheim, Nordend, Ostend

Direktkandidat: Marcus Bocklet

Ich bin gebürtiger Frankfurter und fühle mich hier auch pudelwohl, in einer Stadt voller kultureller und sozialer Gegensätze, aber immer offen und tolerant für Neues.

Von 1993 bis 2006 war ich Stadtverordneter, seit 2005 bin ich in der Landtagsfraktion als Sozialpolitiker tätig. Mein erstes Ziel dort war es, den üblen Kahlschlag der Regierung Koch mit über 30 Millionen Euro Kürzungen im Sozialbereich rückgängig zu machen. Im Jahre 2014 konnten wir GRÜNE diese 30 Mio wieder in den Etat einstellen. Damit werden in über 50 Punkten soziale Einrichtungen wieder gefördert. Der Ansatz beläuft sich 2019 auf über 118 Mio, ein großartiger Erfolg für den sozialen Zusammenhalt in Hessen, den es gilt zu verteidigen.

In Zukunft will ich mich für den weiteren Ausbau der Kinderbetreuung und die intensive verbesserte Integration von Migrant*innen und Geflüchteten einsetzen. Wir müssen auf allen Ebenen den sozialen Zusammenhalt stärken, sonst ist die Demokratie auf Dauer gefährdet.

Eine besondere Bedeutung hat dieses Mal meine Kandidatur im Nordend, Bornheim und Ostend. Nach aktuellen Prognosen liege ich hier vor CDU und SPD, ich möchte als erster GRÜNER den Wahlkreis direkt gewinnen. Deshalb meine Bitte: In diesen drei Stadtteilen BEIDE STIMMEN GRÜN!

facebook: marcusbocklet
WWW: marcusbocklet.de
E-Mail: regionalbuero(at)marcus-bocklet(dot)de

Ersatzkandidatin: Karin Guder

 

 

Wahlkreis 39 - Frankfurt am Main VI

Bergen-Enkheim, Berkersheim, Bonames, Eckenheim, Fechenheim, Frankfurter Berg, Harheim, Kalbach, Nieder-Erlenbach, Nieder-Eschbach, Preungesheim, Riederwald, Seckbach

Direktkandidat: Taylan Burcu

Ich bin 1985 in Frankfurt geboren und lebe seitdem im Frankfurter Nordosten. Ich arbeite als Geschäftsführer eines gemeinnützigen Unternehmens. Daneben beende ich zurzeit mein Jurastudium.

Seit 2016 bin ich Mitglied im Ortsbeirat 10 („Nord-Ost“) und Frankfurter Stadtverordneter, ich sitze im Präsidium des Stadtparlaments und bin Mitglied des Sicherheits- und Rechtsausschusses und des Ausschusses für Umwelt und Sport.

Ich bewerbe mich um dieses Mandat, weil ich zum einen unsere Freiheitsrechte auch angesichts von Widerständen verteidigen und bei Angstdebatten als mäßigende Stimme auftreten möchte. Denn: die Sicherheit muss stets der Freiheit dienen - und zwar mit einer modernen, bürgernahen und gut ausgestatteten Polizei, aber auch mit wirksamer Präventionsarbeit.

Zum anderen ist es mein Ziel, gegen die Spaltung unserer Gesellschaft anzukämpfen und der Gefährdung unseres friedlichen Zusammenlebens durch Rassisten und Extremisten entschlossen entgegenzuwirken.

Ich trete an für die Verteidigung unserer offenen, vielfältigen und liberalen Gesellschaft, den Schutz unserer Lebensgrundlagen, für soziale und innere Sicherheit und gleiche Rechte und Chancen für ALLE!

facebook: taylan.burcu.gruen
E-Mail: t.burcu(at)outlook(dot)de

Ersatzkandidatin: Sabine Klopp