Hier klicken, wenn der Newsletter nicht richtig dargestellt wird
 

GRÜNE WOCHE 13/2021 (01.04.2021)

Liebe Freund*innen,

Nach der Wahl ist nach der Wahl: Das Ergebnis und unsere große Freude habt ihr letzte Woche schon Beatrix' Intro entnommen. Diese Freude hält an, und zur Freude kommt nun viel Arbeit dazu - wir sind mit der von unserer Kreismitgliederversammlung damit beauftragten Kommission mitten in den Sondierungen zur Frage, mit welchen Partnern wir uns im Römer am Besten die Umsetzung unserer GRÜNEN Ziele vorstellen können. Das Wahlergebnis ist in dieser Hinsicht eine Herausforderung - denn es gibt viele Fraktionen und keine klaren Mehrheiten. Diese Herausforderung nehmen wir an. Wir haben als Kommission bereits einige Gespräche hinter uns. Sie waren konstruktiv und auf allen Seiten vom Willen geprägt, den Auftrag der Wähler*innen zu guter Politik für Frankfurt umzusetzen (natürlich gehen die Vorstellungen der einzelnen Parteien, was genau diese gute Politik ist, auseinander). Wir treffen uns mit allen Parteien, die nicht dem rechtspopulistischen oder rechtsextremen Spektrum angehören und mit denen Mehrheitskonstellationen denkbar sind. Und wir treffen uns auch in all diesen Konstellationen.

Unsere Kreismitgliederversammlung hat uns diesen Auftrag gegeben, und den nehmen wir sehr ernst. Wir waren ursprünglich der Hoffnung, dass wir bereits am 9. April im Rahmen einer weiteren Kreismitgliederversammlung zu einem Ergebnis in der Frage, mit welchen Partnern wir Koalitionsverhandlungen aufnehmen wollen, kommen können. Diesen Termin haben wir im Kreisvorstand auf Vorschlag der Sondierungskommission jetzt verschoben - denn uns allen sind gründliche Sondierungen wichtig. Wir werden uns also erst eine Woche später, am 16. April, mit den Sondierungsergebnissen auseinandersetzen können. Als Mitglieder der Sondierungskommission danken wir dem Vorstand dafür, dass er unserem Wunsch gefolgt ist - und als Mitglieder des Vorstands danken wir allen Mitgliedern für ihr Verständnis für diese Verschiebung. Und wir danken allen Beteiligten dafür, dass diese Gespräche vertraulich laufen (und allen nicht direkt Beteiligten für ihr Verständnis für diese Tatsache) - nur so besteht, in welcher Konstellation auch immer, eine Chance dafür, dass auch eine Koalition vertrauensvoll zusammen gute Arbeit für Frankfurt machen kann. Wir arbeiten weiter intensiv auf dieses Ziel hin!

Nach der Wahl ist aber auch vor der Wahl. Die Bundestagswahlen im Herbst beschäftigen uns als Partei natürlich schon sehr. Die Mitglieder unter Euch merken das schon daran, dass diese GRÜNE WOCHE bereits einen Termin für einen Mitgliederabend zum Bundestagswahlprogramm enthält (siehe unten!). Wir haben mit Deborah Düring und Omid Nouripour zwei Direktkandidat*innen, die extrem motiviert sind - und tatsächlich auch beide Chancen haben, ihre Wahlkreise in Berlin vertreten zu dürfen. Laut https://www.wahlkreisprognose.de/ haben wir aktuell in beiden Wahlkreisen einen leichten Vorsprung! Natürlich fliesst noch viel Wasser den Main herunter. Natürlich ist Politik schnelllebig. Aber: in einer solchen Position waren wir noch nie. So motiviert und bewegt wie aktuell war die Partei noch selten. Wir haben tolle Menschen auf allen Ebenen und sind mit Annalena Baerbock und Robert Habeck hervorragend repräsentiert. Der Wahlprogrammentwurf steht schon online (https://www.gruene.de/artikel/wahlprogramm-zur-bundestagswahl-2021 ) und wird in der Partei breit diskutiert. Für alle inhaltlich Engagierten, denen unsere Programmdebatte fehlt: Gute Nachrichten! Für alle Wahlkämpfer*innen, denen der Kommunalwahlkampf schon fehlt: Gute Nachrichten!

Und die neue, 23-köpfige, bunte, engagierte Römerfraktion hat sich konstituiert und geht am Wochenende das erste mal in eine Klausur.

Ihr seht: Der Frühling sprießt. Wir hoffen, ihr habt gesunde und wunderbare Tage - und bleibt engagiert!

Herzliche Grüße

Beatrix Baumann und Bastian Bergerhoff

Stellenausschreibung

Der Kreisverband Frankfurt von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN sucht zur Unterstützung der Geschäftsstelle, ab 1. Mai 2021, eine/n Vorstandsassistent*in (m/w/d) in Vollzeit

Deine Aufgaben:

  • Vor- und Nachbearbeitung sowie Teilnahme an Vorstandssitzungen.
  • Unterstützung der Pressearbeit des Vorstands.
  • Bearbeitung von Korrespondenz und Anfragen.
  • Planung, inhaltliche Vorbereitung, sowie die organisatorische Umsetzung aller parteiinternen Veranstaltungen (Parteitage).
  • Schnittstelle zwischen Vorstand und Delegierten, Stadtteilgruppen, sowie der Arbeitsgemeinschaften.
  • Vertretung der Leiterin der Kreisgeschäftsstelle sowie der Referentin für Öffentlichkeitsarbeit.

Du bringst mit:.....

  • Einen tätigkeitsbezogenen Hochschulabschluss oder gleichwertige Erfahrungen/Tätigkeiten.
  • Ein hohes Maß an Belastbarkeit, Zuverlässigkeit, strukturiertem und konzeptionellem Arbeiten sowie die Bereitschaft, auch außerhalb der normalen Arbeitszeit zu arbeiten.
  • Selbständiges Arbeiten und Organisationsvermögen.
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift.
  • Erfahrung im Planen und Durchführen von Veranstaltungen.
  • Fundierte Kenntnisse in der Anwendung der Standard-Office-Software sowie von Videokonferenzsystemen.
  • Eine Affinität zu den Werten und Zielen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.

Bereits vorhandene Kenntnisse grüner Parteistrukturen sind von Vorteil.

Die ganze Stellenausschreibung findet ihr hier.

THEMEN

Fraktion der GRÜNEN im Römer hat sich konstituiert
Neues aus dem Römer

Bundesrat folgt der Hessischen Initiative gegen den illegalen Handel mit fluorierten Treibhausgasen
Neues von Martina Feldmayer, MdL

Rekordhoch bei Erzieher*innenausbildung
Neues von Marcus Bocklet, MdL

Testen Testen Testen und Kontaktverfolgungs-App
Neues von Miriam Dahlke, MdL

„Aktion Generation – lokale Familien stärken“ & Frohe Ostern
Neues von Taylan Burcu, MdL

Brasilien, SPD-Männerwirtschaft, Afghanistan, Libanon, Myanmar, Stichwahlen
Neues von Omid Nouripur, MdB


GRÜNE Podcasts für die Osterferien
Mehr dazu hier

 

TERMINE

Donnerstag, 01. April: Islamismus-Kritik - Zwischen rechter Instrumentalisierung und linkem Schweigen

Donnerstag, 01. April: Hessen ist Teil der LGBTIQ-Freedom Zone!

Mittwoch, 07. April: Frankfurts starke Frauen - Der digitale Stadtrundgang

Samstag, 10. April: 30 Jahre GRÜNE JUGEND Hessen

Sonntag, 11. April: Einfach grün - Die Bauten

Dienstag, 13. April: Krisen ohne Ende - Die Rolle von Kunst und Design

Mittwoch, 14. April & 21. April: Workshop zur Klimakommunikation

Freitag 16. April: Kreismitgliederversammlung

Freitag 16. April & Samstag 17. April: FARBE BEKENNEN - Rassismus und Zivile Konfliktbearbeitung

Samstag, 17. April: Workshop zur Energiewende

Montag, 19. April: Die Widerstandsfähigkeit von Wirtschaft und Gesellschaft gegen Krisen

Dienstag, 20. April: GRÜNTalk - Zukunft der Land(wirt)schaft

Dienstag, 20. April: Neumitglieder- & Interessent*innentreffen

Dienstag, 20. April: Mitgliederabend zum GRÜNEN Bundestagswahlprogramm

GRÜNE Podcasts für die Osterferien

Die Osterferien stehen vor der Tür. Auch die Grüne Woche pausiert für diese Zeit.

Doch ihr müsst nicht komplett auf GRÜNE Inhalte verzichten. Wir haben euch eine kleine Sammlung an Podcasts zusammengestellt, die ihr während der Feiertage, oder auch danach, anhören könnt:

Uns geht's ums Ganze - Der Podcast der grünen Bundestagsfraktion
Letzte Sendung: Feministische Außenpolitik

Im Grundsatz GRÜN - Der Podcast vom Bundesverband - Zum neuen Grundsatzprogramm
Letzte Sendung: Lebensgrundlagen Schützen

Frieden & Eintracht international - Der Podcast von Omid Nouripour
Letzte Sendung: Diplomats of Color mit Tiaji Sio

Podcast - Böll Fokus - Ein fokussierter Blick auf ausgewählte Themen der Heinrich-Böll-Stiftung.
Letzte Sendung: Welt im Umbruch – Welt im Aufbruch?

Fraktion der GRÜNEN im Römer hat sich konstituiert

Neues aus dem Römer

Im Rahmen der konstituierenden Sitzung der GRÜNEN im Römer am 31. März 2021, wurden Sylvia Momsen und Dimitrios Bakakis einstimmig zur kommissarischen Spitze der 23-köpfigen Fraktion gewählt. Die Wahl des endgültigen Fraktionsvorstandes soll zu gegebener Zeit in einigen Wochen erfolgen. Dadurch hat die neue Fraktion der GRÜNEN im Römer ausreichend Zeit, sich vor dieser wichtigen Entscheidung besser kennen zu lernen, während gleichzeitig die Arbeit der Fraktion nahtlos weitergeführt werden kann.

Bundesrat folgt der Hessischen Initiative gegen den illegalen Handel mit fluorierten Treibhausgasen

Neues von Martina Feldmayer (MdL), Stv. Fraktionsvorsitzende und Sprecherin für Umweltschutz und Klimaschutz, Grüne Fraktion Hessen

Bereits 2019 hat Hessen darauf hingewiesen, dass der illegale Handel mit den F-Gasen gestoppt werden muss. Denn so ließe sich bis 2050 so viel Treibhausgas einsparen wie durch eine Milliarde Flüge von Paris nach New York hin und zurück verbraucht werden. Gut, dass nun ein Gesetz vom Bund entsprechend der hessischen Vorschläge vorbereitet wird, damit die Vollzugsbehörden nun eine Ermächtigungsgrundlage erhalten. Wer zu den weiteren Hintergründen erfahren möchte, kann hier weiterlesen.

Rekordhoch bei Erzieher*innenausbildung

Neues von Marcus Bocklet (MdL), Stv. Fraktionsvorsitzender und Sprecher für Soziales, Gesundheit und Pflege, Grüne Fraktion Hessen

Die 2020 gestartete Fachkräfteoffensive für Erzieher*innen zeigt Wirkung. Mit neuer, dualisierter Ausbildung konnten mehr Menschen als je zuvor für diesen wichtigen Beruf gewonnen werden. Wir Grüne setzen uns seit Jahren für mehr und bessere Kinderbetreuung ein. Mehr in der Pressemeldung unserer Sprecherin für frühkindliche Bildung, Kathrin Anders.

Testen Testen Testen und Kontaktverfolgungs-App

Neues von Miriam Dahlke (MdL), Sprecherin für Finanzen, Europa und Haushaltskontrolle, Grüne Fraktion Hessen

In einer Sondersitzung hat der Haushaltsausschuss letzte Woche ein neues Hilfspaket aus dem Corona-Sondervermögen freigegeben. Hauptsächlich geht es um Mittel für Selbsttests für Schüler*innen, Lehr- und Erziehungspersonal sowie Landesbedienstete. 2,5 Mio. EUR sind außerdem für die Einrichtung der Kontaktverfolgungs-App „Luca“ in Hessen vorgesehen.  Mehr Infos gibt es auf den Seiten des Landes.

„Aktion Generation – lokale Familien stärken“ & Frohe Ostern

Neues von Taylan Burcu (MdL), Sprecher für Integration, Migration und Flüchtlingspolitik, Grüne Fraktion Hessen

Das Thema zum diesjährigen Wettbewerb „Aktion Generation – lokale Familien stärken“ lautet: „Intergenerative Solidarität in Zeiten der Pandemie“
Intergenerative Projekte haben das Ziel, dass Menschen unterschiedlichen Alters und verschiedener Generationen zusammenkommen, sich gegenseitig unterstützen und idealerweise voneinander und miteinander lernen. Das Land Hessen unterstützt solche Initiativen. Im Oktober dieses Jahres wird unsere Landesregierung daher zum 7. Mal intergenerative Projekte auszeichnen, die vor Ort Verantwortung füreinander übernehmen und dabei bestehende Strukturen, Angebote und Hilfen nutzen und miteinander verknüpfen.
Unsere Landesregierung möchte in diesem Jahr vor allem die Projekte auszeichnen, in der sich die gelebte intergenerative Solidarität während der Corona-Pandemie wiederspiegelt und die auch nach Beendigung der Pandemie noch fortbestehen und funktionieren können. Andere Städte und Orte sollen sich von den innovativen Konzepten inspirieren lassen und bestenfalls diese auch für sich übernehmen, so dass hessenweit nachhaltig agiert werden kann und ein gutes Miteinander der Generationen gestärkt wird.
Der Preis ist mit 50.000 € dotiert. Wie immer entscheidet hierüber eine unabhängige Jury, die sich unter anderem zusammensetzt aus Expert*innen unserer Landesregierung, der Landesverwaltung, als auch kommunaler Spitzenverbände. Die Bewerbungsfrist endet am 30.06.2021. Den direkten Link zum Bewerbungsformular findet Ihr hier.

Frohe Ostern
Das Osterfest steht vor der Tür und auch in diesem Jahr wird es nicht „wie gewohnt“ stattfinden können. (Größere) Familienzusammenkünfte werden wieder einmal ausfallen müssen. Und für einige werden nicht einmal Feierlichkeiten im kleineren Kreis möglich sein. Mich erfüllt es jedoch mit Zuversicht, wenn ich sehe, wie der größte Teil der Bevölkerung seit nunmehr mehr als einem Jahr die Corona-bedingten Ein- und Beschränkungen einhalten und unterstützen, um sich und ihre Mitmenschen zu schützen, damit wir die nächsten Feiern „wie üblich“ erleben können. Viele Menschen haben die Beschränkungen jedoch auch als Chance genutzt, um auf unkonventionelle Weise ein Zusammentreffen mit Familie und Freunden zu ermöglichen, sei es auch „nur“ via Videotelefonie am PC oder über das Smartphone. Vielleicht nutzt auch Ihr bereits diese Möglichkeit und feiert (nun auch) das Osterfest virtuell – damit sowohl wir, als auch - passend zum Beitrag oben - unsere älteren Mitmenschen das Fest nicht (ganz) alleine verbringen müssen.

Brasilien, SPD-Männerwirtschaft, Afghanistan, Libanon, Myanmar, Stichwahlen

Neues von Omid Nouripour (MdB), Sprecher für Außenpolitik, Grüne Fraktion im Bundestag

Brasilien: Keine Amnestie für Landräuber im Amazonas
Die brasilianische Regierung, die alle erforderlichen Maßnahmen ergreifen sollte, um den Amazonas und die dort lebenden Menschen zu schützen, handelt weiterhin gegenteilig: Sie toleriert kriminelle Machenschaften wie Landraub und Eindringen in indigene Gebiete, illegale Minen und illegalen Holzraub. Die Vorstöße der brasilianischen Regierung, die bisherigen Errungenschaften im Naturschutz für die Wirtschaftsinteressen der Agrarindustrie zu schwächen, sind vielfältig. Erneut stehen nun im Nationalkongress Gesetzesentwürfe zur Abstimmung, die eine Art Amnestie für Landräuber im ganzen Amazonasgebiet vorsehen. Wie im vergangenen Jahr haben wir daher anlässlich der Abstimmung einen offenen Brief an den Präsidenten des brasilianischen Kongresses und den Präsidenten des brasilianischen Senats gesandt, um unsere Sorge über die Auswirkungen eines solchen Gesetzes auf die weitere Entwaldung im Amazonas auszudrücken. Lest auch gerne den offenen Brief (englisch).

Männerwirtschaft der SPD Frankfurt
Die SPD hat ihre beiden männlichen Direktkandidaten für die Frankfurter Bundestagswahlkreise aufgestellt. Ich danke Ulli Nissen für unsere jahrelange erfolgreiche Zusammenarbeit für die Menschen in Frankfurt. Ich freue mich auf einen fairen demokratischen Wettbewerb im Wahlkreis 183 mit Kaweh Mansoori. Es ist ja nicht sein Fehler, dass die Frankfurter SPD in beiden Wahlkreisen Männer aufstellt in Zeiten, in denen sogar Friedrich Merz über die Frauenquote nachdenkt. Mehr zum Thema könnt ihr in der Frankfurter Rundschau lesen.

Afghanistan-Mandat verlängert
Letzte Woche hat der Bundestag das Afghanistan-Mandat der Bundeswehr verlängert. Die Menschen in Afghanistan begehen derzeit das Neujahrsfest und damit den Frühlingsanfang, und es ist so schwer wie selten in den letzten Jahren und Jahrzehnten. Die Pandemie grassiert. Das renommierte Afghanistan Analysts Network spricht davon, dass in Afghanistan mittlerweile mehr Menschen an den Folgen von Covid gestorben sind als bei den bewaffneten Auseinandersetzungen in den letzten 20 Jahren. Wir Grünen sind uns einig: Wie auch immer es in Afghanistan mit dem Bundeswehreinsatz weitergeht, wir stehen solidarisch an der Seite der Menschen in Afghanistan. Schaut euch gerne auch meine Rede im Bundestag zum Thema an.

Lage der Syrer*innen im Libanon
Gemeinsam mit Ginan Osman habe ich einen FR-Gastbeitrag über die Lage der vielen Syrerinnen und Syrer geschrieben, die vor dem Krieg nach Libanon geflüchtet sind.

Myanmar
Bei der schlimmen Eskalation der Gewalt in Myanmar reichen Appelle lange nicht mehr. Peking ist hier in der Pflicht. Die Verantwortlichen für die vielen toten Zivilisten müssen persönlich und durch den Menschenrechtsmechanismus der EU belangt werden. Zudem muss Europa die Verantwortung der KP China als Schutzmacht der Junta benennen. Pekings Schutz gibt den Militärs in Myanmar die freie Hand für ihre Gräueltaten. Mehr dazu findet ihr hier.

Stichwahlen mit Grüner Beteiligung
Letzten Sonntag fanden in Hessen Stichwahlen für Ober-/Bürgermeister*innen-Ämter statt – drei Mal mit Grüner Beteiligung. Ich gratuliere Lars Keitel ganz herzlich zur Wahl als Bürgermeister von Friedrichsdorf und Albi Kündiger zur Wiederwahl in Kelkheim. Nadine Bernshausen hat als Oberbürgermeisterin-Kandidatin in Marburg einen Wahnsinnswahlkampf gemacht und ein großartiges Ergebnis eingefahren. Am Ende nur 95 Stimmen hinter dem Amtsinhaber zu liegen, ist eine tolle Leistung.

TERMINE

Donnerstag, 01. April: Islamismus-Kritik - Zwischen rechter Instrumentalisierung und linkem Schweigen

Veranstalter*innen: Bildungsstätte Anne Frank

Die extreme Rechte instrumentalisiert die Opfer islamistischer Gewalt für ihre Zwecke, um ihre migrationsfeindliche und (anti-muslimisch-) rassistische Agenda voranzutreiben. Was lässt sich dem von links entgegensetzen, ohne über das Stöckchen der Rechten zu springen? Wie könnte, sollte, müsste eine (linke) Kritik islamistischer Ideologie und Gewalt formuliert sein, die nicht rassistisch ist – und wie geht sie einher mit dem Einsatz gegen rechten Terror in einem Land, das letzteren jahrzehntelang als Problem verharmlost hat?

Mit:

  • Kevin Kühnert, stellv. Bundesvorsitzender (SPD)
  • Saba-Nur Cheema, pädagogische Leiterin der Bildungsstätte Anne Frank und Mitglied Expert*innenkreis Muslimfeindlichkeit
  • Hadija Haruna-Oelker (Moderation)

Den Livestram findet Ihr über Youtube. Mehr Infos findet Ihr hier.

Tag: Donnerstag, 01. April
Zeit: 19:00 Uhr
Ort: online

Donnerstag, 01. April: Hessen ist Teil der LGBTIQ-Freedom Zone!

Veranstalter*innenVanessa Gronemann (MdL), Miriam Dahlke (MdL)

Das EU-Parlament hat Anfang März die EU zur LGBTIQ-Freedom Zone erklärt. Das nehmen Vanessa Gronemann, MdL und Miriam Dahlke, MdL zum Anlass, um über den Hintergrund dieser Resolution und die LGBTIQ-ideologiefreien Zonen in Polen zu sprechen. Außerdem wollen wir mit euch diskutieren, was wir in Hessen, Deutschland und der gesamten EU tun können, um gegen LGBTIQ-Feindlichkeit vorzugehen und endlich gleiche Rechte für alle zu erreichen!

Tag: Donnerstag, 01. April
Zeit: 19:30 Uhr
Ort: Insta-Live bei @miriamdahlkegruen und @vangronma

Mittwoch, 07. April: Frankfurts starke Frauen - Der Digitale Stadtrundgang

Veranstalter*innenFrankfurter Stadtevents

Trotz Frauenquote ist das weibliche Geschlecht auch im 21. Jahrhundert in vielen Bereichen unterrepräsentiert, so auch im allgemeinen Bewusstsein, wenn es um Stadtgeschichte geht; dabei sind es auch in Frankfurt oft Frauen gewesen, die Herausragendes geleistet haben. Dieser Rundgang soll einen Teil der weiblichen Stadtgeschichte erlebbar machen, indem über Alltagsleben, öffentliches Wirken, Bildungsmöglichkeiten sowie verschiedene Lebensperspektiven bekannter aber auch unbekannter Persönlichkeiten berichtet wird, die u. a. aus den Bereichen Politik, Kultur, Medizin, Kunst und Architektur stammen. So unterschiedlich sie waren, sie sind alle wert, nicht in Vergessenheit zu geraten.
Die Chatfunktion ermöglicht es - ganz bequem & interaktiv - Fragen während des 1-stündigen Rundgangs an Elisabeth Lücke zu stellen.

Hier könnt Ihr euch Anmelden. Die Teilnahmegebühren betragen 12,00€. Nach der Anmeldung werden die Zugangsdaten versendet.

Tag: Mittwoch, 07. April
Zeit: 18:30 Uhr
Ort: online

Samstag, 10. April: 30 Jahre GRÜNE JUGEND Hessen

Veranstalter*innen: GRÜNE JUGEND Hessen

Am 29.03.2021 wurde die GRÜNE JUGEND Hessen 30 Jahre alt. Mit Gründungsmitgliedern, ehemaligen Vorständen und aktiven wie ehemaligen Mitgliedern möchten wir zu einer digitalen Geburtstagsparty zusammenkommen und haben ein buntes Programm zusammengestellt aus politischen Reden, Spielen und Best-Ofs der Geschichte der GRÜNEN JUGEND Hessen.

Wir freuen uns, auch euch am 10.04.2021 ab 20 Uhr auf unserer Party zu begrüßen!

Teilnehmen könnt ihr bei Zoom mit folgenden Zugangsdaten:
https://us02web.zoom.us/j/87258522537?pwd=Y3BGazFjUWNVL2p6TnNPSWhUUFg1QT09
Meeting-ID: 872 5852 2537
Kenncode: 210280

Tag: Samstag, 10. April
Zeit: 20:00 Uhr
Ort: online

Sonntag, 11. April: Einfach grün - Die Bauten

Veranstalter*innen: Deutsches Architekturmuseum

Gut durchlüftet - Singapur und Pettenbach

Yorck Förster nimmt Euch mit auf einen Rundgang durch die Ausstellung. Der thematische Fokus der Rundgänge wechselt. Jedes Wochenende werden bei der digitalen live-Präsentation andere Beispiele von begrünten Bauten vorgestellt. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, Fragen zu der Ausstellung und den Projekten zu stellen.

Das Webinar findet über ZOOM statt, ist kostenlos und ohne Teilnehmerbeschränkung.

Tag: Sonntag, 11. April
Zeit: 14:00 Uhr
Ort: online

Dienstag, 13. April: Krisen ohne Ende - Die Rolle von Kunst und Design

Veranstalter*innen: Polytechnische Gesellschaft Frankfurt a./M., Kunstgewerbeverein Frankfurt a./M.

Tagtäglich sind wir mit Krisen in einer unübersichtlichen, globalisierten Welt konfrontiert. Bei vielen gehen damit Gefühle der Überforderung und Hilflosigkeit einher. Die Wissenschaft bietet zwar Diagnosen an, doch für ein breites Publikum bleiben sie oft wenig anschaulich und schwer verständlich. Ist es da möglich, Wissenschaft und Kunst in einen Dialog zu bringen mit dem Ziel, Krisen besser zu erklären und mögliche Lösungen begreiflicher zu machen? Ist es denkbar, mit Mitteln des Designs die Akzeptanz von Lösungsansätzen zu beeinflussen? Welche Folgerung lassen sich hierbei aus der Ausstellung „Making Crises Visible“ ziehen, die 2020 im Frankfurter Senckenberg Naturmuseum stattgefunden hat?
Prof. Klaus Hesse wird den Vortrag leiten.

Den Livestram könnt Ihr entweder hier oder über Youtube verfolgen.

Tag: Dienstag, 13. April
Zeit: 19:00 Uhr
Ort: online

Mittwoch, 14. April & 21. April: Workshop zur Klimakommunikation

Veranstalter*innen: Heinrich Böll Stiftung Hessen, BUND, SoLocal Energy

Kennt ihr das? Da will man andere überzeugen, das Klima zu retten und erntet nur Kopfschütteln oder Unverständnis. Oder teils vielleicht sogar berechtigte Kritik, die uns sprachlos macht. Gute Klimakommunikation ist faktenbasiert, handlungsorientiert und fühlt sich überwiegend gut an. Sie ist authentisch und empathisch, hat ein Ziel und ist zielgruppenspezifisch. Sie benennt Co-Benefits klimafreundlichen Verhaltens. Und sie dockt an unserer Lebensrealität an.

In dem interaktiven Workshop werden Leitlinien, Beispiele und Übungen zu guter Klimakommunikation angeboten. Wir werden uns mit folgenden Themen beschäftigen:

  1. Ziele und Zielgruppe der eigenen Klimakommunikation
  2. Die Rolle von Emotionen und was uns hilft, ins Handeln zu kommen
  3. Fakten, ihre Relevanz & Vermittlung
  4. Widerstände gegen Klimaschutz: Hintergründe, Strategien und Antworten im Umgang damit

Der 2-teilige Workshop findet an zwei Terminen (14.04. und 21.04.) statt, die aufeinander aufbauen. Voraussetzung ist also, an beiden Terminen teilnehmen zu können. Bitte meldet Euch bis zum 11.04.2021 per E-Mail bei info(at)solocal-energy(dot)de an. Die Zugangsdaten folgen.

Tag: Mittwoch, 14. April und Mittwoch, 21. April
Zeit: 17:00 - 20:00 Uhr
Ort: online

Freitag 16. April: Einladung zur Kreismitgliederversammlung

Vorläufige Tagesordnung

  1. Begrüßung, Tagesordnung und Formalia

  2. Vorstellung Sondierungsergebnisse

  3. Beschluss zu Koalitionsverhandlungen

  4. Verschiedenes

Wir folgen mit dieser Einladung dem Vorschlag der Sondierungskommission, die ursprünglich für den 9.4. angedachte KMV um eine Woche zu verlegen. Die Sondierungskommission schlägt das vor, da alle initialen Gespräche konstruktiv waren und bisher keine Option ausgeschlossen werden musste. Es bleibt damit bei einer Vielzahl von Optionen, die in weiteren Gesprächen vertieft geprüft werden sollen. Wir hoffen auf Euer Verständnis für diese Änderung des ursprünglich angedachten Zeitplans.

Da die Gespräche bis kurz vor der KMV laufen werden bitten wir auch um Verständnis dafür, dass Anträge o.ä. von Seiten des Kreisvorstands oder der Sondierungskommission ggf. sehr kurzfristig eingereicht werden.

Anträge zu anderen Punkten können ab sofort unter https://frankfurt.antragsgruen.de bzw. eingesehen bzw. gestellt werden. Bitte beachtet die Antragsfrist von 7 Tagen, die wir mit unserer Geschäftsordnung festgelegt haben. Bitte beachtet auch die Hinweise unter den angegebenen Links!

Tag: Freitag 16. April
Zeit: 19:00 Uhr
Ort: https://zoom.us/j/95776774365?pwd=UW5KUXJXTEFnNkZSMkk0RllKQy9hUT09online - die Einwahldaten gehen Euch mit der Einladung zu!

Freitag 16. April & Samstag 17. April: FARBE BEKENNEN - Rassismus und Zivile Konfliktbearbeitung

Veranstalter*innen: Plattform Zivile Konfliktbearbeitung, Evangelische Akademie Villigst

Für Friedensorganisationen ist die Überwindung von Rassismus Kern ihres Selbstverständnisses. Zugleich sind auch Organisationen der Zivilen Konfliktbearbeitung Teil einer Geschichte und einer Gesellschaft, die strukturellen Rassismus reproduziert. Die Tagung FARBE BEKENNEN zeigt Wege auf, damit selbstkritisch umzugehen. Und sie leuchtet aus, mit welchen „Farben“ Zivile Konfliktbearbeitung die Palette zur Überwindung von Rassismus im Inland und im Ausland bereichern kann.

Das Programm zielt sowohl darauf ab, die eigenen Strukturen selbstkritisch zu reflektieren als auch voneinander zu lernen. Dabei stehen die folgenden Fragen im Mittelpunkt: Was sind weiße Privilegien und weiße Zerbrechlichkeit und warum sollten weiße Personen Farbe bekennen? Weshalb gibt es strukturellen Rassismus auch in einer Friedensorganisation? Wie kann Zivile Konfliktbearbeitung rassismuskritischer werden?

Die Einwahldaten werden nach einer Anmeldung versendet.

Tag: Freitag 16. April und Samstag 17. April
Zeit: Freitag: 16:00 Uhr, Samstag: 09:30 Uhr
Ort: online

Samstag, 17. April: Workshop zur Energiewende

Veranstalter*innen: Heinrich-Böll-Stiftung Rheinland Pfalz

Als Energiewende wird die Transformation der dauerhaften Strom- und Energieversorgung der Gesellschaft und Wirtschaft hin zu erneuerbaren und regenerativen Systemen bezeichnet. Das Thema ist komplex und vielschichtig, nicht zuletzt, weil technische und politische Fragen eng ineinander verzahnt sind und sich gegenseitig bedingen. Der angebotene Onlineworkshop will Einsteigerinnen* den Einstieg in das wichtige und komplexe Thema erleichtern, erklärt technische Fachbegriffe und gibt Grundwissen zum Thema Energiewende (mit Schwerpunkt auf die Stromversorgung).

Der Workshop richtet sich an Frauen* und findet digital via Zoom statt. Die Einwahldaten werden nach einer Anmeldung per E-Mail versendet: schroeder(at)boell-rlp(dot)de.

Tag: Samstag, 17. April
Zeit: 10:00 Uhr
Ort: online

Montag, 19. April: Die Widerstandsfähigkeit von Wirtschaft und Gesellschaft gegen Krisen

Veranstalter*innen: Evangelische Akademie Frankfurt

Ökonomische Widerstandsfähigkeit wurde in den vergangenen Jahren zum Schlüsselbegriff, gar zum wirtschaftspolitischen Leitbild. Mit dem Ausbruch der Corona-Pandemie stellt sich die Frage nach der Widerstandsfähigkeit von Wirtschaft und Gesellschaft verschärft. Hatte uns doch schon die Banken- und Finanzkrise der Jahre 2007 und 2008 die Anfälligkeit des Bankensystems dramatisch vor Augen geführt. Welche Maßnahmen müssen Politik und Wirtschaft in der aktuellen Situation ergreifen? Welche Verantwortung haben die Kirchen und weitere gesellschaftliche Institutionen? Wie lässt sich eine grundsätzliche Widerstandsfähigkeit entwickeln gegen Krisen, insbesondere gegen die durch die Corona-Pandemie ausgelösten langfristigen wirtschaftlichen und sozialen Folgen? Wie werden sich Wirtschaft und Gesellschaft infolge der durch die Pandemie ausgelöste Krise transformieren?

Die Einwahldaten werden nach einer Anmeldung versendet.

Tag: Montag, 19. April
Zeit: 19:00 - 21:00 Uhr
Ort: online

Dienstag, 20. April: GRÜNTalk - Zukunft der Land(wirt)schaft

Veranstalter*innen: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen

Zukunft der Land(wirt)schaft – wie erhalten wir Vielfalt auf dem Acker?

Bei unserem GRÜNTalk beschäftigt sich Hans-Jürgen Müller, Sprecher für Landwirtschaft mit dem Thema “Zukunft der Land(wirt)schaft – wie erhalten wir Vielfalt auf dem Acker?”

Also: Seid dabei, stellt Eure Fragen oder erzählt was Ihr zu dem Thema beizutragen habt.
Mit unserer Live-Webcast-Reihe „GRÜNTalk“ wollen entspannte Gespräche über spannende politische Themen direkt vom Schreibtisch, der Couch, dem Tablet oder dem Smartphone aus anbieten. So wie man sonst manchmal in der Mittagspause oder nach Feierabend über Politik plaudert, wollen wir das mit „GRÜNTalk“ jetzt auch per Videokonferenz mit Menschen aus ganz Hessen tun. Fachwissen ist hier nicht erforderlich, es geht um Eure Fragen in einem lockeren Rahmen.

Das Ganze wird als Videokonferenz mit dem Tool Zoom stattfinden. Die Zugangsdaten für diesen, wie für alle weiteren GRÜNTalks, lauten: https://us02web.zoom.us/j/88556203864, Meeting-ID: 885 5620 3864. Natürlich ist auch eine Einwahl per Telefon möglich: +49 69 3807 9883, Schnelleinwahl mobil: +493056795800,,88556203864#

Tag: Dienstag, 20. April
Zeit: 18:30 Uhr
Ort: online

Dienstag, 20. April: Neumitglieder- und Interessent*innen-Treffen

  • Was heißt: KAV, KMV, BDK, STG, OBR, AG, LAG, BAG, LMV, STVV?
  • Was beduetet das Frauenstatut?
  • Muss ich mich aktiv einbringen oder geht das auch passiv?
  • Wieviel Zeit muss ich für die Grünen einplanen?
  • Ich möchte mich in meinem Stadtteil einbringen, wie mache ich das?
  • Ich wohne nicht in Frankfurt, zu welcher Stadtteilgruppe gehöre ich dann?
  • Ich möchte mich gerne themenbezogen einbringen. Wie geht das?
  • Welche Treffen sollte ich NICHT verpassen?

Neumitglieder und Menschen, die noch überlegen, ob sie bei uns Mitglied werden wollen, haben viele Fragen. Das können wir sehr gut nachvollziehen.

Daher organisieren wir regelmäßig Infotermine. In diesen 90 Minuten erläutern wir Parteistrukturen & Partizipationsmöglichkeiten und möchten natürlich auch erfahren warum ihr Mitglied geworden seid, oder warum ihr noch zögert :-)

Eure Gesprächspartnerinnen sind:

  • Beatrix Baumann, Vorstandssprecherin & Stadtverordnete
  • Bastian Bergerhoff, Vorstandsprecher & Stadtverordneter
  • Miriam Dahlke, Beisitzerin im Vorstand & Landtagsabgeordnete
  • Mirjam Schmidt, Landtagsabgeordnete
  • Daniela Cappelluti, Geschäftsführerin & Neumitgliederbeauftragte
  • Robin Kaps, Neumitgliederbeauftragter der Grünen Jugend

Zugangsdaten:
https://global.gotomeeting.com/join/785476845,
Du kannst Dich auch über ein Telefon einwählen: +49 721 6059 6510
Zugangscode: 785-476-845

Zeit: 18:30 - 19:55 Uhr

Dienstag, 20. April: Mitgliederabend zum GRÜNEN Bundestagswahlprogramm mit Deborah Düring und Omid Nouripour

Veranstalter*innen: Bündnis 90/Die Grünen KV Frankfurt

Die GRÜNEN Bundesvorsitzenden haben kürzlich den Programmentwurf zur Bundestagswahl vorgestellt. Das Programm wird auf der GRÜNEN Bundesdelegiertenkonferenz vom 11. bis 13. Juni diskutiert und verabschiedet. Um den Entwurf zu besprechen und uns über eventuelle Änderungsanträge (Antragsschluss: 30. April) auszutauschen, veranstalten wir am Dienstag, den 20. April, ab 20 Uhr einen digitalen Mitgliederabend zum GRÜNEN Bundestagswahlprogramm.

Deborah Düring und Omid Nouripour, unsere Direktkandidat*innen zur Bundestagswahl, stellen den Entwurf vor und diskutieren ihn mit Euch.

Den Einwahllink erhaltet Ihr rechtzeitig per E-Mail.

Tag: Dienstag, 20. April
Zeit: 20:00 - 22:00 Uhr
Ort: online

So kommen eure Termine in die Grüne Woche

Immer wieder erreicht uns die Frage: Wie kommt unser Termin in die Grüne Woche? Hier findet ihr darauf die Antwort. Wir freuen uns auf eure Beiträge.

Achtung: Die Grüne Woche wird während der Osterferien nicht versendet. Der nächste Newsletter erscheint am Freitag, 23. April 2021.


HINWEIS:
Anfragen und Anmerkungen bitte an den Kreisverband:
kreisverband@gruene-frankfurt.de


Dieser Newsletter ist ein Informationsdienst des Kreisverbandes Frankfurt am Main von Bündnis 90/Die Grünen. AnsprechpartnerInnen:

Beatrix Baumann (beatrix.baumann@gruene-frankfurt.de) und Bastian Bergerhoff (bastian@bastian-bergerhoff.de), VorstandssprecherInnen von Bündnis 90/Die Grünen Frankfurt am Main

Um sich ANZUMELDEN, schicken Sie bitte eine E-Mail an: infomail-subscribe(at)lists.gruene-partei-frankfurt(dot)de

Um sich AUSZUTRAGEN, schicken Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff "unsubscribe infomail" an: sympa(at)lists.gruene-partei-frankfurt(dot)de.
 
Die E-Mail zum Ein- oder Austragen muss keinen Betreff oder Inhalt haben. Zu Ihrer Sicherheit erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail.

An- und Abmeldungen zum Newsletter der GRÜNEN im Römer können Sie hier vornehmen: www.gruene-frankfurt.de/newsletter/

Datenschutz ist uns wichtig - unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier: www.gruene-frankfurt.de/metanavigation/allgemein/datenschutz/


 

 

 
 
Folgen Sie uns auf Twitter. Werden Sie Facebook Fan.

Impressum

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Frankfurt
Oppenheimer Straße 17
60594 Frankfurt am Main

Telefon +49 (0)69 96 37 687 - 11
Fax +49 (0)69 96 37 687 - 40
E-Mail: kreisverband(at)gruene-frankfurt.de

Vertretungsberechtige:
Beatrix Baumann
Bastian Bergerhoff (V.i.S.d.P)

Newsletter abbestellen