Logo Sonnenblume

Freitag, 28.6.2024

Jedes Jahr im Juni feiern wir in ganz Deutschland die LGBTQ+ Community mit Paraden, Partys und Protesten.
Warum im Juni? 
Der Pride Month erinnert an die Stonewall-Aufstände von 1969 in New York, bei denen sich die LGBTQ+ Community gegen Diskriminierung und Polizeigewalt wehrte. Diese Ereignisse gelten als Wendepunkt in der Geschichte der LGBTQ+ Bewegung und sind der Grundstein für die heutigen Pride-Feiern.
Für die LGBTQ+ Community bedeutet der Pride Month nicht nur Feiern, sondern auch Sichtbarkeit und Zusammenhalt. Es ist eine Zeit, um auf die Fortschritte im Kampf für Gleichberechtigung hinzuweisen, aber auch auf die Herausforderungen, die noch bestehen. Diskriminierung, Gewalt und rechtliche Ungleichheiten sind leider immer noch Realität für viele Menschen in der Community.

Auch für die Gesellschaft insgesamt ist der Pride Month wichtig. Er bietet die Gelegenheit, über Vielfalt und Inklusion nachzudenken und Vorurteile abzubauen. Durch die Teilnahme an Pride-Veranstaltungen oder das Setzen kleiner Zeichen der Solidarität können alle ein Stück zu einer offeneren und gerechteren Welt beitragen.
Der Pride Month ist somit weit mehr als nur eine Feier. Er ist ein kraftvolles Symbol für Freiheit, Gleichheit und Menschenrechte und erinnert uns daran, dass die Arbeit für eine inklusive Gesellschaft nie aufhören darf.
Ein ebenso kraftvolles Symbol für eine inklusivere Gesellschaft war die gestern in Kraft getretene Reform des Staatsangehörigkeitsgesetztes. Die Novellierung ermöglicht nunmehr Mehrstaatigkeit, würdigt die Lebensleistung von ehemaligen Gastarbeiten sowie in Deutschland geborenen Kindern ausländischer Eltern.
Möge dieser Juni ein Monat hin zu einer gerechteren Gesellschaft sein!
Übrigens: auch dieses Jahr sind wir GRÜNE mit unserem geschmückten Wagen auf dem Frankfurter CSD vertreten; also save the Date : 09. - 11. August!

In diesem Sinne euch einen Happy Pride Month,

euer 
Nico Yazdani
Beisitzer im Kreisvorstand