Hier klicken, wenn der Newsletter nicht richtig dargestellt wird
 

GRÜNE WOCHE 28/2021 (27.08.2021)

Liebe Freund*innen,

„‘Ein schöner Land in dieser Zeit‘, da ist noch Hoffnung drin, eine Zukunftsaussicht die aber auch die Mitte der Gesellschaft abholen will und die sich trotzdem nicht in realitätsferner Lüftlmalerei ergeht. Die drängenden Probleme unserer Zeit sind ALLE enthalten, aber mit feinem Gespür so verpackt, dass man sie nach dem Angucken auch anpacken WILL“

Dieser Satz schlug mir heute entgegen, als ich im privaten Umfeld unseren Wahlkampfspot nicht so sonderlich großartig fand und dies auch ausdrückte. Liebe Freund*innen, es ist alles gar nicht so lustig da draußen. Die Welt dreht am Rad und wir schauen zu und sitzen in unserer Wohlstandsinsel und zerreden uns den Mund darüber, dass wir einen Wahlkampfspot nicht sonderlich gut finden. Die Situation in Afghanistan geht mir nahe, aber weil ich so schrecklich hilflos bin in der Situation lenke ich mich ab und finde unseren Wahlkampfspot blöd. Am gestrigen Abend wurde ein Anschlag am Flughafen Kabul verübt und wir können nur ahnen, was noch kommt.

Ein schöner Land in dieser Zeit. Das mag zynisch klingen, doch tatsächlich können wir alle uns davon etwas abschneiden. Den Mut, und den Willen, allen, denen alles egal scheint, zu sagen: wir wollen das Land verändern, weil wir den status quo satt haben. Wir wollen nicht mehr zusehen, wie mutlose Politiker*innen achselzuckend den Klimawandel abtun und Afghanistan zu einem Problem der Afghanen allein machen. Wir wollen an die Regierung, wir wollen es all denen zeigen, die das Jetzt so toll finden, weil die ‘Krise‘ ja noch nicht da ist. Liebe Freund*innen, die nächsten 4 Wochen haben wir noch die Gelegenheit, den Menschen in Frankfurt und darüber hinaus zu zeigen, dass wir bereit sind, deutsche Politik auch im Bundestag zu verändern.

Beide Stimmen Grün!

Euer Daniel

THEMEN

Finanzpolitik für Jobs und Rente
Neues von Marcus Bocklet, MdL

Hess*innen helfen bei Waldbränden in Griechenland
Neues von Miriam Dahlke, MdL

Migrant*innenorganisationen und Innovationsprojekte & Indischer Unabhängigkeitstag
Neues von Taylan Burcu, MdL

Neues aus Berlin
Neues von Omid Nouripour, MdB

 

Wahlkampfunterstützung  - Mehr dazu hier

Wahlkampfstände - Mehr dazu hier

 

TERMINE

Freitag, 27. August: Deborah debattiert...

Sonntag, 29. August: Sofatalk mit Debbie

Dienstag, 31. August: GRÜNTalk - Spezial mit Staatsministerin Angela Dorn

Mittwoch, 01. September: Aufruf zum Antikriegstag 2021

Donnerstag, 02. September: Kreismitgliederversammlung

Freitag, 03. September: Klima retten, Menschen schützen.

 

Vorschau

Samstag & Sonntag, 04. & 05. September: Frankfurter Immigrationsbuchmesse

Sonntag, 05. September: Hate-Speech und Demokratie

Montag, 06. September: Meet the candidate - Digitale Fragestunde mit Omid Nouripour

Dienstag, 07. September: GRÜNTalk - Spezial mit Staatsminister Kai Klose

Dienstag, 07. September: GRÜN hört zu - Queerness in der Arbeitswelt

Dienstag, 07. September: Kann man Politiker*innen vertrauen?

Mittwoch, 08. September: Townhall mit Annalena Baerbock und Robert Habeck

Samstag, 11. September: Flucht und Migration - Fahrradtour und Gespräche mit lokalen Akteur*innen

Dienstag, 14. September: Instagram-Livestream - Frage & Antwort mit Deborah Düring

Dienstag, 14. September: GRÜNTalk - Spezial mit Staatsministerin Priska Hinz

Mittwoch, 15. September: Was kostet die Welt? Chancen grüner Finanz- und Wirtschaftspolitik für Hessen

Donnerstag, 16. September: Townhall-Diskussion mit Omid Nouripour und Rosemarie Heilig

Dienstag, 21. September: GRÜNTalk - Spezial mit Staatsminister Tarek Al-Wazir

Freitag, 24. September: Gemeinsam das Klima retten?!

Finanzpolitik für Jobs und Rente

Neues von Marcus Bocklet (MdL), Sprecher für Soziales, Gesundheit und Pflege, Grüne Fraktion Hessen

„Über Geld spricht man nicht? - Können wir uns nicht mehr leisten", sind Kristina und ich uns sicher und laden hierzu ein:

Die Klimakrise ist existenzkritisch und macht einen ökologischen Umbau unserer Gesellschaft unabdingbar. Dabei brauchen alle Menschen - ob 18 oder 80 - gute, verlässliche Perspektiven. Hierzu zählen zukunftsfähige Jobs genauso wie eine auskömmliche Altersvorsorge. Nicht zuletzt zeigen uns die COVID-19-Pandemie und Flutkatastrophe auf, wie wichtig widerstandsfähige Wirtschafts- und Sozialstrukturen in Zeiten des Wandels sind. Doch wie klimaneutralen Wohlstand und soziale Gerechtigkeit politisch verankern? Und was heißt das für die Bürger*innen?

Darum gehts Dienstag Abend ab 19 Uhr mit der grünen Finanzexpertin Kristina Jeromin, Interessierten und mir. Seid dabei! (Zur Facebookveranstaltung, zur Anmeldung)


Hess*innen helfen bei Waldbränden in Griechenland

Neues von Miriam Dahlke (MdL), Stv. Fraktionsvorsitzende und Sprecherin für Finanzen, Europa und Haushaltskontrolle, Grüne Fraktion Hessen

Die extremen Waldbrände in Griechenland, deren Dimension zu groß für die Kapazität des griechischen Feuerwehrsystems war, haben uns erschüttert. Im Rahmen des EU-Katastrophenschutzverfahrens hatte Griechenland ein Hilfeleistungsersuchen gestellt. Noch am selben Tag hat Hessen seine Unterstützung zugesagt, so dass in der Folge knapp 200 Hess*innen mit 30 Einsatzfahrzeugen vor Ort helfen konnten, die Brände unter Kontrolle zu bringen. Der Einsatz dauerte insgesamt 10 Tage, die Transportkosten werden von der EU übernommen. Danke an die Feuerwehrleute, haupt- und ehrenamtlich, die mit ihrem Einsatz europäische Solidarität bewiesen und Menschen in akuter Not unterstützt haben!

Die Pressemitteilung des Innenministeriums zur Rückkehr der Katastrophenschützer*innen findet Ihr hier.

Migrant*innenorganisationen und Innovationsprojekte & Indischer Unabhängigkeitstag

Neues von Taylan Burcu (MdL), Sprecher für Integration, Migration und Flüchtlingspolitik, Grüne Fraktion Hessen

Weitere Fördermittel für Migrant*innenorganisationen und Innovationsprojekte

Kurz vor der Sommerpause habe ich in meinem „GRÜN SPRICHT" darüber berichtet, dass wir weitere Unterstützungen in Form von Fördermitteln für die hessische Integrationsarbeit bereitgestellt haben. Migrant*innenorganisationen sind wichtige zivilgesellschaftliche Akteure und Expert*innen für Integration. Insbesondere vor Ort leisten sie mit ihren Sport-, Sprach-, Weiterbildungs-, Beratungs- und Freizeitangeboten eine unverzichtbare Arbeit für Migrant*innen. Deshalb ist es wichtig und richtig, dass die Hessische Landesregierung dem gestiegenen Förderbedarf Rechnung trägt und jährlich rund 400.000 Euro für die Förderung von Migrant*innenorganisationen bereitstellt. Von dieser wertvollen Arbeit in den hessischen Kommunen profitieren alle Menschen in unserem Land – unabhängig von ihrer Herkunft.

Falls Ihr mehr über den Hintergrund des Förderprogramms „WIR – Vielfalt und Teilhabe" und der aktuellen Förderung für 2021 erfahren wollt, dann werft doch einfach einen Blick auf meine Homepage oder direkt auf mein GRÜN SPRICHT: „Wertvolle Integrationsarbeit vor Ort erhält weitere Unterstützung (Pressemitteilung)".

Indischer Unabhängigkeitstag

Am 15.08.2021 feierte unsere indische Community ihren alljährlichen Unabhängigkeitstag (Swatantrata Divas). Ich hatte dieses Jahr die Ehre, mit dem Generalkonsul und anderen bedeutenden indischen Persönlichkeiten diesen (ihren) Nationalfeiertag zu begehen und auch vor Ort ein Grußwort vor der vielfältigen indischen Community zu halten. Ein paar Eindrücke (in Bildern) findet Ihr hier.

Neues aus Berlin

Neues von Omid Nouripour (MdB), Sprecher für Außenpolitik, Grüne Fraktion im Bundestag

Afghanistan

Zwei Woche nach der Machtübernahme durch die Taliban bleibt die Lage in Afghanistan chaotisch. Seither herrscht Chaos am Flughafen, Tausende wollen raus. Die Taliban haben fast alles in der Hand. Wenn die Amerikaner draußen sind, ist der Flughafen für uns nicht mehr operabel.

Seit nun drei Wochen ist bei mir und in meinem Büro Afghanistan das Hauptthema, welches unsere volle Aufmerksamkeit und Arbeit einnimmt. In den letzten drei Wochen haben wir den Fall Kabuls beobachten können, dessen Tempo uns alle den Atem angehalten hat, wir haben beobachtet, wie Frauen immer mehr aus der Öffentlichkeit verdrängt werden und wie die ersten Nachrichten von Hinrichtungen und Misshandlungen durch die Taliban uns erreichen.

Aber vor allem war das katastrophale Versagen der Bundesregierung, das was einen sprachlos werden lässt. Die Verantwortungslosigkeit im Afghanistan-Einsatz der letzten 20 Jahre, kostet jetzt das Leben der Menschen, die uns vertraut haben. Das Scheitern in der Verantwortungsübernahme für alle Ortskräfte, wird mit Bürokratiehürden begründet, weil diese Bundesregierung so sehr Angst vor Asyl-Debatten im Wahlkampf hat, dass sie das Zeitfenster für eine geordnete Evakuierung, bewusst ausgesessen hat.

Die Evakuierungsaktionen sollen nun bis zum 31. August beendet sein und dabei haben wir nur einen Bruchteil der Ortskräfte ausfliegen können. Was passiert also mit den geschätzten mehreren zehntausend Ortskräften samt ihrer Familien? Das wir jetzt in dieser Situation sind lässt sich auf das klägliche Scheitern dieser Bundesregierung zurückführen, die uns in eine mehrfache Erpressbarkeit geführt hat, wo wir gezwungen sind mit den Taliban zu verhandeln, wenn wir Anspruch haben so viele Ortskräfte wie möglich zu retten.

In den letzten drei Wochen habe ich in vielen Interviews die Lage in Afghanistan einschätzen, analysieren und kritisieren können. Auf meiner Webseite findet ihr eine chronologische Zusammenstellung aller Ereignisse mit meinen Interviews dazu. Ich möchte euch hier nur ein paar empfehlen: Meine Podcast Folge mit dem Afghanistanexperten Thomas Ruttig , Mein Interview in den TagesThemen , mein Interview im Phoenix , mein Interview im ZDF heute journal und meine Auftritt bei Markus Lanz.  

Tunesien

Der über Monate eskalierte Machtkampf in Tunesien führt die fragile Demokratie nun an den Rand einer massiven Krise. Die politische Auseinandersetzung zwischen dem Präsidenten Kais Saied auf der einen Seite und dem Ministerpräsidenten Hichem Mechichi auf der anderen Seite hat mit der Absetzung Mechichis und der Aussetzung der Parlamentsarbeit vor einem Monat einen kritischen Punkt erreicht. Die aktuell verordnete Verlängerung des von Präsident Kais Saied vor 30 Tagen verhängten Ausnahmezustands auf unbestimmte Zeit stellt die junge Demokratie in Tunesien vor eine große Bewährungsprobe. Die Bundesregierung hat es versäumt, die vergangenen 30 Tage dazu zu nutzen, die zentralen politischen Akteure in Tunesien davon zu überzeugen, in einen inklusiven Dialog zu treten, um die Lebensbedingungen der Tunesierinnen und Tunesier zu verbessern. Die aktuell ungenügende diplomatische Aktivität der Bundesregierung wird zudem ansonsten dazu führen, dass autokratische Mächte wie Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Russland oder auch die Türkei ihren Einfluss in unmittelbarer Nachbarschaft der EU weiter ausbauen. Dies kann nicht im Interesse Deutschlands sein. In meinen beiden Pressemitteilungen zu Beginn der Eskalation und zur aktuellen Lage, könnt ihr mehr zum Thema Tunesien erfahren.

Wahlkampfunterstützung

Liebe Freund*innen,

es geht los, wir steigen ein in den Bundestagswahlkampf! Diese Wahl wird entscheiden, wie Deutschland die nächsten Jahre regiert wird, wir haben es in der Hand, für einen echten Politikwechsel zu sorgen!

Ende Juli hat euch die Kreisgeschäftsstelle bereits über unsere zahlreichen Formate informiert, die wir durchführen wollen, damit es am 26.09. bei möglichst vielen heißt: Beide Stimmen Grün!

Um das Ziel zu erreichen, bedarf es eurer Mithilfe.

Wir haben dazu eine Seite bei HiOrg eingerichtet, bei der man sich für alle Termine direkt eintragen kann, an denen wir Aktionen planen. Daniel Oberle vom Team Dezibel hat dazu ein Erklärvideo erstellt, das das ganze Prozedere wirklich gut erläutert. Vielen Dank, lieber Daniel.

Ihr findet das Video hier: youtu.be/ohs-OFhaE0Q (Danke, Sven Ganter fürs Hochladen!)

Das Formular, das ihr für eure erste Anmeldung braucht, ist das hier: forms.gle/JXgk7MKGWsLjp5Ey8

Falls ihr schon wisst, wie das alles funktioniert und bereits angemeldet seid, könnt ihr euch hier direkt zu den Terminen eintragen, an denen ihr mitmachen wollt: gffm.HiOrg-Server.de

Vielen Dank für eure Unterstützung bei all den tollen Formaten, von denen wir überzeugt sind, dass sich möglichst viele Menschen angesprochen fühlen.

Damit wir unsere Stände mit Materialien bestücken können, die Tür-zu-Tür Aktionen ausreichend Flyer haben und wir überall in der Stadt mit Plakaten auffallen, brauchen wir neben tatkräftiger Unterstützung auch Spenden:

Jeder Betrag ist willkommen, denn für:

  • 5,- € können wir 80 Debbie & Omid Flyer drucken lassen,
  • 10,- € können wir 6 Plakate aufhängen,
  • 50,- € können wir eine Veranstaltung „fett" über Social Media puschen,
  • 100,- € können wir 50 Wahlprogramme bestellen,
  • 300,- € können wir eine Großfläche plakatieren,
  • 1.000,- € können wir eine kleine Veranstaltung durchführen.

Wir freuen uns über Eure Spenden, ob klein oder groß entweder über Paypal

(Klick auf das Bild, oder sendet in Paypal die Spende an spenden(at)gruene-frankfurt.de)

oder ganz herkömmlich mit dem Betreff "Wahlkampfspende" auf folgendes Konto:

Bündnis 90 / Die Grünen,

IBAN DE 98 4306 0967 8011 8710 00 bei der GLS BANK

(Natürlich gibt es im Nachgang eine Spendenbescheinigung!)

Herzliche Grüße & vielen Dank für eure Unterstützung!

Wahlkampfstände

Samstag, 28.08. / 11:00-16:00 Uhr / Berger Str. 176 / STG4 / ab 12 Uhr mit Bastian Bergerhoff für alle Fragen rund um die (kommunalen) Finanzen

Samstag, 28.08. / 11:00-18:00 Uhr / Hauptwache

Samstag, 28.08. / 11:00-15:00 Uhr / Alt Praunheim 48 / STG7

Mitglieder-App

Habt Ihr es heut schon bemerkt? Wir vom Kreisverband Frankfurt haben unsere erste Push-Nachricht über die Mitglieder-App geschickt. Es geht um die Verbreitung wichtiger tagesaktueller Informationen.

Habt Ihr nicht bekommen? -> Aktiviert die Push-Nachrichten in der App im Einstellungsbereich UND in Eurem Handy in den App-Einstellungen!

Ihr habt die App noch gar nicht? Schnell runterladen und tagesaktuell auf dem Laufenden bleiben!

Darin gibts nicht nur die News, sondern Ihr habt Zugriff auf alle digitalen Anwendungen im Grünen Netz - der Zugang funktioniert über die Netz-ID.

Die Mitglieder-App ist die digitale Plattform für grüne Politik. Hier bündeln wir zentrale Funktionen für die Parteiarbeit. Mit der Mitglieder-App bleibst Du immer gut informiert. Unter „News“ erfährst Du relevante Neuigkeiten. Außerdem findest Du hier von A wie Antragsgrün bis W wie Wissenswerk digitale Anwendungen für Dein Engagement in der Partei. Unter „Mitglieder“ und „Kreisverband“ findest Du Kontakte zu anderen Parteimitgliedern und zu Deinem Kreisverband.

Installation unter Android

Installiere die Mitglieder-App aus dem Play Store.

Installation unter iOS

Installiere die Mitglieder-App aus dem App Store.

Installation unter Mac OS/Win 7/Win 10

Öffne die Webseite https://netz.gruene.de in deinem Browser und installiere „Das Grüne Netz“ über diesen. (Hilfe)

TERMINE

Freitag, 27. August: Deborah debattiert...

Veranstalter*innen: Stadtteilgruppe 1 - BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN KV Frankfurt

Ihr möchtet wissen, wie Kommunalpolitik und Bundespolitik zusammenspielen und was unsere Direktkandidatin für den Bundestag, Deborah Düring, dazu sagt? Dann begleitet sie auf einem Spaziergang vom Bahnhofsviertel bis zur Paulskirche über den Basler Platz und den Willy-Brandt-Platz.

Auf dem Weg diskutieren wir mit Deborah verschiedene Themen von Drogenpolitik über Verkehrs- und Wirtschaftspolitik bis hin zur „Polarisierung der Gesellschaft".

Unsere Stationen auf der Tour:

  • Treffen ab 17.00 Uhr am Hauptbahnhof Frankfurt
  • 17.30 Uhr „Drogenpolitik und Obdachlosigkeit" Hauptbahnhof Vorplatz
  • 18.15 Uhr „Stadt am Main - Verkehrspolitik" Basler Platz, Ecke Wilhelm-Leuschner-Str. (Artemide)
  • 19.15 Uhr „Wirtschaftspolitik - globale Gerechtigkeit" Willy-Brandt-Platz, €-Zeichen
  • 20.00 Uhr „Polarisierung der Gesellschaft" Paulskirche

Tag: Freitag, 27. August
Zeit: 17:00 - 20:30 Uhr
Ort: Hauptbahnbof Frankfurt

Sonntag, 29. August: Sofatalk mit Debbie

Veranstalter*innen: Grüne Jugend Frankfurt

Wie generationengerecht ist unsere Gesellschaft? Welche Vorraussetzungen müssen wir schaffen damit wir Chancengleichheit und gesellschaftliche Teilhabe für alle Generationen sicherstellen können?

Die Antwort auf diese und andere Fragen zum Thema Jugend und Generationengerechtigkeit erhaltet ihr (hoffentlich) beim "Sofatalk" der Grünen Jugend Frankfurt mit Debbie und ausgewählten Podiumsgästen. Die Podiumsdiskussion findet am Sonntag den 29.08, um 18:00 Uhr voraussichtlich am Mainufer unterhalb des Brüningparks in Frankfurt Höchst statt. Wir werden dieses spannende Thema sowohl in einer modierten Diskussion aus verschiedenen Perspektiven beleuchten, als auch allen anwesenden Personen die Möglichkeit eröffnen direkt Fragen an das Podium zu stellen.

Falls ihr nicht vor Ort mit dabei sein könnt, könnt ihr die Veranstaltung auch bequem von Zuhause aus per Instagram-Livestream auf der Seite der Grünen Jugend Frankfurt verfolgen. Wir hoffen auf Euer zahlreiches Erscheinen :)

Tag: Sonntag, 29. August
Zeit: 18:00 - 20:30 Uhr
Ort: Mainufer unterhalb des Brüningparks, 65929 Frankfurt (oder im Livestream)

Dienstag, 31. August: GRÜNTalk - Spezial mit Staatsministerin Angela Dorn

Veranstalter*innen: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen

Bei unserem GRÜNTalk Spezial ist unser Parlamentarische Geschäftsführer, Jürgen Frömmrich, im Gespräch mit der Wissenschaftsministerin Angela Dorn

Wir gehen mit vier „GRÜNTalk Spezials“ in den Endspurt unserer Live-Webcast-Reihe „GRÜNTalk“. In diesen Spezial-Talks spricht jeweils ein*e GRÜNE Minister*in gemeinsam mit einem Mitglied des Fraktionsvorstandes über die Halbzeit-Bilanz und künftige Projekte im eigenen Ressort, bzw. mit Gästen, die sich zuschalten. Sei dabei, stelle Deine Fragen oder berichte, was Du zu dem Thema sagen möchtest.

Mit unserer Live-Webcast-Reihe „GRÜNTalk“ wollen wir entspannte Gespräche über spannende politische Themen direkt vom Schreibtisch, der Couch, dem Tablet oder dem Smartphone aus anbieten.
So wie man sonst nach Feierabend über Politik plaudert, wollen wir das mit Menschen aus ganz Hessen tun.

Fachwissen ist hier nicht erforderlich, es geht um Eure Fragen in einem lockeren Rahmen. Fragen können auch vorab per Mail an gruene-online@ltg.hessen.de geschickt werden.

Zugangsdaten: us02web.zoom.us/j/88556203864 (Meeting-ID: 885 5620 3864) Natürlich ist auch eine Einwahl per Telefon möglich: +49 69 3807 9883; Schnelleinwahl mobil +493056795800,,88556203864#

Die GRÜNTalks können auch live auf Facebook mitverfolgt werden.

Tag: Dienstag, 31. August
Zeit: 18:30 Uhr
Ort: online

Mittwoch, 01. September: Aufruf zum Antikriegstag 2021

Veranstalter*innen: Deutscher Gewerkschaftsbund Frankfurt-Rhein-Main, Friedens- und Zukunftswerkstatt

Für eine Friedliche und sichere Zukunft - Abrüstung und Entspannung wählen

Die Bilanz der aktuellen Bundesregierung ist ernüchternd. Deutschland steht auf dem siebten Platz der Länder mit den größten Rüstungsausgaben. Unter den Top-Ten-Staaten weist der deutsche Verteidigungshaushalt mit einem Plus von über fünf Prozent die größten Zuwachsraten auf. Für das laufende Jahr liegt er bei knapp 47 Milliarden Euro. Und wenn es nach der scheidenden Bundeskanzlerin ginge, sollte Deutschland bis 2030 die NATO-Zielvorgabe erfüllen und zwei Prozent des BIP für Verteidigung ausgeben. Dies entspräche einer weiteren Erhöhung des Wehretats um mehr als 20 Mrd. Euro.

Um für die Bundestagswahl ein deutliches Zeichen zu setzen, findet am Antikriegstag im Rahmen des Friedensbündnisses „Abrüsten statt Aufrüsten“ zahlreiche Aktionen statt.
Beteiligt Euch! Was wir wollen, ist eine neue Politik der gemeinsamen Sicherheit.

Mehr Infos findet Ihr im Flyer.

Tag: Mittwoch, 01. September
Zeit: 17:00 Uhr
Ort: Opferdenkmal (Gallusanlage), 60547 Frankfurt

Donnerstag, 02. September: Kreismitgliederversammlung

Veranstalter*innen: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN KV Frankfurt

Vorab: Treffen für Neumitglieder und Interessierte, Beginn 18:00 Uhr (Videokonferenz)

Vorläufige Tagesordnung der KMV:

    • 19:00 Uhr: Begrüßung und Reden der Direktkandidat*innen  zur Bundestagswahl
    • 19:30 Uhr: Formalia
    • 19:40 Uhr: Wahlen
    • 20:30 Uhr: Überblick Wahlkampf
    • 21:00 Uhr: Verschiedenes

    Informationen zu den zu wählenden Positionen findet ihr online unter Antragsgrün/Wahlen - solltet ihr Fragen haben, könnt ihr euch selbstverständlich auch jederzeit an den Kreisverband oder den Kreisvorstand wenden.
    Bewerbungen und Anträge können ab sofort unter Antragsgrün eingesehen bzw. (ein)gestellt werden. Bitte beachtet die Antragsfrist von 7 Tagen, die wir mit unserer Geschäftsordnung festgelegt haben. Bitte beachtet auch die Hinweise unter den oben angegebenen Links! Aufgrund der aktuellen Situation findet die Kreismitgliederversammlung online statt. Die Einwahldaten sind euch per Mail zugesand worden.

    Tag: Donnerstag, 02. September
    Zeit: 19:00 Uhr
    Ort: online

    Freitag, 03. September: Klima retten, Menschen schützen

    Veranstalter*innen: Stadtteilgruppe 4 - BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN KV Frankfurt

    Referent*innen:

    • Manuela Rottmann, MdB
    • Omid Nouripour, MdB
    • Martina Feldmayer, MdL (Moderation)

    Deutschland hat sich vor über fünf Jahren dazu verpflichtet, alles dafür zu tun, die Klimakrise in den Griff zu bekommen und auf den 1,5 Grad-Pfad des Pariser Klimavertrages zu kommen. Doch große Ziele kann man nur erreichen, wenn man auch etwas dafür tut. Das haben wir in den letzten Jahren schmerzlich zu spüren bekommen. Viel zu lange wurde darüber gesprochen, was alles nicht geht, anstatt den politischen Rahmen dafür zu setzen, dass beim Klimaschutz alles geht. Die Klimakrise zeigt sich jetzt und nicht erst später – und deswegen handeln wir auch jetzt.

    Noch haben wir es in der Hand, das Ausmaß der Klimakrise einzudämmen und damit die Grundlagen unseres Lebens, unseres Wohlstandes und unserer Freiheit zu bewahren. Je entschiedener wir jetzt handeln, desto besser können wir schützen was uns lieb und teuer ist. Jetzt heißt es handeln statt reden. Die nächste Bundesregierung muss ihre ganze Kraft auf die Bewältigung dieser Jahrhundertaufgabe ausrichten.

    Mit unserem Klimaschutz-Sofortprogramm legen wir zehn konkrete Vorschläge vor, die Grundlage unserer Klimaschutzpolitik sein werden.

    Also, kommt vorbei, klickt euch rein und diskutiert mit!

    Einwahldaten: Über Zoom (ID: 983 1144 7050) oder per Telefon (+49 69 7104 9922, ID: 983 1144 7050, Code: 969926)

      Tag: Freitag, 03. September
      Zeit: 20:00 Uhr
      Ort: online

      VORSCHAU

      Samstag & Sonntag, 04. & 05. September: Frankfurter Immigrationsbuchmesse

      Veranstalter*innen: Frankfurter Immigrationsbuchmesse

      In diesem Jahr findet das 10-jährige Jubiläum der Frankfurter Immigrationsbuchmesse, mit Hanau als Partnerstadt statt. Dabei erinnern die Veranstalter*innen an die Opfer des Anschlags vom 19.02.2020

      Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation findet die diesjährige Veranstaltung am 4. und 5. September im Freien, in Frankfurt-Heddernheim, statt. Ein vielseitiges Programm mit Buchlesungen (u.a. mit Safiye Can und Canan Topcu) und Musik ist vorbereitet.

      Die Frankfurter Immigrationsbuchmesse ist keine gewinnorientierte Veranstaltung, sondern eine Kulturveranstaltung, die auch der Aufklärung dient und als Beitrag zur Integration. Im Mittelpunkt stehen dabei Autor*innen anderer Muttersprachen, die auf Deutsch schreiben oder deutsche Autor*innen, die sich mit dem Thema Immigration und Menschenrechte beschäftigen.

      Teilnehmer*innen:

      • Claus Kaminsky (OB Hanau)
      • Ayse Asar, Martina (Staatssekretärin )
      • Martina Feldmayer (MdL)
      • Turgut Yüksel (MdL)

      Tag: Samstag & Sonntag, 04. & 05. September
      Zeit: 11:00 Uhr
      Ort: Auf dem Bolzplatz am Max-Kirschner-Weg, am Ende der Ludwig-Reinheimer-Straße, 60439 Frankfurt

      Sonntag, 05. September: Hate-Speech und Demokratie

      Veranstalter*innen: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN KV Frankfurt

      Hateslam mit diesen Referent*innen:

      • Fathiya Galaid (Poetry-Slammerin)
      • Tessa Ganserer (Grüne MdL Bayern)
      • Liisa Pärssinen (Response Hessen)
      • Deborah Düring, Frankfurter Direktkandidatin
      • Omid Nouripour, MdB, Frankfurter Direktkandidat

      Viel zu oft sind Menschen, die nicht in imaginäre Schemata von Normalität passen, Opfer von Hass, menschenfeindlichen und menschenverachtenden Botschaften oder gar von physischer Gewalt. Auch wer sich politisch engagiert, wird oft zur Zielscheibe. In dieser Veranstaltung kommen die Betroffenen in Form eines Hate Slams zu Wort und gemeinsam mit unseren Direktkandidat*innen für Frankfurt wollen wir politische Antworten geben.

      Bitte beachtet die Abstands- und Hygienerichtlinien.

      Der Zugang ist leider nicht barrierefrei.

      Tag: Sonntag, 05. September
      Zeit: 18:30 Uhr
      Ort: ZOOM Brönnerstraße 5-9, 60313 Frankfurt

      Montag, 06. September: Meet the candidate - Digitale Fragestunde mit Omid Nouripour

      Veranstalter*innen: Stadtteilgruppe 4 - BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN KV Frankfurt

      Seit 2006 vertritt Omid Nouripour unsere wunderbare Stadt Frankfurt im Deutschen Bundestag. Für Joschka Fischer damals ins Parlament nachgerückt, ist er bei dieser Wahl zum vierten Mal der männliche Spitzenkandidat der Hessischen Grünen und der Direktkandidat für den Wahlkreis Frankfurt am Main II (Wahlkreis 183). Bei dieser Wahl haben wir Grüne die historische Chance, Frankfurter Direktmandate zu erringen. Das geht nur mit eurem Vertrauen. Für Omid, einen typischen Frankfurter Bubb. Um Omid Nouripour besser kennenzulernen, laden wir euch ganz herzlich zu dieser digitalen Fragestunde via Zoom ein. Worauf blickt er stolz zurück? Was sind seine nächsten Ziele? Was möchte er umsetzen? Wo sieht er die größten Herausforderungen der nächsten Regierung? Was kann und will er konkret beitragen? Diesen und vielen weiteren Fragen wird sich Omid Nouripour an diesem Abend ganz persönlich live stellen. Und natürlich könnt auch ihr eure Fragen loswerden!

      Tag: Montag, 06. September
      Zeit: 19:30 Uhr
      Ort: online

      Dienstag, 07. September: GRÜNTalk - Spezial mit Staatsminister Kai Klose

      Veranstalter*innen: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen

      Bei unserem GRÜNTalk Spezial ist unsere stellv. Fraktionsvorsitzende, Martina Feldmayer, im Gespräch mit Kai Klose, Staatsminister für Soziales und Integration.

      Wir gehen mit vier „GRÜNTalk Spezials“ in den Endspurt unserer Live-Webcast-Reihe „GRÜNTalk“. In diesen Spezial-Talks spricht jeweils ein*e GRÜNE Minister*in gemeinsam mit einem Mitglied des Fraktionsvorstandes über die Halbzeit-Bilanz und künftige Projekte im eigenen Ressort, bzw. mit Gästen, die sich zuschalten. Sei dabei, stelle Deine Fragen oder berichte, was Du zu dem Thema sagen möchtest.

      Mit unserer Live-Webcast-Reihe „GRÜNTalk“ wollen wir entspannte Gespräche über spannende politische Themen direkt vom Schreibtisch, der Couch, dem Tablet oder dem Smartphone aus anbieten.
      So wie man sonst nach Feierabend über Politik plaudert, wollen wir das mit Menschen aus ganz Hessen tun.

      Fachwissen ist hier nicht erforderlich, es geht um Eure Fragen in einem lockeren Rahmen. Fragen können auch vorab per Mail an gruene-online@ltg.hessen.de geschickt werden.

      Zugangsdaten: us02web.zoom.us/j/88556203864 (Meeting-ID: 885 5620 3864) Natürlich ist auch eine Einwahl per Telefon möglich: +49 69 3807 9883; Schnelleinwahl mobil +493056795800,,88556203864#

      Die GRÜNTalks können auch live auf Facebook mitverfolgt werden.

      Tag: Dienstag, 07. September
      Zeit: 18:30 Uhr
      Ort: online

      Dienstag, 07. September: GRÜN hört zu - Queerness in der Arbeitswelt

      Veranstalter*innen: AG Queer - BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN KV Frankfurt

      An diesem Abend wollen über queere Menschen in der Arbeitswelt sprechen. Dafür haben wir Expert*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft eingeladen.

      Wie weit reicht die Verantwortung von Unternehmen und Verwaltungen für LGBTIQ*-Menschen in ihren Organisationen? Welche Hindernisse bestehen für queere Menschen im Berufsleben? Wie wirken sich solche Hindernisse auf Unternehmen und Verwaltungen aus? Welche Beiträge kann die Community selbst zur Überwindung von Hindernissen im Berufsleben leisten? Welche Bedeutung haben queere Netzwerke und Diversity-Maßnahmen? Wie entscheidend sind Unternehmenswerte und der Einsatz für LGBTIQ*-Themen von Unternehmen bei der Jobsuche und der Wahl des/der Arbeitgeber*in? Auf diese und viele weitere Fragen wollen wir gemeinsam mit euch und unseren Podiumsgästen schauen, uns austauschen und diskutieren.

      Zugangsdaten: Zoom-Meeting (ID 997 9005 9892, Code: 065808), Tel: +49 69 7104 9922 (ID: 997 9005 9892 Code: 0658089

      Tag: Dienstag, 07. September
      Zeit: 19:00 Uhr
      Ort: online

      Dienstag, 07. September: Kann man Politiker*innen vertrauen?

      Veranstalter*innen: Stadtteilgruppe 11 - BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN KV Frankfurt

      Umfragen zeigen, dass etwa 40 Prozent der Bevölkerung mehr oder weniger starkes Misstrauen gegenüber Politiker*innen und gegenüber demokratischen Institutionene äußern, was unserer Ansicht nach ein alarmierender Zustand ist und letztlich dazu führt, dass viele Menschen nicht einmal mehr zur Wahl gehen. Unser Mitglied, die Psychologin Dr. Heike Westenberger-Breuer, hat dazu eingie Überlegungen entwickelt, und möchte die Diskussion zu diesem Thema anregen.

      Tag: Dienstag, 07. September
      Zeit: 19:30 Uhr
      Ort: Gasthaus 'Zum Neuen Schwanen', Wilhelmshöher Str. 152, 60389 Frankfurt

      Mittwoch, 08. September: Townhall mit Annalena Baerbock und Robert Habeck

      Veranstalter*innen: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN KV Frankfurt

      Wir brauchen grundlegende Veränderungen, damit wir gestärkt aus der Corona-Krise herausgehen, klimaneutralen Wohlstand schaffen und Freiheit schützen. Im ganzen Land wachsen Menschen gerade über sich hinaus: Einsatzkräfte, die uns bei Überschwemmungen oder Waldbränden mutig schützen. Pflegerinnen und Pfleger, die alles für unsere Gesundheit geben. Unternehmer*innen, für die Klimaschutz Grundlage für Wohlstand ist. All diese Menschen sind bereit für eine neue Politik der Veränderung. Veränderung, die nötig ist, um Halt zu schaffen. Über all das wollen Annalena Baerbock und Robert Habeck in den kommenden Wochen mit Bürgerinnen und Bürgern im ganzen Land ins Gespräch kommen.

      • Einlass ab 17:30 Uhr
      • 17:45 Uhr Musikalische Eröffnung durch das Frankfurter Duo ROMIE
      • 18:10 Uhr Reden unserer Direktkandidat*innen Deborah Düring und Omid Nouripour
      • 18:30 Uhr Musik von Alli Neumann
      • 19:00 Uhr Reden von Annalena Baerbock und Robert Habeck

      Gebärdendolmetscherinnen dolmetschen die Veranstaltung.

      Tag: Mittwoch, 08. September
      Zeit: 17:30 Uhr
      Ort: Römerberg, 60311 Frankfurt

      Samstag, 11. September: Flucht und Migration - Fahrradtour und Gespräche mit lokalen Akteur*innen

      Veranstalter*innen: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN KV Frankfurt

      Wir planen eine Fahrradtour mit Deborah Düring zu verschiedenen Stationen, bei denen wir mit ausgewählten Referent*innen und Organisationen zu den Themen Flucht und Migration in Gespräch kommen wollen. Aus pandemischen Gründen werden die Gespräche unter den Hygiene- und Abstandsregeln im Freien stattfinden. In den Gesprächen möchte unsere Direktkandidatin für den Westen Frankfurts erfahren, wie die Inklusion von Menschen mit Fluchterfahrung und PoCs vorangetrieben werden kann. Wir freuen uns sehr, dass uns Erik Marquardt (Mitglied des Europäischen Parlaments) auf der Radtour begleitet. Erik ist Mitglied des Europäischen Parlaments. Seine Schwerpunkte liegen in den Themen Flucht, Migration und Menschenrechte.

      Wir starten vom Politiklabor aus. Wir sprechen bei unseren verschiedenen Stationen mit Prof. Dr. Meron Mendel (Direktor Bildungsstätte Anne Frank), Charlotte Nijkoufon (Vorstand und Gründerin KONE-Netzwerk) und Gelincik Tuzcu (Ansprechpartnerin für Migrant*innenorganisationen-Netzwerk für Demokratie, Verein für Kultur und Bildung). Falls Ihr es nicht schafft  an der kompletten Fahrradtour teilzunehmen, könnte ihr auch direkt zu den Routenstopps kommen. Für genauere Infos könnt Ihr euch bei tara.moradi(at)gruene-frankfurt(dot)de melden.

      Zielpunkt der Tour ist die abendliche Veranstaltung der Grünen Jugend Frankfurt zum Thema "Kein Mensch ist illegal".

      Tag: Samstag, 11. September
      Zeit: 14:00 Uhr
      Ort: Politiklabor, Berliner Straße 32, 60311 Frankfurt

      Dienstag, 14. September: Instagram-Livestream - Frage & Antwort mit Deborah Düring

      Veranstalter*innen: Grüne Jugend Frankfurt

      Debbie (Deborah Düring, 27), Sprecherin der Grünen Jugend Hessen und Mitglied der Grünen Jugend Frankfurt, geht für uns in den Bundestag! Debbie kämpft für uns: Für Klimagerechtigkeit, für die Absenkung des Wahlalters, für Diversität und gegen Rassismus! Bis zum 10.9. sammelt die Grüne Jugend über Postkarten und die Sozialen Netzwerke Fragen und Anregungen, Themen, die den jungen Wähler*innen am Herzen liegen. Fragen werden im Livestream beantwortet, Anliegen und Anregungen mit den Teilnehmer*innen diskutiert.

      Tag: Dienstag, 14. September
      Zeit: 17:00 Uhr
      Ort: online

      Dienstag, 14. September: GRÜNTalk - Spezial mit Staatsministerin Priska Hinz

      Veranstalter*innen: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen

      Bei unserem GRÜNTalk Spezial ist unser Fraktionsvorsitzender, Mathias Wagner, im Gespräch mit Priska Hinz, Staatsministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

      Wir gehen mit vier „GRÜNTalk Spezials“ in den Endspurt unserer Live-Webcast-Reihe „GRÜNTalk“. In diesen Spezial-Talks spricht jeweils ein*e GRÜNE Minister*in gemeinsam mit einem Mitglied des Fraktionsvorstandes über die Halbzeit-Bilanz und künftige Projekte im eigenen Ressort, bzw. mit Gästen, die sich zuschalten. Sei dabei, stelle Deine Fragen oder berichte, was Du zu dem Thema sagen möchtest.

      Mit unserer Live-Webcast-Reihe „GRÜNTalk“ wollen wir entspannte Gespräche über spannende politische Themen direkt vom Schreibtisch, der Couch, dem Tablet oder dem Smartphone aus anbieten.
      So wie man sonst nach Feierabend über Politik plaudert, wollen wir das mit Menschen aus ganz Hessen tun.

      Fachwissen ist hier nicht erforderlich, es geht um Eure Fragen in einem lockeren Rahmen. Fragen können auch vorab per Mail an gruene-online@ltg.hessen.de geschickt werden.

      Zugangsdaten: us02web.zoom.us/j/88556203864 (Meeting-ID: 885 5620 3864) Natürlich ist auch eine Einwahl per Telefon möglich: +49 69 3807 9883; Schnelleinwahl mobil +493056795800,,88556203864#

      Die GRÜNTalks können auch live auf Facebook mitverfolgt werden.

      Tag: Dienstag, 14. September
      Zeit: 18:30 Uhr
      Ort: online

      Mittwoch, 15. September: Was kostet die Welt? Chancen grüner Finanz- und Wirtschaftspolitik für Hessen

      Veranstalter*innen: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN KV Frankfurt

      Referent*innen:

      • Omid Nouripour, MdB, Frankfurter Direktkandidat
      • Kristina Jeromin, Bundestagskandidatin, Geschäftsführerin des Green and Sustainble Finance Cluster Germany
      • Tarek Al-Wazir, Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
      • Miriam Dahlke (Moderation), Hessische Landtagsabgeordnete, Sprecherin für Europapolitik, Finanzen und Haushaltskontrolle

      Der Finanzplatz Frankfurt ist einer der zentralen Finanzknotenpunkte in Europa und der Welt. Mit dem Auf- und Ausbau nachhaltiger Finanzstrukturen sind große Chancen für den Finanzplatz verbunden. Weltweit wetteifern große Finanzzentren um die Vorreiterschaft in Sachen Sustainable Finance. Sich diese Marktposition zu sichern und damit die nachhaltige Transformation entscheidend voranzutreiben, ist eine zentrale Entwicklungsperspektive für Hessen.
      Dabei geht es auch um die Transformation direkt vor unserer Haustür. Ob im Bereich des sozialen und ökologischen Wohnungsbaus, der energetischen Sanierung von Gebäuden oder dem Infrastrukturausbau im ländlichen Raum: nachhaltige Finanzierungsstrategien sind gefragt. Auch die in Hessen ansässige Industrie muss dabei unterstützt werden, den Strukturwandel erfolgreich zu absolvieren. In der Landwirtschaft gilt es den Übergang von der konventionellen Produktion zu mehr ökologischer Nachhaltigkeit zu gestalten. Als eines der waldreichsten Bundesländer steht Hessen vor der Herausforderung, klimaresiliente Bestandsstrukturen zu schaffen. Das alles geht Hand in Hand mit einem zukunftsfördernden Finanzsystem. Die Finanzströme, die von dem hessischen Finanzzentrum aus gelenkt werden, entfalten eine Wirkung - regional, national und global. Ob sie unsere Welt zum Positiven oder Negativen verändern, ist unsere Entscheidung! (Quelle: www.Kristina-Jeromin.de)
      Wie können wir den klimagerechten Wohlstand gewährleisten? Was steht hierzu im GRÜNEN Wahlprogramm? Und was bedeutet das insbesondere für uns Bürger*innen in Hessen?

      Tag: Mittwoch, 15. September
      Zeit: 19:00 - 22:00 Uhr
      Ort: Haus der Jugend, Deutschherrnufer 12, 60594 Frankfurt

      Donnerstag, 16. September: Townhall-Diskussion mit Omid Nouripour und Rosemarie Heilig

      Veranstalter*innen: Stadtteilgruppe 4 & Stadtteilgruppe 3 - BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN KV Frankfurt

      Klima und andere Krisen

      Referent*innen:

      • Rosemarie Heilig, Umwelt- und Frauendezernentin
      • Omid Nouripour, MdB, Frankfurter Direktkandidat

      Menschenleben retten – das ist nach dem Desaster um die Evakuierung der Gefährdeten in Kabul das oberste Gebot der Stunde. Hierfür das nur eben Mögliche unbürokratisch und umgehend zu tun und endlich Verantwortung ernst zu nehmen – das hat allerhöchste Priorität und wird uns auch in den nächsten Wochen und Monaten nicht ruhen lassen.

      Menschenleben zu retten bleibt neben der erschütternden Afghanistan-Katastrophe der Fokus eines anderen Themas, das uns ebenfalls in den nächsten Jahren und selbst Jahrzehnten größte Anstrengungen abverlangen wird. Denn Menschenleben zu retten ist letztendlich das Ziel jeder Klimapolitik, die über den Tag herausdenkt, die vorsorgt, um unkontrollierbare Entwicklungen mit nicht rückholbaren Kipppunkten zu verhindern. Die vorbereitet ist auf das, was auf der Grundlage unseres heutigen Wissens bereits absehbar ist.  So sehr die noch verbleibenden Möglichkeiten für humanitäres Handeln in Kabul im jetzigen Augenblick unsere Anteilnahme und unser uneingeschränktes Engagement brauchen, ebenso sehr bedürfen wir auch klarer Entscheidungen für konsequente Klimapolitik – und zwar von nun an. Nicht erneut in eine Krise hineinstolpern und so tun, als hätten wir sie nicht voraussehen können. Deshalb muss auch die GRÜNE Klimapolitik weiterhin zentral auf der Agenda zur Bundestagswahl bleiben.

      Bitte beachtet die aktuellen Hygiene- und Abstandsrichtlinien!

      Tag: Donnerstag, 16. September
      Zeit: 18:00 Uhr
      Ort: Bornheimer Urtürmchen, Berger Straße 185-187, 60385 Frankfurt

      Dienstag, 21. September: GRÜNTalk - Spezial mit Staatsminister Tarek Al-Wazir

      Veranstalter*innen: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen

      Bei unserem GRÜNTalk Spezial ist die Vizepräsidentin des Hessischen Landtags, Karin Müller, im Gespräch mit Tarek Al-Wazir, Staatsminister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen.

      Wir gehen mit vier „GRÜNTalk Spezials“ in den Endspurt unserer Live-Webcast-Reihe „GRÜNTalk“. In diesen Spezial-Talks spricht jeweils ein*e GRÜNE Minister*in gemeinsam mit einem Mitglied des Fraktionsvorstandes über die Halbzeit-Bilanz und künftige Projekte im eigenen Ressort, bzw. mit Gästen, die sich zuschalten. Sei dabei, stelle Deine Fragen oder berichte, was Du zu dem Thema sagen möchtest.

      Mit unserer Live-Webcast-Reihe „GRÜNTalk“ wollen wir entspannte Gespräche über spannende politische Themen direkt vom Schreibtisch, der Couch, dem Tablet oder dem Smartphone aus anbieten.
      So wie man sonst nach Feierabend über Politik plaudert, wollen wir das mit Menschen aus ganz Hessen tun.

      Fachwissen ist hier nicht erforderlich, es geht um Eure Fragen in einem lockeren Rahmen. Fragen können auch vorab per Mail an gruene-online@ltg.hessen.de geschickt werden.

      Zugangsdaten: us02web.zoom.us/j/88556203864 (Meeting-ID: 885 5620 3864) Natürlich ist auch eine Einwahl per Telefon möglich: +49 69 3807 9883; Schnelleinwahl mobil +493056795800,,88556203864#

      Die GRÜNTalks können auch live auf Facebook mitverfolgt werden.

      Tag: Dienstag, 21. September
      Zeit: 18:30 Uhr
      Ort: online

      Freitag, 24. September: Gemeinsam das Klima retten?!

      Veranstalter*innen: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN KV Frankfurt

      Gespräch zwischen Deborah Düring, Omid Nouripour und lokalen Klimaakteur*innen

      Überschwemmungen, Waldbrände, Dürren – Extremwettereignisse häufen sich weltweit. Es ist klar: Die Klimakrise hat uns längst erreicht. Der Weltklimarat IPCC hat kürzlich einen Bericht veröffentlicht, der genau das nochmal in voller Deutlichkeit unterstreicht: Wir müssen dringend handeln. Es braucht eine Bundesregierung, die Klimaschutz zur Priorität macht, damit wir noch auf den 1,5-Grad-Pfad kommen.

      Deborah Düring und Omid Nouripour sprechen im Neuen Frankfurter Garten am Danziger Platz mit lokalen Klimaakteur*innen über die Möglichkeiten und Anforderungen an die nächste Bundesregierung.

      Ab 20:00 Uhr lockeres Beisammensein mit der GRÜNEN JUGEND.

      Tag: Freitag, 24. September
      Zeit: 17:00 - 22:00 Uhr
      Ort: Neuer Frankfurter Garten am Danziger Platz 1, 60314 Frankfurt

      So kommen eure Termine in die Grüne Woche

      Immer wieder erreicht uns die Frage: Wie kommt unser Termin in die Grüne Woche? Hier findet ihr darauf die Antwort. Wir freuen uns auf eure Beiträge.


      HINWEIS:
      Anfragen und Anmerkungen bitte an den Kreisverband:
      kreisverband(at)gruene-frankfurt.de


      Dieser Newsletter ist ein Informationsdienst des Kreisverbandes Frankfurt am Main von Bündnis 90/Die Grünen. AnsprechpartnerInnen:

      Julia Frank (julia.frank(at)gruene-frankfurt.de) und Daniel Frank (daniel.frank(at)gruene-frankfurt.de), Vorstandssprecher*innen von Bündnis 90/Die Grünen Frankfurt am Main

      Um sich ANZUMELDEN, schicken Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff "subscribe infomail" an: sympa(at)lists.gruene-partei-frankfurt(dot)de.

      Um sich AUSZUTRAGEN, schicken Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff "unsubscribe infomail" an: sympa(at)lists.gruene-partei-frankfurt(dot)de.
       
      Die E-Mail zum Ein- oder Austragen muss neben dem Betreff keinen Inhalt haben. Zu Ihrer Sicherheit erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail.

      An- und Abmeldungen zum Newsletter der GRÜNEN im Römer können Sie hier vornehmen: www.gruene-frankfurt.de/newsletter/

      Datenschutz ist uns wichtig - unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier: www.gruene-frankfurt.de/metanavigation/allgemein/datenschutz/


       

       

       
       
      Folgen Sie uns auf Twitter. Werden Sie Facebook Fan.

      Impressum

      BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Frankfurt
      Oppenheimer Straße 17
      60594 Frankfurt am Main

      Telefon +49 (0)69 96 37 687 - 11
      Fax +49 (0)69 96 37 687 - 40
      E-Mail: kreisverband(at)gruene-frankfurt.de

      Vertretungsberechtigt:
      Julia Frank und Daniel Frank (V.i.S.d.P.)

      Newsletter abbestellen